MacBook: Apple gibt Tipps zur Problemlösung bei der Ersteinrichtung

macbookApples neues MacBook mit 12 Zoll Retina-Display kann offiziell seit knapp zwei Wochen geordert werden, ist allerdings hierzulande noch nicht im Handel verfügbar. Nichtsdestotrotz sorgt jetzt bereits ein neuer Eintrag auf Apples Support-Webseite für hochgezogene Augenbrauen. Darin wird nämlich auf ein potentielles Problem bei der Ersteinrichtung des Geräts aufmerksam gemacht.

Den vorliegenden Informationen nach kann es beim ersten Start des neuen MacBooks dazu kommen, dass der Einrichtungsprozess scheinbar hängen bleibt und das System auf keine Eingaben mehr anspricht. Außerdem wird der bunte, kreisförmige Mauscursor von OS X eingeblendet, der für gewöhnlich das Signal für eine nicht reagierende Anwendung ist.

In dem Support-Dokument von Apple wird im Detail beschrieben, wie sich die Problematik äußern kann, auf die Ursachen dafür wird jedoch nicht eingegangen. Vielmehr rät das Unternehmen schlicht und einfach zur Geduld. Nutzer sollten bei Auftauchen des sich drehenden „Beachball“-Cursors und Systemstillstand mindestens eine halbe Stunde abwarten, danach werde der Einrichtungsprozess von selbst wieder weiterlaufen.

Wer das neue MacBook noch gar nicht angeschaltet hat, der kann die Startschwierigkeiten allerdings auch ganz umgehen. Offenbar stehen diese nämlich im Zusammenhang mit einer aktiven Netzwerk- beziehungsweise Internetverbindung. Apple rät dazu, bei der Ersteinrichtung des besonders flachen Notebooks kein WLAN auszuwählen und auch den eventuell gekauften Ethernet-Adapter noch nicht zu verwenden. Durch die fehlende Internetverbindung können sich Nutzer zwar währende des Einrichtungsprozesses nicht mit ihrem iCloud-Konto anmelden, aber dieser Schritt lässt sich auch später in den Systemeinstellungen von OS X durchführen.

Ungeduldige Naturen, die den Einrichtungsprozess mit aktiver Internetverbindung gestartet, das MacBook aber während des vermeintlichen Systemstillstandes einfach ausgeschaltet haben, müssen laut Apple noch zusätzlich etwas beachten. Bei dem ersten abgebrochenen Startversuch wurde bereits ein Teil des Benutzerkontos angelegt, wodurch der zuvor gewählte Benutzername beim zweiten Anlauf nicht mehr verfügbar ist. Der Hersteller empfiehlt für diesen Fall einfach das Anlegen eines zweiten Benutzerkontos mit anderer Bezeichnung.

Bild: Apple
Quelle: Apple (Support) via Golem.de
avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Notebook abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "MacBook: Apple gibt Tipps zur Problemlösung bei der Ersteinrichtung"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Den Fehler hatten bei uns im Unternehmen die letzten 5 von 6 MBPs, von deren Einrichtung ich mitbekommen habe, inklusive meinem.

QA by Apple.

avatar
Gast

It just works … Maybe half an hour later 🙂

wpDiscuz