Lizenznummern von Software auslesen

Schon mal in den Genuß gekommen, Computer neu zu installieren? Ist ja eigentlich nichts besonderes mehr. Schwer wird es nur, wenn ich in den Keller stapfen muss, um alle CDs zu suchen, die mit einem Aufkleber versehen sind. Auf eben jenem Aufkleber: die Seriennummer der Software. Aber ich mache das nicht mehr mit – ich bin faul und habe keine Lust mehr die Nummern zu suchen. Stattdessen sichere ich mir die Seriennummern mit dem kostenlosen Tool LicenseCrawler. Dieses liest die Seriennummern der installierten Software aus (Windows, Office & Co) und bietet diese zum Export an.

Zitat: Wenn man ein Computersystem neu aufsetzen möchte, dann stellt sich irgendwann die Frage nach Seriennummern und Lizensen für die benötigte Software. Nun kann man natürlich händisch E-Mails, Handbücher und Quittungen durchforsten in der Hoffnung die benötigte Seriennummer schnell zu finden. Besser und einfacher geht es mit dem Programm License Crawler. Er durchsucht den Computer nach Seriennummern und listet diese auf.

Für die Netzwerker unter euch eventuell interessant: der LicenseCrawler sichert auch die Seriennummern eurer Computer im Netzwerk. Unbedingt merken und in eure Toolbox damit.

Dieser Beitrag wurde unter Software abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Lizenznummern von Software auslesen"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Liest sich gut! Gleich mal runterladen und ausprobieren! Danke!

avatar
Gast

na ja taugt eigentlich gar nichts. von allen bei mir installierten programmen hat das Tool gerade mal MS Office,MS Windows 7 und Snagit (IE lass ich mal aussen vor) im High Speed Scan findet es nicht mal Snagit.

wpDiscuz