Logitech stellt kabellose Gaming-Tastatur G915 Lightspeed für 250 Euro vor

      Logitech stellt kabellose Gaming-Tastatur G915 Lightspeed für 250 Euro vor

      Flacher, schneller, ausdauernder. Logitech G hat auf der IFA 2019 die kabellose High-End-Gaming-Tastatur G915 Lightspeed vorgestellt. Die mechanische Tastatur besticht durch besonders flache Tasten, ein exklusives Design und die hauseigene und blitzschnelle Lightspeed-Technologie. Wir hatten das Gerät am Logitech-Stand in der Hand und haben uns einen ersten Eindruck verschafft.

      Kabellos via Lightspeed und Bluetooth

      Schick. Verdammt schick. Obwohl die G915 im Gaming-Segment unterwegs ist, verstehen die Jungs und Mädels der G-Sparte von Logitech einfach ihr Handwerk. Das Design der G915 spricht einfach an und sieht extrem schön aus. Flache Tasten, gebürstetes Aluminium und sinnvolle Sonder- und Multimedia-Tasten. Die G915 ist das Komplett-Paket für alle, die etwas mehr Geld über haben und auf der Suche nach einer schlanken mechanischen Tastatur mit RGB-Beleuchtung sind. Zudem ist sie leicht gebogen und liegt dadurch auch auf unebenen Oberflächen perfekt auf. Durchdacht: Die Standbeine sind zweigeteilt, ihr könnt euch also für zwei unterschiedlich große Aufstell-Winkel entscheiden.

      Die G915 ist nur 2,2 cm hoch und wird kabellos über den verzögerungsfreien Lightspeed-Standard von Logitech mit eurem PC verbunden. Diesen kennen wir schon von der G Pro Wireless (Test) und da klappte alles einwandfrei. Mit einer Latenz von 1ms ist die Gaming-Maus im Alltag so schnell wie eine kabelgebundene Maus und für Profi-Gamer insbesondere in Verbindung mit einem Powerplay-Mauspad (Test) sehr empfehlenswert. Cool: Die Tastatur verfügt ebenfalls über Bluetooth. Das ist zwar nicht so reaktionsschnell wie Lightspeed und dadurch etwas weniger zum Zocken geeignet, allerdings könnt ihr so bspw. einfach zwischen Office-Notebook und Gaming-PC wechseln, ohne den Dongle bemühen zu müssen.

      GL-Switches in drei Ausführungen

      Trotz der schlanken Bauweise macht die G915 dank viel Aluminium einen äußerst stabilen Eindruck, was bei dem Preis aber auch erwartet werden kann. Logitech setzt bei der Gaming-Tastatur auf die flachen GL-Switches und bietet diese in drei unterschiedlichen Ausführungen an: GL Clicky, GL Tactile und GL Linear. Die Ausführungen unterscheiden sich besonders beim Widerstand und der Lautstärke des Tastendrucks. Der Tastenhub liegt bei 2,7 mm. Die RGB-Beleuchtung lässt sich bei allen Tasten individuell via Logitech G HUB Software (Download) einstellen.

      Logitech-Peripherie bei uns im Shop

      Fünf G-Tasten, drei Profile und dedizierte Multimedia-Tasten der G915

      Die G915 hat an der linken Seite fünf G-Tasten, die ihr individuell belegen könnt. In Verbindung mit den drei Profilen könnt ihr also insgesamt 15 Makros anlegen und diese unabhängig vom angeschlossenen PC abrufen, da sie auf der Tastatur gespeichert werden. Zu den Sondertasten gesellen sich die meiner Meinung nach sehr nützlichen Multimedia-Tasten und eine „Volume-Walze“ sowie eine Taste für den Gaming-Modus, in dem bspw. die Windows-Tasten deaktiviert werden. Natürlich lässt sich auch die Beleuchtungsintensität via separater Taste regulieren.

      Die größte Herausforderung von kabellosen Peripheriegeräten mit RGB-Beleuchtung liegt natürlich in der Akkulaufzeit. Logitech G hat bei der Entwicklung der G915 daher mit einem Anbieter für besonders sparsame LEDs zusammengearbeitet. Herausgekommen ist eine Akkulaufzeit von 30 Stunden bei komplett weißer Beleuchtung und 100% Helligkeit. Bei deaktivierter Beleuchtung soll die Tastatur bei acht Stunden täglicher Nutzung allerdings genug Saft für fast 150 Tage bieten. Geladen wird leider noch via microUSB. Eine volle Aufladung dauert lediglich drei Stunden. Das Ladekabel ist angenehme 1,8 Meter lang.

      Kabelgebundene G815 Lightsync mit einer UVP von 200 Euro

      Von der G915 gibt es ebenfalls eine kabelgebundene Version namens G815 Lightsync, die sich von der kabellosen natürlich durch die Abwesenheit von Lightspeed und eine andere Oberflächenstruktur unterscheidet. Die sieht zwar nicht minder cool aus, aber man soll natürlich sehen, dass es sich bei der Brushed-Alu-Version um das Flaggschiff handelt. Außerdem bietet die G815 einen USB-2.0-Passthrough-Port. Die UVP von 250 Euro für die kabellose G915 ist ziemlich heftig, für die kabelgebundene Version verlangt Logitech immer noch 200 Euro. Beide Tastaturen sind bereits im Handel erhältlich.

      Was sagt ihr zu der Tastatur? Sind die Hersteller langsam abgedreht oder wollt ihr das Teil unbedingt haben?

      Logitech-Peripherie bei uns im Shop

      Wollt ihr mehr News von der IFA? Dann klickt einfach auf das Bild!

      ifa 2019 berichte news videos

      Alle Produkt-Highlights der IFA bei uns im Shop

      Veröffentlicht von

      Die Leidenschaft fürs Zocken wurde bereits in den frühen 90ern mit Bubble Bobble am Sega Master System II geweckt. Spielt mittlerweile hauptsächlich am PC und hätte gerne viel mehr Zeit, um sich seinem ständig wachsenden Pile of Shame zu widmen.

      Das könnte dich auch interessieren

      Hinterlasse einen Kommentar

        Abonnieren  
      Benachrichtige mich bei