MacBooks sollen dünner werden

Laut AppleInsider steht der MacBook Pro-Reihe von Apple eine gewichtige Änderung ins Haus. Gewichtig ist dabei der Stichpunkt, denn angeblich soll sich das Design der MacBook Air-Variante auch in die MacBook Pro-Reihe ziehen. Dies könnte bedeuten, dass MacBooks der 15″-Klasse bald um einiges leichter und flacher sind – wie ein MacBook Air in einem etwas größerem Format. Das optische Laufwerk würde hierbei wegfallen. Auch könnte die gewöhnliche Festplatte gegen eine SSD getauscht werden, hier habe ich allerdings momentan aus Preisgründen meine Bedenken.

Dass die Geräte kleiner werden ist denkbar, die Technik macht es mittlerweile möglich, was man ja auch bei den Ultrabooks sieht. Schon bald wird Intels noch effizienterer Chipsatz Ivy Bridge für alle auf dem Markt verfügbar sein, ich denke, dass auf diesen gesetzt wird. Man darf gespannt sein, ob USB 3.0 eingesetzt wird, oder ob man weiterhin auf die Kombination USB 2.0 nebst Thunderbolt setzt. Nichtsdestotrotz: sollte Apple diesen Weg gehen und das MacBook Pro wie das MacBook Air konzipieren, dann wird in Zukunft auch der Austausch der Komponenten wie RAM oder Festplatte fast unmöglich sein. Wie sehen die mitlesenden Menschen, die vielleicht einmal über den kauf eines MacBooks nachgedacht haben? Ist die Air-Variante der Pro-Variante vorzuziehen?

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "MacBooks sollen dünner werden"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Bei den 13″ern würde ich (alleine wegen der höheren Auflösung) zum Air tendieren, aber bei den 15″ern lieber zu einem Pro mit mattem hochauflösendem Display, wenn man dann noch das Optische Laufwerk (war benutzt das eigentlich noch regelmäßig?) auslagert und gegen eine SSD tauscht hat man sowohl viel Speicherplatz als auch alle Vorteile einer SSD. Wenn es das „15“ MBA“ wie beim iMac mit (mSata) SSD+HDD geben wird und für beide ein Mattes Display verfügbar ist würde ich wohl zum Air Tendieren wenn die CPU Leistung Identisch ist.

avatar
Gast

Hallo,

wird das MacBook noch dünner? Und wird es dadurch auch noch viel teurer? Denn je kleiner Sachen in der IT sind, desto teurer sind sie. Siehe z. B. Festplatten 3 Zoll Festplatten und 1,8 Zoll Festplatten.

Was Apple aufjedenfall machen sollte wäre ein HDMI oder DVI Anschluss. Das wäre mal Sinnvoll!

LG

Linda

avatar
Gast

Rein vom Design her würde das schon was hermachen, finde es aber nicht notwendig, es ganz so dünn wie das Air zu machen. Wichtig wäre mir beim kommenden MBP auf jeden Fall eine höhere Auflösung beim 13er, das ist für mich der grösste Nachteil zum Air. Auf optisches LW kann ich verzichten, nutze es beim jetzigen so gut wie nie. SSD wäre ebenfalls genial, aber bitte austauschbar, ebenso der RAM. Hab gerade mein MBP von 4 auf 8 GB aufgerüstet und muss sagen, das wäre schon ein harter Verlust, wenn Apple beim Pro diese Möglichkeit aufgeben würde.

wpDiscuz