LG stellt fast rahmenloses Smartphone-Display vor

lg_thinbezel_5,3zoll_display_2

Smartphone-Displays werden immer schärfer, die Geräte selbst immer flacher und LG hat sich nun vorgenommen, den Display-Rahmen auf ein Minimum zu reduzieren. Der südkoreanische Hersteller kündigte vor Kurzem ein neues Display mit einer Bilddiagonalen von 5,3 Zoll an, dessen Besonderheit nicht die Auflösung, sondern die nur 0,7 Millimeter schmale Einfassung ist. Auf dem vom Hersteller veröffentlichten Produktfoto sieht es daher so aus als würde der Bildschirm überhaupt keinen Rahmen besitzen.

Auch wenn die extrem schmale Einfassung das Highlight des neuen 5,3-Zoll-Smartphone-Displays darstellt, braucht es sich mit Blick auf die Auflösung nicht vor anderen Bildschirmvarianten zu verstecken. Es bietet zwar nicht die werbewirksame QHD-Auflösung von 2540 x 1440 Pixel, mit der etwa das LG G3 locken kann, bietet aber immerhin 1920 x 1080 Pixel (Full-HD).

Auch wenn das oben eingefügte Foto sowie die technischen Daten des LG-Displays beeindrucken: Es gibt natürlich mehrere Ausstattungsdetails eines modernen Smartphones, die Einfluss auf die Breite der Display-Einfassung nehmen können. Dinge wie beispielsweise eine Frontkamera, Frontlautsprecher oder eine Home-Taste tragen alle dazu bei, dass eine gewisse Rahmenbreite nicht unterschritten werden kann. Somit ist das folgende Foto vermutlich besser geeignet, wenn es darum geht, einen Eindruck von dem zu vermitteln, wie das neue LG-Display verbaut in einem funktionsfähigen, vollausgestatteten Smartphone aussehen könnte.

lg_thinbezel_5,3zoll_display_1

LG gibt an, demnächst mit der Massenproduktion des 5,3-Zoll-Bildschirms beginnen zu wollen. Bis ein Smartphone mit derart schmalem Rahmen aber in Europa ankommt dürfte noch ein Weilchen vergehen, denn die Südkoreaner wollen entsprechende Geräte zunächst auf dem chinesischen Markt anbieten.

Bilder: LG
Quelle: LG

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Smartphone abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten auf LG stellt fast rahmenloses Smartphone-Display vor

  1. avatar Larry sagt:

    Ick hab en 4 Zoll Schlaufon mit en ziemlich schmalen Rahmen, und öfters, wenn icke det Schlaufon in det Hand hab, starten manchmal unbeabsichtigt Apps, weil mene Fingerkuppen det Bildschirmrahmen leicht umwickeln und det Bildschirm berühren.

    En klen bisschen Rahmen hat och seine Vorteile.

    Wie immer…tschüssi

    Euer Larry

  2. avatar Marco sagt:

    Pfffffffffffffft….da fliegt sie hin, die heiße Luft…

  3. avatar sdfasdfga sagt:

    Und mindestens jeder zweite bastelt sich dann eh eine Hülle drumrum und der schmale Rahmen hat ausgediehnt. 😀 Sinnfrei mal wieder.

  4. avatar m1n1 sagt:

    Gibts schon beim Sharp Aquos Crystal. Leider ist es nicht bei uns erhältlich.

  5. avatar TogSa sagt:

    Für sinnvoll erachte ich dies nur, wenn per Software der Touch-Bereich eingestellt werden kann.
    Großes Display kann zwar nützlich sein, aber unbeabsichtige Eingaben sind die Schattenseite daran.

    Zusätzlich sehe ich ein großes Problem in der Haltbarkeit des Displays. Glas kann bei einem Schlag/ Stoß in Querrichtung weder federn noch die kleinste elastische Verformung aufbringen und wird somit bei einem Rahmenlosen Gerät deutlich öfter Schäden/ Sprünge aufweisen als ohnehin schon bei vorhanden Geräten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.