Smartphone-SoCs: MediaTek überholt Qualcomm beim Marktanteil

      Smartphone-SoCs: MediaTek überholt Qualcomm beim Marktanteil

      MediaTek scheint aktuell den Thron bei Smartphone-Prozessoren zu besetzen: Ganze 43 Prozent Marktanteil im zweiten Quartal 2021. Damit ist MediaTek in mehr Smartphones vertreten als Qualcomm, Apple und Samsung.

      Es gibt tatsächlich nicht viele Hersteller von Smartphone-Prozessoren. Der wohl bekannteste ist Qualcomm. Daneben gibt es noch MediaTek, die in der Vergangenheit hauptsächlich in günstigen Geräten vertreten waren. Inzwischen haben sie aber deutlich angezogen und sind nun eher in der Mittelklasse vertreten.

      Daneben gibt es noch Apple mit seinen A-Chips, Samsung mit seinen Exynos-Chips und Unisoc sowie HiSilicon. Die letzten beiden sind hierzulande aber kaum bekannt. HiSilicon hat vor einigen Jahren noch für Huawei die Kirin-Prozessoren gefertigt. Durch den Handelsstreit mit den USA ist die Fertigung aber nahezu stillgelegt.

      Die Webseite Counterpoint Research hat sich die Daten zu den Smartphone-Prozessoren angesehen und herausgefunden, dass MediaTeks Marktanteil deutlich gestiegen ist.


      Sie konnten ihren Marktanteil von 26 Prozent auf ganze 43 Prozent steigern und sind damit aktueller König. Qualcomm ist im Vergleich zum letzten Jahr von 28 auf 24 Prozent gesunken. Apple ist – interessanterweise – mit 14 Prozent völlig unbewegt. Samsungs Exynos-SoC haben ebenfalls an Anteil verloren: Von 12 auf 7 Prozent. Es wird aber erwartet, dass sie mit einer AMD-GPU bald ein großes Comeback feiern.

      Der Aufstieg von MediaTek liegt nicht nur an den verbesserten SoC (im Vergleich zu früher), sondern auch von den Liefereinschränkungen und -verzögerungen. Qualcomm war davon sehr betroffen, zudem gab es eine schlechte Chip-Ausbeute im ersten Halbjahr 2021. Damit hatte MediaTek eine deutlich bessere Verfügbarkeit, weshalb sich viele Smartphone-Hersteller dafür entschieden haben.

      Qualcomm hat auf die Lieferengpässe mit Auftragsarbeiten bei mehreren Foundrys reagiert. Bis sich diese aber auf den Markt widerspiegeln, dauert es etwas. Inzwischen hat Qualcomm auch seine Produktion bei TSMC (Chip-Hersteller, der Aufträge von anderen übernimmt) wieder etwas erhöht.


      Als Ganzes hat der Markt für Smartphone-Chips im Vergleich zu 2020 um ganze 31 Prozent zugenommen, was auf den Wachstum bei 5G zurückzuführen ist. Den Markt bei 5G-Modems dominiert aber weiterhin Qualcomm mit einem Marktanteil von 55 Prozent. Der Absatz von 5G-Smartphones hat sich im Jahresvergleich sogar vervierfacht. Daher seht ihr jetzt so ziemlich jedes Smartphone mit einem „5G“ im Namen.

      Was denkt ihr darüber? Habt ihr bei Smartphone-Prozessoren eine Vorliebe?
      Lasst uns eure Meinung gerne in den Kommentaren wissen!

      Smartphones bei uns im Shop

      Bilder: Counterpoint Research
      via computerbase, counterpointresearch

      Veröffentlicht von

      (Junior) Online-Editor, NBB.de. Kommentare über Technik. Rechtschreibfehler und verwirrende Grammatik sind bewusste Witze - ganz offensichtlich.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.