MediaTek Dimensity 9000: Neuer Flaggschiff-Prozessor vorgestellt

MediaTek Dimensity 9000: Neuer Flaggschiff-Prozessor vorgestellt

MediaTek scheint einen Lauf zu haben: Die Leistung kommt näher an Qualcomm heran und in immer mehr Geräten steckt ein Dimensity-Prozessor. Nun wurde der neue Dimensity 9000 vorgestellt und sieht vielversprechend aus.

Die Dimensity-Prozessoren von MediaTek sind immer mehr in Smartphones der oberen Mittelklasse zu finden. Aber auch in Preis-Leistungssiegern sind sie vorzufinden. Der taiwanesische Chiphersteller ist aber noch nicht ganz auf dem Niveau von Qualcomm. Erst vor kurzem hat MediaTek den Dimensity 1200 ins Rennen gegen Qualcomms Snapdragon geschickt und ist knapp gescheitert. Nun soll es mit dem neuen Dimensity 9000 klappen.

MediaTek brüstet sich damit, den ersten 4nm-Smartphone-Chip für den Massenmarkt herzustellen. Darin verbaut sind ein starker Arm Cortex-X2, drei mittlere Arm Cortex-A710 und vier besonders sparsame Arm Cortex-A510. Neu und wirklich spannend ist ein 18-Bit-Prozessor zur Bildverarbeitung, Bluetooth 5.3 und Wi-Fi 6E.

CPU
  • 1 x Arm Cortex-X2 @ 3 GHz
  • 3 x Arm Cortex-A710 @ 2,85 GHz
  • 4 x Arm Cortex-A510 @ 1,8 GHz
GPU
  • Arm Mali Mali-G710 GPU
  • Raytracing SDK – Vulkan für Android
Display
  • Maximum: FHD+ @ 180 Hz
AI
  • 5. Gen-APU
  • 4 mal so effizient wie der Vorgänger
Speicher
  • LPDDR5X (7.500 Mbps)
ISP
  • 18-bit HDR ISP
  • 4K-HDR-Video bei drei Kameras gleichzeitig
  • Super Night Video
  • 320-MP-Kamera
Modem
  • Integriertes Multimode 5G/4G Modem
  • Sub-6-GHz
  • Downlink: 7 Gbps
  • MediaTek 5G UltraSve 2.0
Konnektivität
  • Bluetooth 5.3
  • Wi-Fi 6E 2×2 (BW160)
  • Wireless Stereo Audio
  • Beidou III-B1C GNSS
Prozess
  • TSMC 4nm

Das Datenblatt liest sich spannend: Eine Achtkern-CPU, neue CPU und GPU Architektur auf Basis von ARMs V9. Der Dimensity 9000 ist aktuell der einzige Prozessor mit dem neuen und starken Cortex-X2-Kern.


Die neue ARM Mali-G710-GPu soll 20 Prozent mehr Leistung gegenüber ihrem Vorgänger bieten. Daneben werden Full-HD-Displays bis zu 180 Hertz unterstützt und es bietet ein Raytracing-SDK. Damit können Smartphone-Spiele Raytracing verwenden.

Für Fotos kommt ein 18-Bit-HDR-ISP zum Einsatz. Damit können 4K-HDR-Videos mit drei Kameras zur selben Zeit aufgenommen werden, er ermöglicht einen Super-Nachtmodus und – rein auf dem Papier – bis zu 320-MP-Kameras in Geräten. Daneben wurde noch das Modem stark überarbeitet.

Die ersten Smartphones mit Dimensity 9000 sollen im ersten Quartal 2022 erscheinen. Wir sind gespannt und halten euch darüber natürlich auf dem Laufenden. Vielleicht schafft es MediaTek diesmal, Qualcomm die Krone bei Android-Smartphones abzulaufen.

Smartphones und Handys bei uns im Shop

Quelle & Bilder: mediatek.com, stadt-bremerhaven.de, xda-developers.com

Veröffentlicht von

(Junior) Online-Editor, NBB.de. Kommentare über Technik. Rechtschreibfehler und verwirrende Grammatik sind bewusste Witze - ganz offensichtlich.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.