LG stellt vier neue Smartphones vor – zwei kommen nach Deutschland

X-mach-and-X-power

Überraschend hat LG am heutigen Donnerstag direkt eine ganze Smartphone-Reihe präsentiert. Wer allerdings auf High-End Geräte hofft, die in den Bereichen des LG G5 mitspielen, der hat sich getäuscht. Stattdessen sind die Geräte an diejenigen gerichtet, die kein High-End Gerät benötigen.

Die neu präsentierte Smartphone-Reihe umfasst das LG X style, das LG X max, das LG X power sowie das LG X mach. Die ersten beiden Geräte werden laut aktueller Aussage von LG hierzulande nicht erscheinen, die letzten beiden hingegen schon. Die Ausstattung der beiden Geräte unterscheidet sich ganz ordentlich und beide Geräte sind für eine unterschiedliche Zielgruppe bestimmt. Das LG X power kommt mit einem großen 4100mAh Akku (mit Schnellladefunktion), einem 1,3Ghz Quad-Core Prozessor und einem 5,3 Zoll HD-Display. Zudem besitzt das Gerät 2GB Ram, 16GB internen Speicherplatz sowie einen microSD Slot. An der Rückseite hat LG hier eine 13 Megapixel Kamera verbaut, an der Front eine mit 5 Megapixeln. Auch auf LTE (Cat4) sowie W-Lan (n) müssen die Käufer nicht verzichten. Die Akkulaufzeit dürfte aufgrund der vergleichsweise schwachen Ausstattung und der niedrigen Displayauflösung enorm sein. Das war es aber auch schon, denn wer ein High-End Smartphone sucht, ist mit dem LG X power natürlich nicht gut bedient.

Etwas leistungsstärker ist das LG X mach. Der austauschbare Akku hat leider nur eine Kapazität von 3000mAh, jedoch besitzt das Gerät immerhin einen 1,8Ghz Hexacore Prozessor, 3GB Ram sowie 32GB Speicherplatz. Auch hier gibt es ein microSD Slot, LTE (Cat9) sowie W-Lan (AC). Die Kamera an der Rückseite bietet eine Auflösung von 12,3 Megapixeln, die an der Front besitzt 8 Megapixel. Das Display bietet mit 5,5 Zoll eine Quad HD Auflösung und ist mit IPS-Technik ausgestattet. Außerdem besitzt es auch einen Fingerabdruck-Scanner. Beide Geräte kommen mit dem Android 6.0 Betriebssystem, welches die üblichen LG-Anpassungen besitzt.

Auf einen Preis der beiden Geräte hat sich LG noch nicht festgelegt. Tippe aber darauf, dass das X power sich in Bereichen von um die 200 Euro positioniert, das LG X mach bei um die 400 Euro.

via mobiflip, LG

Das könnte dich auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde unter News, Smartphone abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *