Lieferengpässe durch Flut in Thailand

Viele haben es vielleicht mitbekommen: die Flut in Thailand hat unfassbares Leid über die Region gebracht. Neben diesem menschlichen Leid ist auch die Industrie betroffen. So habt ihr vielleicht gelesen, dass Festplatten massiv teurer werden, bzw. erst gar nicht geliefert werden konnten. Dies betrifft dann nicht nur die Festplatten, sondern eben auch Geräte, in denen Festplatten verbaut sind – zum Beispiel Notebooks. Wir möchten euch an dieser Stelle informieren, dass nicht nur Festplatten betroffen sind, sondern generell technische Geräte, die aus diesen Regionen zugeliefert, oder in diesen hergestellt werden. Die aktuellen Informationen drehen sich zum Beispiel um Canon, Nikon und Co, deren Engpässe Drucker und auch Kameras betreffen. Auch ist, Stand heute, nicht absehbar, wann die Firmen ihre routinemäßige Arbeit aufnehmen können. Wir halten euch gerne auf dem aktuellen Stand.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Lieferengpässe durch Flut in Thailand"

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
trackback
Verkauf von Netbooks bricht in Europa ein

[…] von euch würden eher ein Tablet, als ein Netbook kaufen? Weiterhin zu bedenken ist, dass die Flut in Thailand die Preise für Elektronik in die Höhe treibt und so vielleicht die Menschen mit einem […]