Liegt die Zukunft in den Smartrings statt Smartwatches?

20131111075032-clock

Die Idee der Macher des Smarty Rings ist auf den ersten Blick genial. Anstatt durch eine Brille oder auf das Handgelenk zu blicken, genügt ein kurzer Blick auf den Ringfinger, um Informationen über eingegangene Nachrichten und Anrufe, die Uhrzeit sowie die Akkulaufzeit zu erhalten. Der verbaute Akku soll dabei Energie für 24 Stunden liefern, die Kommunikation mit dem iOS- oder Android-Smartphone funktioniert via Bluetooth 4.0.

Für diese Idee sammeln die Macher momentan auf Indiegogo Geld ein. Das Fundingziel liegt bei gerade einmal 40.000 Dollar und wurde bereits geknackt. Das soll angeblich genug für die Serienproduktion sein. Allerdings gibt es noch nicht mal einen Prototypen. Bislang finden sich nur gephotoshoppte Bilder auf der Crowdfundingseite. Deshalb bin ich noch etwas skeptisch und alle, die dieses Projekt unterstützten wollen, sollten es sich zweimal überlegen. Mir erscheint das Ziel und auch der Zeitplan, der eine Auslieferung bereits im April 2014 vorsieht, als extrem ambitioniert. Trotzdem hoffe ich, dass die Macher ihr Versprechen halten können, denn ein Ring am Finger erscheint mir attraktiver als eine Uhr am Arm!

 

 

avatar

Über Cihan Boz

Hallo, ich bin seit 2011 Community Manager bei notebooksbilliger.de. Ich liebe Technik und lebe in Berlin. Finden könnt Ihr mich natürlich auch auf Twitter, Facebook, Instagram und natürlich Google+.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Liegt die Zukunft in den Smartrings statt Smartwatches?"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Also ganz ehrlich: Die Teile wären genial! Sehen so viel stylischer aus als die aktuellen smartwatches…
Hoffe wirklich dass es was wird!

avatar
Gast

Freue mich schon auf das automatische Durchscrollen der privaten Nachrichten. „Hey Schatz, ich hab grad nix an.“ Ein Fest.

avatar
Gast

Ich denke, dass sowohl Smartwatsches als auch der Smartring coole Gadgets sind, aber mittelfristig das Smartphone nicht ablösen können. Als reine Informationsgeräte („Du hast ne Mail“) super, aber sicher nicht geeignet um auf Facebook oder Webseiten zu surfen.

wpDiscuz