Medion AKOYA P6685 – Günstiges Multimedia-Notebook mit 15,6 Zoll Display und DVD-Brenner
  • Display
  • CPU
  • SSD / HDD / RAM
  • 15,6 Zoll IPS
  • Intel Core i5-8250U 8. Gen
  • 256 GB / 1 TB / 8 GB

Medion AKOYA P6685 – Günstiges Multimedia-Notebook mit 15,6 Zoll Display und DVD-Brenner

Für derzeit* 749 Euro bekommt ihr ein solides Multimedia-Notebook mit 15,6 Zoll großem Full HD-Display von Medion. Das AKOYA P6685 Notebook ist mit einer stromsparenden Intel Core i5-CPU, 8 GB Arbeitsspeicher und drei Laufwerken ausgestattet. Neben einem M.2-Modul sind auch eine 1 TB-Festplatte und ein DVD-Brenner verbaut worden. Für die Grafikberechnungen kommt eine dedizierte Grafik aus dem Hause Nvidia zum Einsatz. Das günstige Medion AKOYA P6685 eignet sich für alle multimedialen Tätigkeiten und auch zum Spielen. Bei neueren Spielen solltet ihr jedoch die Auflösung und die Detailstufen anpassen.

Das gefällt uns

  • Gute Hardwareausstattung
  • Gutes Preis-/Leistungsverhältnis

Das gefällt uns nicht

  • keine Hintergrundbeleuchtung

MEDION AKOYA P6685 Notebook bei uns im Shop

Ansicht

Display

Bei diesem Multimedia-Notebook hat Medion ein 15,6 Zoll großes Display mit Full HD-Auflösung verwendet. Durch das IPS-Panel ist der Betrachtungswinkel sehr hoch und ihr könnt aus fast jedem Winkel den Bildschirminhalt ohne Verluste einsehen. Die durchschnittliche Hintergrundbeleuchtung liegt bei 237 cd/m². Auf dem matten Display treten keine Reflexionen auf.

Hardware

Die innere Hardware basiert auf einem Intel Core i5 Prozessor der 8. Generation und einer Nvidia Geforce MX150. Die Quadcore-CPU von Intel arbeitet bei einem Grundtakt von 1,6 GHz. Im Turbomodus können einzelne Prozessorkerne einen Takt von bis zu 3,4 GHz erreichen. Dank Hyper Threading kann die Intel CPU sogar 8 Threads auf einmal abarbeiten.

Für die Grafikberechnung könnt ihr beim Medion AKOYA P6685 zwei Grafiklösungen benutzen. Das wäre zum einen die integrierte UHD Grafik der Intel CPU und zum anderen eine dedizierte Grafik aus dem Hause Nvidia. Die Geforce MX150 schaltet sich automatisch zu, wenn ihr Programme wie Bild- oder Videobearbeitung oder Spiele auf dem Notebook startet. Das Umschalten könnt ihr in der Software von Nvidia festlegen. Die Geforce-Grafikkarte besitzt einen eigenen Videospeicher von 2 GB. Beim Arbeitsspeicher hat Medion zwei Speichermodule von Samsung mit jeweils 4 GB verwendet.

Als Laufwerke kommen ein M.2-Modul mit 256 GB und eine Festplatte mit 1 TB zum Einsatz. Auf dem schnelleren SSD-Modul ist Windows 10 vorinstalliert. Die Festplatte dient als Datenlaufwerk. Zusätzlich hat Medion auch einen DVD-Brenner inkludiert.

Die Netzanbindung kann beim Medion AKOYA P6685 entweder kabellos über ein schnelles WLAN oder kabelgebunden über die RJ-45-Buchse erfolgen. Externe Geräte wie Tastatur, Maus oder Headset lassen sich auch über Bluetooth koppeln. Mit dem integrierten Akku könnt ihr das Multimedia-Notebook von Medion gute 4,5 Stunden unterwegs nutzen.

 

Produkteigenschaften des MEDION AKOYA P6685
Display 39,6 cm (15,6-Zoll) mattes LED-Backlight-Display mit IPS-Technologie
Auflösung 1.920 x 1.080 Pixel (Full HD)
16:9-Format
Prozessor Intel® Core™ i5-8250U Prozessor (4 x 1,6 GHz, Turbo 3,4 GHz; 6 MB SmartCache)
Grafik
Nvidia® GeForce® MX150
Arbeitsspeicher 1 x 8 GB DDR4 RAM
Laufwerke 256 GB M.2-SSD
1.000 GB Festplatte
DVD-Brenner
Sound High-Definition-Audio mit 2 Lautsprechern – Dolby Audio™ Premium zertifiziert
Netzwerk Intel® Dualband-Wireless-AC 7265 (802.11ac + a/b/g/n)
Bluetooth 4.0
Gigabit Ethernet LAN (10/100/1000 Mbit/s)
Anschlüsse 2 x USB 3.0
1 x USB 1.0
1 x HDMI
1 x LAN (RJ-45)
1 x Multikartenleser (SD, SDHC und SDXC)
1 x Kensington Lock
Akku Li-Ionen, 4-Zellen
Kamera Integrierte Full-HD Webcam und Mikrofon
Betriebssystem Windows 10
Abmessungen 384 x 270 x 28 mm (B x T x H)
Gewicht 1,8 kg
MEDION AKOYA P6685 Notebook bei uns im Shop

Anschlüsse

Bei den Anschlüssen findet ihr eine Vielzahl von Buchsen für externe Geräte. Medion hat gleich drei USB-Buchsen vom Typ A unterbringen können, wobei zwei zum USB 3.0-Standard kompatibel sind. Ein externer Monitor lässt sich via HDMI ansteuern. Über die RJ-45-Buchse könnt ihr das Multimedia-Notebook mit jedem kabelgebundenen Netzwerk verbinden. Links am Gehäuse findet ihr auch einen Kartenleser für SD-Speicherkarten und die Buchse fürs Headset.

Tastatur und Touchpad

Die große Tastatur besitzt seitlich einen numerischen Ziffernblock. Die oberen Funktionstasten fallen etwas kleiner aus und sind mit mehreren Funktionen belegt, ebenso die Richtungstasten. Eine zuschaltbare Hintergrundbeleuchtung sucht man bei diesem Notebook jedoch vergebens.

In der Handballenauflage hat Medion ein großes Touchpad inkludiert, über das ihr den Mauszeiger gut über den Bildschirm bewegen könnt. Die unteren Ecken dienen als Mausersatztasten.

Erweitern

Das Kunststoffgehäuse lässt sich leicht öffnen. Auf der Unterseite müsst ihr ein Dutzend Schrauben lösen. Über die mittlere Schraube wird das DVD-Laufwerk gehalten, dass ihr vor dem Öffnen seitlich herausziehen müsst. Danach könnt ihr die Rückseite ohne viel Kraftaufwand entnehmen. Alle Erweiterungsmöglichkeiten sind belegt, sodass ihr diese Hardware (M.2-Modul, Arbeitsspeicher und Festplatte) nur austauschen könnt.

Hitzemessungen

Im Stresstest erwärmte sich die Tastatur sowie die Handballenauflage nicht. Nur im hinteren Bereich konnte die Wärmebildkamera einen Hotspot mit über 50 Grad Celsius messen. Dieser Bereich liegt jedoch außerhalb der Tastatur und wird beim Benutzen des Notebooks nicht berührt. Auf der Rückseite sah es ähnlich aus. Die Wärmebildkamera konnte auch hier nur einen Hotspot im hinteren Bereich an den Lüftungsschlitzen ausmachen. Hier wurden im Stresstest Temperaturen über 55 Grad gemessen.

Der Ladeadapter, der 334 Gramm wiegt, wurde im Stresstest und beim Spielen deutlich wärmer. Die Wärmebildkamera zeigte hier Temperaturen um die 34 Grad an.

Benchmarks (System / CPU / SSD / Akku)

Benchmarks (Grafik)

Benchmarks (Spiele)

Mit der Kombination aus Nvidia Geforce MX150 und Intel Core i5 könnt ihr auf dem 15,6 Zoll Display auch ein wenig spielen. Auf die native Full HD-Auflösung müsst ihr jedoch verzichten, denn hiermit ruckelt es in fast allen Spielen. In der HD-Auflösung, also 1.280 x 720 Pixel ist ein flüssiges Spielen schon eher möglich.

Spiel Auflösung:
1.280 x 720
Detailstufe: niedrig
Auflösung:
1.920 x 1.080
Detailstufe: niedrig
Battlefield 1 ~ 45 fps ~ 53 fps
Far Cry 5 ~ 34 fps ~ 19 fps
For Honor ~ 77 fps ~ 40 fps
Assassin´s Creed Odyssey ~ 34 fps ~ 24 fps
Tom Clancy’s
Ghost Recon Wildlands
~ 45 fps ~ 26 fps

Vergleichswerte

Fazit Medion AKOYA P6685

Wer zu Weihnachten noch ein günstiges Multimedia-Notebook sucht, sollte sich das Medion AKOYA P6685 einmal genauer ansehen. Für derzeit* 749 Euro bekommt ihr ein Notebook mit 15,6 Zoll großem Full HD-Display, Intel Core i5 der 8. Generation, dedizierter Nvidia-Grafik, 8 GB Arbeitsspeicher und drei Laufwerken. Medion hat das AKOYA P6685 mit einem schnellen M.2-Modul ausgestattet, auf dem Windows 10 vorinstalliert ist. Als Datenlaufwerk ist auch eine Festplatte mit 1.000 GB verbaut. Zusätzlich steckt im 15-Zöller noch ein DVD-Laufwerk, das DVD-, DVD-RAM- und CD-Rohlinge beschreiben kann. Das heißt, ihr könnt nicht nur eure Musik/Video-CD beziehungsweise DVDs abspielen, sondern auch eigene CD/DVDs erstellen und brennen.

Bei der inneren Hardware hat sich Medion für einen Intel Core i5 und eine dedizierte Grafik von Nvidia entschieden. Der Arbeitsspeicher besteht aus zwei 4 GB-Modulen, die im Dual-Channel-Modus arbeiten. Wer will, kann diesen Arbeitsspeicher auch leicht gegen zwei 8 GB-Module austauschen. Mit der Geforce MX150, die 2 GB Videospeicher besitzt, könnt ihr nicht nur schnell eure Bilder und Videoclips bearbeiten, sondern auch spielen. Hierbei solltet ihr die Displayauflösung und die Detailstufen anpassen.

Test: Multimedia

MEDION AKOYA P6685

11/2018 Gut
  • CPU
  • Grafik
  • Display
  • SSD
  • RAM
  • AKKU
82%

Die „Action“ läuft bei diesem Multimedia-Notebook auf einem 15,6 Zoll großen Full HD-Display. Das matte IPS-Display sorgt für guten Betrachtungswinkel, ohne das störende Reflexionen auftreten. Mit 1,8 kg ist das AKOYA P6685 auch nicht besonders schwer und ihr könnt es auch unterwegs lange nutzen. Mit abgedunkeltem Display lag die Akkulaufzeit bei uns im Test bei rund 4,5 Stunden. Preislich bewegt sich das MEDION AKOYA P6685 derzeit* bei 749 Euro.

MEDION AKOYA P6685 Notebook bei uns im Shop
* Stand November 2018

Ultrabook, Celeron, Celeron Inside, Core Inside, Intel, das Intel-Logo, Intel Atom, Intel Atom Inside, Intel Core, Intel Inside, das „Intel Inside“-Logo, Intel vPro, Itanium, Itanium Inside, Pentium, Pentium Inside, vPro Inside, Xeon, Xeon Phi, Xeon Inside und Intel Optane sind Marken der Intel Corporation oder ihrer Tochtergesellschaften in den USA und/oder anderen Ländern.

Veröffentlicht von

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei