Live-Übersetzung mit Word Lens

Ich greife vor: die App ist kostenpflichtig und setzt momentan ein iPhone voraus. Aber bitte: wie großartig ist das denn? Ich kann jetzt auch im Ausland ohne Fremdenführer durch die Botanik pilgern. Ich bin begeistert. Live-OCR-Erkennung von Texten und die übersetzte Form auf dem iPhone: schaut euch das Video an:

(via)

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare auf "Live-Übersetzung mit Word Lens"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast
NetzBlogR

Krasses Ding! Da kommen dann zwar sicher auch nur die gleichen Übersetzungs-Ergebnisse wie beim Google-Translator raus, aber immerhin ist das schonmal ’ne riesige Hilfe im Ausland.

Ich denke, das ist eine App, für die sich die Anschaffung eines iPhones lohnt. Oder eines Androiden – ich gehe davon aus, dass es dafür auch was geben wird…

avatar
Gast
gabel

Wenn jetzt noch Telefonica (o2) und Vodafone für kleines Geld wenigstens EU-weite Datentarife hätten… *träum* – schon für Navigation in (D)ACH muss ich auf Google Navi verzichten und Navigon anschmeißen.. *pah*

avatar
Gast
dhrac

wow! 0.0

avatar
Gast
Maggo

Wörterbuch 5$, App kostenlos. Auf jeden Fall nen Kauf wert!

avatar
Gast
NWTB

Coole sache,leider wieder erst für IPhone.
Hoffe das es auch für Android rauskommt,dann wird es aufjedenfall gekauft.

avatar
Gast
Randy

Brauch sowas für türkisch – deutsch oder zumindest türkisch – englisch…Gibts auch sowas? 😉

avatar
Gast
heiko

Wieder ein Beispiel von toller Technik, die bei den aktuellen Auslandstarifen aber einfach nicht praxistauglich ist.

Weil mich kostet dann nachher vor ort jede Übersetzung 2€, ein Preis den ich nur in Notfällen bezahlen würde.

avatar
Gast
Silbär

Krasses Teil. Wenn das mal kein fake ist….

avatar
Gast
Timo

Wow, das hätte ich mir beim letzten Urlaub gewünscht.

@Heiko: 0:27 „without connection to internet or costs of network“

avatar
Gast
Dustin Klein

Mal ausprobiert mit dem kostenlosen „Reverse Words“ Paket und einem iPhone 3GS. Fazit: nicht praxistauglich. Denke mal, liegt am iPhone 3GS und der schlechteren Kamera. Werde es auf jeden Fall mal mit dem iPhone 4 testen, in der Hoffnung, dass es genauso gut klappt wie im Video 😉

avatar
Gast
Wolf

…wegen Auslandstarifen – stand da im Video nicht was von „kein Inet erforderlich“…

avatar
Gast
A-Jey

Unfassbar!

avatar
Gast
Thorsten Peters

hmm…nix neues…hab ich vor längerem schon mal bei Google „Goggles“ für Android Phones g’sehn die App…is kostenlos.

So können Nutzer von Android-Smartphones seit dem 07.05.10 mit dem Programm fotografierte Objekte und Schriftzüge nicht nur automatisch erkennen und im Internet suchen lassen. Erfasste Schriftzüge können nun zusätzlich auch übersetzt werden. Momentan unterstützt der Übersetzungsservice die Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch und Spanisch

wpDiscuz