MateBook X, MateBook E – Huawei stellt neue Laptops vor

MateBook X, MateBook E – Huawei stellt neue Laptops vor

Huawei stellten heute in Berlin nicht nur die zweite Generation ihres 2-in-1-Convertible MateBook E vor, sondern auch ihren allerersten Laptop – das MateBook X.

Lautlos: Huawei MateBook X

Bisher ist Huawei im Endkundensegment ja vor allem als Hersteller von Smartphones und Tablets mit sehr gutem Preis-Leistungs-Verhältnis in Erscheinung getreten. Doch mit dem MateBook X ist der Elektronik-Gigant aus China nun auch unter die PC-Hersteller gegangen. Und auf dem Papier sieht der Einstand in den Laptopmarkt schonmal ziemlich spannend aus.

Zunächst fällt das 13,3 Zoll große 2k-IPS-Display auf, das durch Gorilla Glass geschützt wird und mit nur 4,4mm über sehr schmale Ränder verfügt. Richtig interessant wird es aber beim Innenleben, denn trotz eines verbauten Core i5 7200U wird Huaweis kommendes Ultrabook wohl vollkommen lautlos arbeiten. Lüfter sucht man in dem 12,5mm flachen Gehäuse nämlich vergebens. Zwar sind lüfterlose Laptops nichts Neues, meist laufen selbige aber mit Intel Atom oder bestenfalls Core m-Prozessoren, die gegenüber den echten Core i-CPUs einiges an Leistung vermissen lassen.

Huawei-Matebook-X-cooling-system

Die von Huawei auf den Namen MEPCM getaufte Kühltechnologie arbeitet arbeitet nach dem PCM-Prinzip und soll angeblich auch in der Raumfahrt zum Einsatz kommen. Ob der verbaute Core i5 aber auch mit voller Leistungsaufnahme arbeitet und wie die lüfterlose Kühlung mit einem Belastungstest klarkommt, wird ein Test zeigen müssen.

MateBook X: 256 GB SSD, 8GB RAM

Auch sonst lesen sich die Specs recht ordentlich. Darf man 8 GB RAM sowie eine 256 GB große SSD heutzutage sicherlich erwarten, wartet das MateBook X außerdem noch mit einem Dolby Atmos-zertifizierten Audiosystem auf, dessen 2 Lautsprecher in Zusammenarbeit mit Dolby entwickelt wurden. Ob der Klang wirklich überzeugen kann, wird aber erst ein Test zeigen. Natürlich verfügt das MateBook X auch über einen Fingerabdrucksensor. Dieser ist in den Power-Knopf integriert. Und sollten hier die gleichen Sensoren wie in den Huawei-Smartphones verbaut werden, dürfen wir uns über ein extrem schnelles Entsperren via Windows Hello freuen.

MateBook X: Erhältlich ab Ende Juni für 1.399€

Huawei-Matebook-X-specs

Das Matebook X wird ab Ende Juni erhältlich sein und 1.399 € kosten.

MateBook E – zweite Runde für Huaweis Convertible

Auch Huaweis 2-in-1-Notebook bietet ein 2k-IPS-Display, allerdings mit 12″ Größe und kann, wie sein Vorgänger auch, sowohl als Windows 10 Tablet verwendet werden, oder mit angedockter Tastatur auch als Laptop-Ersatz fungieren. Das magnetisch befestigte Keyboard gehört übrigens zum Lieferumfang dazu, die Pogo Pins zum Verbinden wurden verbessert und deren Zahl sank von Sieben auf Drei.

Huawei-Matebook-E-2in1-abmessungen

Der Anstellwinkel des Displays bis maximal 160 Grad stufenlos einstellen – Microsofts neues Surface Pro bietet übrigens 165 Grad. Angetrieben wird das MateBook E von einer Intel Core-i5 7Y54 CPU mit einem Base-Takt von 1,2 GHz (max. 3,2 GHz im Turbo-Modus). An Speicher stehen 4 GB RAM sowie eine 256 GB große SSD zur Verfügung, eine Erweiterung via SD-Karte ist nicht möglich. Die Frontkamera löst mit 5MP auf, eine rückseitige Kamera sucht man jedoch vergebens.

MateBook E: Erhältlich ab Ende Juni für 1.199€

Huawei-Matebook-E-2in1-specs

Während das Tastaturcover dem MateBook E bereits beiliegt, gehört der Matepen genannte Eingabestift zum Zubehör und wird 70€ kosten. Das MateBook E selbst wird Ende Juni erscheinen und sich mit 1.199€ in einem ähnlichen Bereich wie Microsofts neues SurfacePro bewegen.

avatar

Veröffentlicht von

Nerd, Geek, SciFi-Fan, Rollenspieler, Gamer. Beruflich schreibe ich seit 2011 Dinge ins Internet – seit 2017 als Redakteur und Community Manager bei notebooksbilliger.de. Erste Computer-Gehversuche ca. 1985 auf einem C64.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz