Logitech verabschiedet sich von der Fernbedienung

Logitech hat im vergangenen Quartal knapp 14 Prozent weniger Umsatz und 180 Millionen Dollar Verlust gemacht. Aus diesem Grund ist es von Logitech nur nachvollziehbar, sein Produktportfolio nach weniger rentablen Produkten zu durchsuchen. Logitech hat dabei festgestellt, dass die Sparten Harmony Fernbedienung, Videosicherheit und Docking-Station für Apple Produkte wenig gewinnbringend sind und plant nun sich von diesen Abteilungen zu trennen. Die Bereiche Fernbedienung und Videosicherheit will Logitech aber verkaufen und sucht sich dafür einen Käufer, der die Bereiche übernehmen wird. Aber keine Angst, Logitech hat auch mitgeteilt, dass der Support für diese Bereiche weiterlaufen wird.

Das könnte dich auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.