LG Notebook P420: Kurze Review

Während bei vielen unserer Leser heute Feiertag ist, klingelte der Paketmann bei mir und brachte das LG Notebook P420 vorbei, eines der neuen Geräte von LG, die zwar im Januar bereits auf der CES in Las Vegas vorgestellt worden sind, aber erst jetzt in Deutschland verfügbar sind. Ich wollte euch meine kurze Meinung zum LG P420 da lassen.

Anfangen möchte ich einmal mit den technischen Spezifikationen:

Gehäusefarbe: Weiß / Schwarz
Prozessor:
Intel® Core™ i5-2410M Prozessor der zweiten Generation (2,30 GHz, Intel® Turbo-Boost 2.0 bis zu 2,90 GHz, 3 MB Intel® Smart-Cache)
Betriebssystem:
Original Windows® 7 Home Premium (64 Bit)
Arbeitsspeicher:
4 GB DDR3
Festplatte:
500 GB
Optisches Laufwerk:
DVD Super Multi (Slim)
Bildschirmgröße:
(cm (Zoll)) 35,56 cm / 14,0″ HD (1366 x 768) LED LCD / Slim Bezel
Grafikkarte:
NVIDIA® GeForce™ GT 520M mit 512 MB DDR3 VRAM und Optimus®-Technik
LAN:
Gigabit LAN
Wi-Fi:
Wireless LAN IEEE 802.11 b/g/n
Bluetooth:
Bluetooth 3.0+HS
Webcam:
1,3 Megapixel Webcam
Audio:
HD Audio, SRS WOW HD, SRS TrueSurround HD
Multimedia:
Kartensteckplatz 5-in-1 (xD, MMC, SD, MS, MS Pro)
Schnittstellen:
Kopfhörer-Ausgang, Mikrofon-Eingang, 3x USB 2.0, Integriertes Mikrofon, HDMI, VGA, RJ-45, DC-In
Akku:
6 Zellen (Li-Ion / 4400 mAh), 90 Watt AC Adapter
Software:
Microsoft Office Starter 2010 (vorinstalliert), Norton AntiVirus 2011 (90 Tage Trial-Version) LG Smart Software, LG Media Funtasia, CyberLink DVD Suite
Spezialfunktionen:
HDD Security
Besonderheiten:
Slim Display Bezel (8,7 mm), Isolierte Tastatur (schwarz)
Abmessungen:
333 mm x 221 mm x 25,9~31,5 mm
Gewicht:
mit Akku 1,99 kg
Garantie:
24 Monate Herstellergarantie (Akku: 6 Monate) mit Pick-Up & Return Service

Das Anfassgefühl. LG spricht davon, dass die Geräte besonders schmal sind. Dies macht sich als erstes am Rahmen bemerkbar. Dieser ist besonders schmal. Das Design des Geräts ist zeitlos. Keine unnötigen Verzierungen oder Schnörkel – so etwas finde ich bei einem Gerät zum Arbeiten wichtig.

Ein Pluspunkt ist das wirklich gut ausgeleuchtete Display, welches sich in einem besonders dünnen Rahmen verbirgt. Das sieht man wirklich, das macht einiges her. So haben wir beim LG Notebook P420 35,56 cm in der Diagonalen. Dies entspricht 14″ – sieht man die Gehäusemaße, dann wird man feststellen, dass man ansonsten nur 13,3″ hätte unterbringen können.

Für die täglichen Arbeiten reicht der verbaute Intel i5 der zweiten Generation definitiv aus, lediglich die Grafik (trotz Nvidia Cuda) ist nicht die leistungsstärkste, sodass ein Windows-Leistungsindex von 4,7 zurück bleibt. Dieser berechnet sich anhand des schwächsten Gliedes – dies ist die besagte Grafik. Der Prozessor kommt auf 6,9, der RAM auf 7,1, die Spielegrafik auf 6,4 und die Festplatte schlägt mit 5,8 zu Buche.

Im Standard-Lauf des PC Mark 07 kam das LG Notebook P420 auf 1714 Punkte. Hierzu sei gesagt: das LG Notebook P420 arbeitet mit der Nvidia Optimus-Technologie. Diese arbeitet automatisch und schaltet bei Dingen, die keine Grafikperformance benötigen in den niedrigen Modus, um Akkulaufzeit zu sparen.  Ich schaute diverse Filme in Full HD und arbeitete mit dem Gerät. Ab und zu war der Lüfter hörbar, allerdings in einer nicht unangenehmen Frequenz. Der Lüfter lässt sich, wie viele andere Dinge auch (WLAN, externer Monitor, Bluetooth…), direkt über die Tastatur einstellen.

Das Touchpad ist für meinen Geschmack etwas klein ausgefallen. Trotz allem kann man, wenn man sich daran gewöhnt hat, gut damit arbeiten. Die Druckpunkte der Maus befinden sich in einem nahtlosen Balken unter dem Touchpad. Die Chiclet-Tastatur hat einen guten Anschlag, teilweise sind mir die Tasten aber zu laut.

In Sachen Konnektivität kann man dem LG Notebook P420 nichts absprechen, es verfügt über WLAN nach dem n-Standard, Gigabit-LAN und sogar Bluetooth 3.0 ist zu finden. Freunde von Filmen und Medien werden sich über den HDMI-Anschluss freuen, alternativ lädt DLNA zum Streaming ein.

Die Lautsprecher sollte man, sofern man dem Musikgenuss frönt, immer standardmäßig auf SRS TrueSurround HD laufen lassen – die Ohren werden es euch danken.

Natürlich ist auch eine Webcam für Skype & Co vorhanden, diese wurde aufgrund des besonders schmalen Display-Rahmens unten links eingelassen. Witziges Detail, ich hatte erst einmal gesucht.

Die Akkulaufzeit wird mit 4,2 Stunden angegeben, 3 Stunden sollten also bei richtiger Arbeit und Video möglich sein. Das LG Notebook P420 ist ein solides Gerät mit guter Ausstattung. Es ist einfach grundsolide – mit einem tollen Display, welches sich im Büroalltag toll macht.

Dieser Beitrag wurde unter Ausgepackt abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "LG Notebook P420: Kurze Review"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

ansich spricht mich das design an. leider schreckt mich das glänzende display und die akkulaufzeit ab. 14″ empfinde ich als optimal zum arbeiten, jedoch könnte – gerade bei den 14″ displays die auflösung höher sein als 1366 x 768, das ist mir etwas zu wenig (auch bei lenovo).
für 799€ bekommt man ein wesentlich schickeres und besser ausgestattes asus notebook im 14″ bereich 🙂

danke für die review

wpDiscuz