Lücke bei Apple iPhone: Netzwerkname kappt die WiFi-Funktion

      Lücke bei Apple iPhone: Netzwerkname kappt die WiFi-Funktion

      Wem die Meldung bekannt vorkommt: Ein ähnliches Problem gab es bereits vor einigen Wochen. Ein gewisser Netzwerkname konnte tödlich für das WiFi bei iPhones sein. Das Gleiche ist jetzt wieder passiert. Zwar lässt sich das Problem reparieren, aber nur mit viel Aufwand.

      Kurzum: Wenn sich ein iPhone mit dieser SSID (Name eines Wlans) verbindet, dann stürzt die WiFi-Verbindung ab und ist nur mit Mühe wiederherzustellen.

      Vor einigen Wochen meldete der Gründer von Secret Club Carl Schou, dass die WiFi-Funktion eines iPhones verloren geht, wenn es sich mit einer SSID namens „%p%s%s%s%s%n“ verbindet. Grund dafür ist ein Fehler im Networking-Stack von iOS. Anfangs hatte er Angst, dass der Effekt von Dauer ist. Durch das Zurücksetzen der Netzwerkeinstellungen kann der Bug aber behoben werden. Dennoch sehr nervig.

      Nun hat Schou ein ähnliches Problem entdeckt: Wer sich mit aktiviertem WiFi nur ansatzweise dem Netzwerk mit dem Namen „%secretclub%power“ nähert, kann ebenfalls das WiFi verlieren. Diesmal scheint sogar das Zurücksetzen der Netzwerkeinstellungen nicht zu helfen.

      Apple iPhone 11 opener

      Die einzige Lösung ist wohl ein komplettes Zurücksetzen des iPhones. Manche Nutzer berichten davon, dass die Wiederherstellung über iTunes ebenfalls funktioniert hat und ein Twitter-User schreibt, dass ein manuelles Löschen des WiFi-Netzwerkes über die Apple-Webseite geholfen hat. Scheinbar ist der neue Bug somit etwas schwerwiegender und komplexer.

      Doch warum machen diese seltsamen Netzwerknamen überhaupt solche Probleme? Der „%[ Buchstabe der Wahl einsetzen]“-Begriff wird eigentlich in Programmiersprachen zum Umwandeln von Variablen in Output-Strings verwendet. In der Sprache „C“ bedeutet „%n“, die Anzahl an Buchstaben einer Variable zu zählen und in einer anderen Variable zu speichern (Wie viele Buchstaben hat eigentlich „Buchstaben“?).

      iOS erkennt, wenn iPhone-Nutzer eine Gesichtsmaske tragen

      Das WiFi-System verwendet den Netzwerknamen scheinbar in einer internen Datei und dort wird der Name dann als Variable erkannt. Was letztendlich zu einem Absturz des ganzen WiFi-Systems führt. Wahrscheinlich gibt es noch unzählige andere Bugs, die mit „%“ in Netzwerknamen erzwungen werden können.

      Von Apple gibt es noch keine konkrete Meldung, wann es dafür einen Patch geben wird. Daher solltet ihr bis dahin Netzwerke mit einem „%“ im Namen vorerst meiden.

      Was denkt ihr darüber? Schreibt uns eure Meinung dazu gerne in die Kommentare!

      iPhone 12 bei uns im Shop

      Quelle: 9to5mac, techspot

      Veröffentlicht von

      (Junior) Online-Editor, NBB.de. Kommentare über Technik. Rechtschreibfehler und verwirrende Grammatik sind bewusste Witze - ganz offensichtlich.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.