Libratone Zipp: Edel-Lautsprecher neu aufgelegt

Die beiden neuen Lautsprecher Libratone Zipp und Zipp Mini sorgen mit bis zu 100 W Verstärkerleistung für lautstarken 360°-Rundum-Klang und lassen sich mit weiteren Speakern für Multiroom-Beschallung koppeln. Die Aktivlautsprecher speichern bis zu fünf Internetradiosender, unterstützen Spotify sowie Apple Music und lassen sich per Gestensteuerung ruhig stellen. Musikstreaming ist über Bluetooth, WLAN und AirPlay möglich. Wie bei Libratone-Lautsprechern üblich, sind auch die Zipp mit italienischer Wolle überzogen.

Im Vergleich zum ersten Libratone Zipp sind die neuen Modelle mit abgerundeten Kanten und dem Materialmix aus Satin und italienischer Wolle mit individueller Farbgebung gefällig gestaltet. Zusätzlich zum neuen Design sind die Lautsprecher Libratone Zipp und Zipp Mini mit vielen neuen Funktionen ausgestattet. Über „SoundSpace Link“ lässt sich Musik synchronisiert über mehrere der 360°-Rundum-Lautsprecher ausgeben. Steuern lässt sich die Musikwiedergabe per App für Google Android und Apple iOS. Musik beziehen Zipp und Zipp Mini via Bluetooth vom Smartphone oder Tablet. Apple-Geräte können Musik per AirPlay über WLAN an den Lautsprecher streamen. Die Libratone Zipp lassen sich in WLANs mit 2,4 GHz und 5 GHz einbinden. Außerdem sind die Zipp DLNA-fähig und spielen Musikdateien von einer NAS oder einem Windows-PC aus dem lokalen Netzwerk ab. Musik der Streamingdienste Spotify und Apple Music spielen die Zipp autark ab, das Smartphone dient dann als Fernbedienung. Ganz ohne Smartphone spielen die Libratone Zipp Musik von bis zu fünf Internetradiosendern ab, die sich über Touch-Bedienfeld starten lassen. Soll die Musik für einen kurzen Moment verstummen, hält man die Hand über den Libratone Zipp und die Wiedergabe pausiert.

Beide Libratone Zipp können mit 96 kHz/24 Bit auch hochauflösende Musikdateien wie FLAC wiedergeben. Im Libratone Zipp arbeiten drei DSP-optimierte Verstärkerkanäle mit einer Gesamtleistung von 100 W. Die Tonausgabe erfolgt über einen vier Zoll großen Lautsprecher und zwei Hochtöner. Für die Basswiedergabe sorgen zwei vier Zoll große Passivmembranen. Beim Libratone Zipp Mini fällt alles eine Nummer kleiner aus. Die Systemleistung beträgt 60 W, der Breitbandtreiber ist 3 Zoll groß, für die Hochtöne verfügt das kompaktere Modell nur über einen Tweeter. Auch die beiden Passivmembranen sind mit 3,5 Zoll kleiner als beim großen Modell. Bei beiden Zipp sorgt ein 360-Grad-Reflektor für den Rundum-Klang. Die Akkulaufzeiten sollen acht bis zehn Stunden betragen.

Libratone Zipp und Zipp Mini sind ab Ende November zu haben.

Libratone Zipp

Libratone Zipp

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Robert Tischer

Aufgewachsen mit Lego und Nintendo Game Boy eroberte schon bald ein Laptop mit MS-DOS und Windows 3.1 mein Herz und meinen Schreibtisch im Jugendzimmer. Nach einer kurzen Technikrezession sind Schreibtisch und Spielplatz 20 Jahre später auf die Größe eines Wohnzimmers gewachsen, das inzwischen einen Anbau vertragen könnte.
Dieser Beitrag wurde unter Audio, News abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.