Little Printer: Tolles Design – aber was noch?

Heute in der Frühe von meinem Arbeitskollegen relativ wortlos mit einem Link beglückt worden. Hinter dem Link versteckte sich der Little Printer. Ein kleiner Drucker, der quasi Dinge aus dem Internet ausdruckt, des Weiteren kann er per iPhone oder Android Befehle zum Ausdrucken entgegen nehmen.

Einkaufszettel, kleine Rätsel und sonstige Dinge könnte man sicherlich ausdrucken. Berg nennt sich die kleine Firma aus London, die den Preis des kleinen Druckers noch ankündigen möchte. Die Technik dahinter? Thermopapier. Erscheinungstermin? 2012.

Und nun verratet mir mal, was mein Kollege mir mit dem Link wohl sagen wollte? Und vor allem: wieso ist Nike, Google und The Guardian Partner? Fragen über Fragen.

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Little Printer: Tolles Design – aber was noch?"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Völlig überflüssig – aber einfach schön 🙂 – meine Frau wird „ihn“ lieben!

avatar
Gast

Gab’s für den zweiten oder dritten Gameboy auch. Passend dazu eine schlechte Digitalkamera. War Ende der 90er Jahre. Hamwa gelacht. Trotzdem gekauft.

avatar
Gast

und wieder weg von der Papierlosigkeit?

avatar
Gast

hmm ich find dat ding cool… dann muss ich nich immer zettel für einkaufslisten irgendwo rausreißen 😉

wpDiscuz