LG V900 Optimus Pad

Die nächsten Bilder aus Barcelona haben mich erreicht. Wieder einmal ein Tablet – scheinbar DER Markt von morgen. Meine Kollegen haben sich einmal das LG Optimus Pad angeschaut, ohne es selber in der Hand gehabt zu haben, gebe ich mal folgenden O-Ton meines Kollegen wieder: „Das LG Optimus Pad in punkto Haptik bisher klarer Sieger. Sieht gut aus, fasst sich super an. 8,9 “ – coole Größe.“

Das LG Optimus Pad wiegt 630 Gramm und bietet bei 8,9 Zoll eine Auflösung von 1280 x 768 Pixeln (WXGA). Als Betriebssystem kommt Android 3.0 Honeycomb zum Einsatz. Unter der Haube werkelt der Nvidia Tegra 2 (T250) mit einer Dual-Core-CPU, die mit 1 GHz taktet. Videos mit 1080p sind also kein Problem.

Zum Speichern eurer Daten habt ihr 32 Gigabyte Flash-Speicher zur Verfügung. Kameras? Auch vorhanden. Auf der Rückseite befinden sich 2 3D Stereoscopic-Cams mit jeweils 5 Megapixeln. Die Front-Cam hat 2 Megapixel. Ihr könnt also Bilder und Videos in 3D aufnehmen und diese danach via HDMI auf eurem TV oder Monitor wiedergeben, sofern diese Geräte 3D-fähig sind.

Das LG V900 Optimus Pad besitzt natürlich auch die „üblichen Schnittstellen“ wie Bluetooth, WLAN und auch 3G. Eine unverbindliche Preisempfehlung hat man auch schon ausgerufen, sie beträgt 999 Euro, aber ich wette: für diese Summe werden wir das Gerät sicherlich nicht sehen, der Preis wird bestimmt nach unten korrigiert.

Dieser Beitrag wurde unter Ausgepackt, Unterwegs abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentare auf "LG V900 Optimus Pad"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

8.9″ hört sich nach einer interessanten Größe an.
Der Spiegelfaktor scheint weniger als beim Samsung zu sein, aber dennoch noch gut vorhanden..

trackback

[…] Das LG Optimus Pad wiegt 630 Gramm und bietet bei 8,9 Zoll eine Auflösung von 1280 x 768 Pixeln (WXGA). Als Betriebssystem kommt Android 3.0 Honeycomb zum Einsatz. Unter der Haube werkelt der Nvidia Tegra 2 (T250) mit einer Dual-Core-CPU, die mit 1 GHz taktet. Mehr dazu? Klick! […]

avatar
Gast

tablets tablets, immer mehr tablets …
der hagel aus tablets der einzelnen Hersteller hört wohl so schnell nicht auf.
Ich werd vermutlich nie den tieferen sinn darin verstehen 🙂

avatar
Gast

Interessanter ist doch ein schöner großer TFT-Bildschirm mit Internetfunktion. Bietet doch alle Male mehr Möglichkeiten als ein Tablet PC oder? Aber trotzdem feine Sache.

avatar
Gast

Was ich Wahnsinn finde: Bis auf Klitschen wie Archos kann kein „ernstzunehmender“ Hersteller preislich mit dem „alten“ iPad mithalten. Sicher neue Features usw my ass, der Apple-Hobel ist fast 1 Jahr alt und für das neue iPad wird Apple auch nicht geschlafen haben.

Wären ja bescheuert nach Touch-Smartphones DEN nächsten Trend aufzureißen um sich dann die Butter mit Honeycomb vom Brot nehmen zu lassen.

Der iPad Einstiegspreis liegt bei 499€ meine Damen und Herren, nicht bei 999€…

avatar
Gast
@Peter: wie sagt man so schön? man sollte äpfel nicht mit birnen vergleichen ^^ Kann denn das ipad 3D abspielen? kann es 3d aufnehmen? ach ne, hat ja nichtmal ne kamera.. hat es nen dual core? oder auch nur irgendeine ansatzweise sinnvolle schnittstelle um die funktionen zu erweitern? vom Preis/Leistungvverhältnis fällt das iPad in jeder disziplin gnadenlos durch. Nur die Qualität der Hardware und stabilität des iOS reissen das iPad wieder raus.. Jedes Gerät hat vor und Nachteile, aber gerade beim Preis ist apple ja nicht wirklich das Paradebeispiel. Aber lassen wir die Diskussion, über Apple und die Preispolitik gibts… Read more »
avatar
Gast
@Hannes stimmt, ist ein schöner Spruch. Deswegen sollte man auch nicht das allererste richtige Tablet mit den neuen Honeycombs vergleichen. Google und die etablierten Hersteller werden bis zum endgültigen Verkaufsstart ein volles Jahr gebraucht haben um einen Konkurrenten auf den Markt zu bringen. Vom P/L durchfallen? Ottonormal will mit dem Teil toll surfen und Mails checken, glaubst du der greift für 499€ zum Original von Apple oder für 999€ zur Konkurrenz? Klar UVP ist UVP, aber 50% Preisdifferenz zur UVP ist auch seeeehr optimistisch. 3D abspielen (am Besten noch unterwegs mit klobighässlich peinlicher Brille? *ROFL*) und 3D aufnehmen sind schöne… Read more »
avatar
Gast
seh ich ähnlich, aber der fakt ist nunmal: das LG kanns ^^ und die Menschen sind schafe die es kaufen, wenn die Werbung stimmt.. is nunmal so. ich halte generell nicht viel von tablets und dem ganzen Hype dahinter. Und wo wir bei otto Normal User sind – welcher davon bruacht wirklich ein tablet? reicht da nicht auch ein Netbook wenn man eh auffer couch sitzt? oder ein subnotebook? oder ein Internet-TV (gibts ja auch immer mehr von)?.. So oder so bleiben tablets für mich spielerei, 3D hin oder her – selbst wenn ich eins geschenkt bekäme würd ichs eher… Read more »
avatar
Gast
Über den Sinn oder Unsinn von Tablets kann man sich ganz wunderbar streiten, genauso ob es WIRKLICH notwendig ist dass ich auf dem Klo und der S-Bahn meine Mails und Feeds mit dem Smartphone checken kann. Zum Glück denken aber nicht alle so innovationsfeindlich, sonst gäbe es heute kein Internet. „Brauchen“ tut das ja wohl mal keiner und das ist nur ne Erfindung der Telcos um uns noch mehr Geld aus der Tasche zu ziehen, usw… Der Unterschied zwischen diesen „Tablets“ die es vorher gab und dem von Apple? Das iPad hat das erste richtiges OS das Tablets auch benutzbar… Read more »
avatar
Gast
Stimmt, man kann sich wunderbar darüber streiten 🙂 aber für unterhaltung sorgen tablets in der S-Bahn wirklich – vor allem für mich. Denn es sorgt immerwieder für grinsen und belustigung wie die leute inner S-Bahn sitzen, sich mehr und mehr verkrampfen umso länger sie da sitzen, sich drehen und wenden damits nich so spiegelt wenn hier wirklich mal die sonne scheint… aber gut, das is mit Notebooks/Netbooks nicht anders. Dass die Windows Tablets keine offenbahrung in sachen bedienung ware stimme ich dir voll und ganz zu – dafür isses einfach zu klein gehalten das meiste. Würd ich nur per Touch… Read more »
wpDiscuz