macOS: WLAN-Geschwindigkeit mit Bordmitteln bestimmen

mac-wlan-geschwindigkeit

Wenn’s am Mac mal wieder länger dauert und Webseiten oder Downloads unendlich langsam laden, dann möchte man wissen, welcher Datendurchsatz überhaupt zwischen WLAN-Router und Mac besteht. Wir zeigen euch, wie man die Verbindungsgeschwindigkeit mit bordeigenen Mitteln feststellen kann.

Tx Rate ermitteln

Standardmäßig zeigt macOS in der Menüleiste ein WLAN-Icon an. Dahinter verbergen sich einige Informationen. Die werden angezeigt, sobald man mit gehaltener Optionstaste (ALT) auf das Icon klickt.

mac-wlan-geschwindigkeit-wlan-symbol

Ein Punkt im Drop-Down-Menü ist die Tx Rate, auch Senderate genannt. Sie gibt die Übertragungsgeschwindigkeit in Megabit pro Sekunde zwischen dem WLAN-Router und dem Mac als Client an.

mac-wlan-geschwindigkeit-tx-rate

Maximale Verbindungsgeschwindigkeit feststellen

Aber wie hoch ist eigentlich die maximal zu erreichende Geschwindigkeit im WLAN? Dazu ruft man das Netzwerkdienstprogramm auf, das man über die Spotlight-Suche findet oder direkt unter Dienstprogramme aufruft.

mac-wlan-geschwindigkeit-netzwerkdienstprogramm-aufrufen

Im Reiter „Informationen“ ist die Verbindungsgeschwindigkeit gelistet.

mac-wlan-geschwindigkeit-maximale-verbindungsgeschwindigkeit

Weicht die Tx Rate deutlich von dieser Geschwindigkeit ab, dann bestehen Verbindungsprobleme, die man lösen sollte.

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Oliver Bünte

Als Journalist, Historiker und bekennender Technikfreund beschäftige ich mich seit über 30 Jahren mit Computern und habe die Entwicklung mobiler Technik von Handys und PDAs bis hin zu Smartphones und Tablets von Anfang an kritisch begleitet. Ich vermittele tagtäglich als Journalist und aktiver Blogger auf notebooksbilliger.de, notebookjournal.de, applebrain.de und vivacities.de alles, was den Anwender wirklich interessiert. Du findest mich auf Facebook, Twitter, Google+, LinkedIn und XING.
Dieser Beitrag wurde unter Notebook, Praxistipp abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.