Magic Leap zeigt die Zukunft, in der Arbeit und Unterhaltung verschmelzen

MagicLeap_Video_Screenshot_1

Virtual Reality (VR) ist derzeit in aller Munde. Vor allem das VR-Headset der Facebook-Tochter Oculus (Oculus Rift) und das von Sony (Project Morpheus), zuletzt aber auch die VR-Lösung von Valve und HTC sorgen für Euphorie in der Unterhaltungsindustrie. Experten sehen in der Technik den nächsten revolutionären Schritt für die Film- und Videospielbranche. Ein bislang eher weniger bekannter Spieler im VR-Sektor ist Magic Leap. Das Unternehmen will allerdings hoch hinaus, wie das folgende Video demonstrieren soll.

Anhand des Videos lässt sich gut erkennen, was sich Magic Leap vorgenommen hat. Das Unternehmen möchte virtuelle Realitäten mit dem echten Alltagserleben zusammenführen und so eine ganz neue Erfahrung schaffen. Virtual- und Augmented-Reality-Technologien sollen in Kombination genutzt werden, um Anwender beispielsweise beim gewöhnlichen Arbeiten zu unterstützen, sie in passiv konsumierbare Inhalte wie YouTube-Videos direkt eintauchen oder aber aktiv an einem Videospielerlebnis direkt im Büro oder heimischen Wohnzimmer teilnehmen zu lassen. Das gezeigte Bildmaterial erinnert wohl nicht zufällig auch an das, was Microsoft im Januar mit seiner Holo Lens vorführte.

Leider gibt es aber noch keinerlei Informationen dazu, inwiefern das obenstehende Video repräsentativ für ein echtes Produkt ist, an dem Magic Leap gerade arbeitet. Das Unternehmen hat bislang noch keine nutzbare Software oder Hardware in der Öffentlichkeit vorgeführt und hält sich auch bedeckt, wenn es darum geht, einen Termin zu nennen, an dem dies soweit sein wird.

Das einzig verlässliche Indiz dafür, dass es Magic Leap ernst mit dem gezeigten Material meint, ist somit vorerst nur eine im vergangenen Oktober erfolgreich durchgeführte Finanzierungsrunde. Dabei soll das Unternehmen insgesamt 542 Millionen US-Dollar von Google, Qualcomm und weiteren Investoren gesammelt haben.

 

Bild: Engadget.de
Quelle: Engadget.de
avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Netzwelt, Software abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz