MacBook Air 2012: Update soll Problem mit SSD-Datenverlust lösen

applAIR13_1_01

Apple hat heute ein Firmware-Update für das Macbook Air Mitte 2012 Modell veröffentlicht. Dieses Update soll ein angeblich seltenes Problem beheben, bei dem die SSD von einem auf den anderen Moment alle Daten verliert. Mir ist das vor einigen Wochen passiert. Urplötzlich ist mein Macbook Air eingefroren und ich musste es über den Ausschaltknopf abschalten. Beim Starten wurde das Betriebssystem nicht mehr gefunden und ich bin fest von einem Defekt der SSD ausgegangen, bis ich das System dank Backup wiederherstellen konnte und seit dem alles ganz normal läuft. Trotzdem habe ich jetzt Angst, dass das jederzeit wieder passieren könnte. Mir war nicht ganz klar, dass ich da nicht alleine mit diesem Problem dastehe, wie das Update von heute zeigt. Nach dem Download aus dem Mac App Store testet das Update zunächst die SSD, um zu überprüfen, ob die neue Firmware installiert werden muss. Sollte sich das Update nicht installieren lassen, bietet Apple einen kostenlosen Austausch des Speichers an. Aufgrund des Risikos des totalen Datenverlustes sollte man dieses Update also unbedingt installieren! Übrigens: Es sollen nur 64 GB & 128 GB Versionen betroffen sein, die Bildschirmgröße spielt dabei keine Rolle!

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Cihan Boz

Hallo, ich bin seit 2011 Community Manager bei notebooksbilliger.de. Ich liebe Technik und lebe in Berlin. Finden könnt Ihr mich natürlich auch auf Twitter, Facebook, Instagram und natürlich Google+.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf MacBook Air 2012: Update soll Problem mit SSD-Datenverlust lösen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.