LG stellt das Phablet G Pro 2 offiziell vor

lg_g_pro_2_1

LG hat nun das G Pro 2 offiziell vorgestellt. Das Phablet mit seinem 5,9-Zoll-Display ist der direkte Nachfolger des Optimus G Pro (5,5-Zoll-Display) und kann neben dem größeren Touchscreen mit einem leistungsfähigeren Prozessor, einer 13-Megapixel-Kamera mit optischem Bildstabilisator sowie der aktuellsten Android-Version 4.4 „KitKat“ aufwarten.

Das 5,9 Zoll große IPS-Display des neuen G Pro 2 bietet die Full-HD-Auflösung von 1920 x 1080 Pixel – also nicht etwa QHD (2560×1440) wie im Vorfeld unter anderem berichtet worden war -, was eine Pixeldichte von 373 ppi ergibt. Die Ränder links und rechts vom Bildschirm sind laut offiziellen Angaben nur 3,3 Millimeter breit. Insgesamt weist das G Pro 2 Abmessungen von 157,9 x 81,9 x 8,3 Millimeter und ein Gewicht von 172 Gramm auf.

Im Gehäuseinneren von LGs Neuvorstellung steckt der aktuelle De-Facto-Standard für Premium-Smartphones mit Android: Für eine hohe Leistung sorgt das Quad-Core-SoC Snapdragon 800 von Qualcomm, das eine GPU vom Typ Adreno 330 integriert. Dem Chipsatz zur Seite stehen 3 Gigabyte RAM, ein großer 3.200-mAh-Akku und 16 oder 32 Gigabyte Flash-Speicher. Dank eines microSD-Kartenslots lässt sich der interne Speicher zusätzlich erweitern.

An der Geräterückseite des G Pro 2 befindet sich eine 13-Megapixel-Kamera, die mit einem optischen Bildstabilisator daherkommt, den LG als OIS+ bezeichnet. OIS+ soll unter anderem dabei helfen, selbst unter schlechten Lichtverhältnissen noch bessere Fotos zu schießen als das bei anderen Smartphones derzeit möglich ist. Außerdem bietet die Kamera-Software einige interessante Funktionen. Mit dem Modus „Burst Shot“ lassen sich beispielsweise 20 Bilder schnell hintereinander aufnehmen, die danach automatisch zu einem kurzen Videoschnipsel zusammengefügt werden. Richtige Videos nimmt das Gerät mit bis zu 4K-(Ultra HD)-Auflösung auf. Außerdem gibt es einen separaten Video-Modus, mit dem sich Filme mit 120 FPS aufzeichnen und danach in drei unterschiedlichen Geschwindigkeiten bearbeiten beziehungsweise wiedergeben lassen. Die Frontkamera für Videochats bietet einen 2,1-Megapixel-Sensor.

Zu den weiteren Ausstattungsmerkmalen des Phablets gehören Unterstützung für WLAN 802.11 a/b/g/n, Bluetooth 4.0, NFC und GPS. In Mobilfunknetzen surfen Nutzer maximal mit LTE-Geschwindigkeit.

Kurz nach der Vorstellung wird LG das G Pro 2 zunächst nur auf den südkoreanischen Markt bringen. Angaben dazu, ob beziehungsweise wann das Phablet auch international verfügbar sein wird, macht der Hersteller bislang nicht. Wahrscheinlich ist es dennoch, da LG ankündigte, das G Pro 2 auf dem Ende Februar stattfindenden Mobile World Congress in Barcelona zeigen zu wollen. Außerdem soll dort auch eine Mini-Version des bisherigen Flaggschiff-Smartphones G2 gezeigt werden.

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, MWC, Smartphone abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf LG stellt das Phablet G Pro 2 offiziell vor

  1. Pingback: MWC 2014: LG präsentiert das G Pro 2 und das G2 mini » notebooksbilliger.de Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.