Mate 10 Pro bekommt P20 Pro Features mit dem Android 8.1 Update

      Mate 10 Pro bekommt P20 Pro Features mit dem Android 8.1 Update

      Wer ein Mate 10 Pro besitzt, darf sich freuen. Mit dem nächsten Android-Update spendiert Huawei dem Modell einige der AI-Features seines aktuellen Flaggschiffs.

      Konkret geht es dabei um sechs zusätzliche Kameramodi, die von der NPU des Kirin 970 gesteuert werden: Feuerwerk, Dokumentenscan, Wasserfall, Gruppenfoto, natürliche Farben und Makro. Damit steigt die Zahl der Szenen, die die AI erkennt, auf 19 an.

      Daneben gibt es noch eine weitere Neuerung. Bislang war es so, dass man die AI beim Mate 10 Pro nicht ausschalten konnte. Das wird sich ändern, so dass ihr wie beim P20 Pro die volle Kontrolle über die Kamera behalten könnt, wenn ihr mit den Leistungen der AI nicht zufrieden seid.

      Wann das Mate 10 Pro das Update auf Android 8.1 erhält, ist allerdings noch nicht bekannt. Auf alle Fälle ist es ein schöner Zug von Huawei, diese Features auch einem älteren Modell zu spendieren. Das machen längst nicht alle Hersteller.

      Das Mate 10 Pro hat bei uns im Test gut abgeschnitten. Es macht Spaß und bietet mehr als genug Leistung, um damit ganz locker über den Tag zu kommen. Klasse Performance, viel Speicher und ein wirklich gutes Display machen das Mate 10 Pro zu einem wirklich interessanten Smartphone, das ihr derzeit* für 735 Euro bei uns bekommt.

      Mate 10 Pro bei notebooksbilliger.de

      via Android Authority

      *Preis mit Stand vom 04.04.2018

      avatar

      Veröffentlicht von

      Hat seine ersten Gehversuche auf dem Amiga 500 und aus Guybrush Threepwood einen mächtigen Piraten gemacht. Mittlerweile ein Fan von richtig guter Smartphone-Fotografie und demensprechend viel auf Instagram unterwegs.

      Das könnte dich auch interessieren

      Hinterlasse einen Kommentar

      1 Kommentar auf "Mate 10 Pro bekommt P20 Pro Features mit dem Android 8.1 Update"

      avatar
        Subscribe  
      Benachrichtige mich zu:
      avatar
      Gast
      Dani

      Tolle Neuigkeiten für diejenigen von uns, die einen Mate 10 Pro haben 😉
      Samsung sollte dasselbe tun.