Medion Akoya S6217 – Office Notebook mit Alu-Gehäuse und FullHD-Display [Tester gesucht]

Medion-AKOYA_S6217_Aufmacher

Mit dem Medion Akoya S6217 will ich meine Serie von Office Notebooks fortsetzen. Das Notebook von Medion fällt nicht nur durch sein Äußeres auf, sondern auch durch sein 15,6 Zoll großes Display, das mit 1920 x 1080 Pixeln auflöst. Die innere Hardware besteht aus einem QuadCore-Prozessor von Intel, 8 GB Arbeitsspeicher und einem schnellen SSD-Modul mit 256 GB Fassungsvermögen.

Auch der Preis ist recht angenehm, denn das Medion Akoya S6217 kostet unter 600 €.

Display

Medion AKOYA_S6217_02

Medion hat im Akoya S6217 ein hochauflösendes und mattes Display mit 15,6-Zoll-Bilddiagonale verbaut. Hier kommt ein AHVA-Panel (ähnlich IPS) zum Einsatz, dass sehr gute Betrachtungswinkel bietet. Durch die matte Oberfläche entstehen auf dem Display keine Spiegelungen. Die Auflösung beträgt 1920 x 1080 Pixel, also Full-HD.

Gehäuse

Das Chassis vom Medion Akoya ist eine Augenweide und in diesem Preissegment ungewöhnlich. Dieses besteht aus einem Mix von Aluminium / Kunststoff, das optisch sehr hochwertig aussieht. An der Verarbeitung gibt es nichts zu meckern.

Hardware

Die innere Hardware basiert auf einem Intel Pentium Prozessor, der bei einer Taktfrequenz von 2,16 GHz arbeitet. Im Turbomodus wird automatisch die Taktfrequenz bis auf 2,66 GHz angehoben. Der Arbeitsspeicher ist mit 8 GB großzügig bemessen. Zum Speichern von Daten ist im Akoya ein SSD-Modul mit 256 GB verbaut. Hiervon stehen Euch noch rund 176 GB frei zur Verfügung. Die Netzanbindung erfolgt entweder kabellos per W-LAN (801.11-n) oder kabelgebunden über die RJ-45-Buchse. Das Medion Akoya Notebook unterstützt auch Bluetooth 4.0. Ein optisches Laufwerk ist im 20 mm dünnen Notebook keines verbaut.

Tipp: Nach den neuen Updates von Windows 10 solltet Ihr unbedingt alle überflüssigen Dateien löschen, denn nach dem Update auf die neueste Build wird viel wertvoller Flashspeicher belegt. Wie Ihr diese inklusive dem Windows.old-Verzeichnis wieder loswerdet, könnt Ihr hier nachlesen.

Das Medion Akoya S6217 zeichnet sich durch folgende spezifische Produkteigenschaften aus:

  • Display: 39,6 cm (15,6″) mattes LED-Backlight-Display, 16:9, AHVA Panel
  • Auflösung: 1.920 x 1.080 Pixel (Full HD)
  • Prozessor: Intel Pentium N3540 (4x 2,16 GHz, Turbo 2,66 GHz; 2 MB Cache)
  • Grafik: Intel HD
  • Arbeitsspeicher: 8 GB DDR3L RAM (1.600 MHz)
  • Festplatte: 256 GB SSD
  • Netzwerk: Intel Wireless-AC 3160, Bluetooth 4.0, GBIT-LAN
  • Anschlüsse:
    • 1x HDMI out, 1x USB 3.0, 2x USB 2.0
    • Multi-Card-Reader (SD, SDHC und SDXC)
    • Audio: 1x Kopfhörer (Stereo) / Mikrofon Kombobuchse
  • Sonstiges: integrierte HD Web Kamera und Mikrofon
  • Akku: 3-Zellen Li-Ionen-Akku (4800 mAh)
  • Abmessungen (B x T x H): 386 x 259 x 20 mm
  • Gewicht: ca. 2.04 kg (inkl. Akku)
  • Sound: High-Definition-Audio mit 2 Lautsprechern, Dolby Home Theater zertifiziert
  • Betriebssystem: Microsoft Windows 10 Home (64 Bit)

Anschlüsse

Medion-AKOYA_S6217_rechts

Von den Anschlüssen her bietet das Akoya S6217 recht viele Buchsen. Von den drei USB-Buchsen ist eine zum USB-3.0-Standard kompatibel. Außerdem sind am 20 mm dünnen Gehäuse eine RJ-45-Buchse, ein Kartenleser für SD-Karten und ein HDMI-Anschluss vorzufinden.

Medion-AKOYA_S6217_links

Tastatur und Touchpad

Medion-AKOYA_S6217_Tastatur

Zum Schreiben besitzt das Medion Notebook eine sehr übersichtliche QWERTZ-Tastatur mit separatem Ziffernblock. Die einzelnen Tasten haben einen großen Abstand zueinander und die wichtigsten Tasten haben eine angenehme Größe. Lediglich die F-Tasten sind etwas kleiner geraten. Vor der Tastatur ist ein großes Touchpad mit zwei Mausersatztasten zu finden. Dieses unterstützt Multigesten-Steuerung.

Benchmarks zum Medion Akoya S6217 mit Windows 10 Home (64-bit)

HDD/SSD/eMMC-Performanz

HD-Tune-Icon

HD Tune Pro

Crystal-Icon

Crystal Disk Mark

AS-SSD-Icon

AS SSD

PC MARK 8
PC8-Home

Home Accelerated

PC8-Work

Work Accelerated

PC8-Application

Application (MS Office)

Klicken zum Vergrößern
3D Mark Grafik-Benchmark

3D Mark – Ice Storm

3D Mark – Cloud Gate

3D Mark – Sky Diver

Akku-Laufzeit
https://blog.notebooksbilliger.de/wp-content/uploads/2016/03/Medion-Akoya-S6217-PC-Mark-8-akku.png
Klicken zum Vergrößern

Vergleichswerte

Die verbaute Hardware erreicht keine Spitzenwerte, aber für ein Office-Notebook ist diese mehr als ausreichend. Das SSD-Modul zählt zwar nicht zu den schnellsten, aber mit 282 MB/s ist es deutlich schneller als eine Festplatte. Das verkürzt die Bootzeit und das Nachladen von Daten erheblich. Die Akku-Laufzeit ist mit 6:49 h sehr hoch und mit etwas mehr Energiesparfunktionen hält der Akku vom Akoya S6217 gut einen Arbeitstag durch.

Medion Akoya S6217 HP 15-af110ng HP 250 G4 T6P08ES
Hardware Intel Pentium N3540 / 8 GB RAM / Intel Grafik AMD A8 / 4 GB / Radeon R5 Intel Core i5 / 8 GB / AMD Radeon R5 M330
PC Mark 8 Home 1.474 1.831 3.202
PC Mark 8 Work 1.431 2.761 4.278
3D Mark Ice Storm 14.382 31.571 39.580
3D Mark Cloud Gate 1.685 2.681 4.553
3D Mark Sky Diver 580 1.812 3.580
Crystal Disk Mark 282 MB/s (SSD) 100 MB/s (HDD) 101 MB/s (HDD)
PC Mark 8 Akku 6:49 h 4:34 h 3:22 h

Fazit

Medion AKOYA_S6217_03

Beim Medion Akoya S6217 fällt zunächst das Gehäuse auf, das stellenweise aus hochwertigem Aluminium gefertigt wurde. Die Kunststoffteile haben ein Metallfinish, sodass der Unterschied nicht auffällt. Im Einsatz überzeugt das 15,6 Zoll große Display mit seiner Full-HD-Auflösung und dem IPS-ähnlichen Panel.

Die verbaute Hardware arbeitet sehr zuverlässig und es fällt kaum auf, dass „nur“ ein Pentium-Prozessor verbaut ist. Unterstützt wird der Prozessor durch viel Arbeitsspeicher (8 GB) und ein schnelles SSD-Modul (256 GB). In dieser Kombination laufen alle Office-Anwendungen sehr flüssig und auch das Booten und Nachladen dauert – dank dem SSD-Modul – keine Ewigkeiten.

Medion AKOYA_S6217_04

Angenehm sind beim Medion Akoya S6217 auch Gewicht und Abmessungen. Das Office-Notebook von Medion wiegt knapp über 2 kg und misst stellenweise nur 20 mm. Dass im dünnen Notebook kein DVD-Laufwerk verbaut wurde, ist zu verschmerzen, da sowieso (fast) keiner mehr Daten auf einem Rohling speichert. Hier haben externe USB-Festplatten oder USB-Sticks das DVD-Medium längst abgelöst.

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Siggy

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Ausgepackt, Notebook abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

149 Antworten auf Medion Akoya S6217 – Office Notebook mit Alu-Gehäuse und FullHD-Display [Tester gesucht]

  1. avatar Christian Kopp sagt:

    Sieht ziemlich brauchbar aus für Office Anwendungen und das übliche Surfen im Netz. Der Intel Pentium N3540 müsste das tatsächlich schaffen ohne zu nerven. Zumindest Dank der SSD und den 8GB RAM dürfte das Notebook tatsächlich eine interessante Wahl sein in Sachen Preis/Leistung, sofern man eben wirklich nicht mehr damit machen möchte. Testen würde ich ihn tatsächlich gerne mal. 🙂

  2. avatar Armin sagt:

    Würde ich gerne testen 🙂 wäre eine optimale Ergänzung für mich! Dann könnte ich auch auf der Couch spielen, arbeiten und surfen!

  3. avatar Christian sagt:

    Genau so eine Notebook suchen wir fürs alltägliche Surfen und für die Arbeit mit Office… Mit Medion haben wir bisher auch gute Erfahrungen gemacht. Würde mich daher sehr sehr sehr freuen, wenn ich das Gerät auf Herz und Nieren testen darf.

  4. avatar Clarence sagt:

    Hmmm… Medion? Also ich bin skeptisch – würde mich aber gerne eines Besseren belehren lassen und das Notebook einem ordentlichen Test unterziehen 😉

  5. avatar Marcel W. sagt:

    Perfektes Gerät zum Studium 🙂
    Gerne würde ich Ihn testen.

  6. avatar Hartmut sagt:

    Also ich würde es auch gerne Testen vs ASUS H 4243 das ich bei euch erworben habe.

  7. avatar Volker sagt:

    Klingt nach einem guten Gerät um auch Softwareentwicklung und Virtualisierung unterwegs zu testen, was ich damit gerne testen würde 😉

  8. avatar Dirk Dörflinger sagt:

    Würde ihn sehr gerne testen, va auch im Dual-Boot mit Linux. Interessant fände ich auch den Vergleich mit dem deutlich teureren MacBook Pro

  9. avatar Tommy Love sagt:

    Das Notebook reicht meiner Meinung nach eher nur für alltägliche Office Anwendungen. Der Pentium N3540 hat halt nicht das meiste Leistungsvermögen. Trotz der SSD und den 8GB RAM dürfte das Notebook bei grafisch anspruchsvollen Spielen und Anwendungen Probleme bekommen. Dazu kommt noch die fehlende externe Grafikkarte.

    Gerne würde ich das Gerät unter extremen Bedingunen mal testen 🙂

    Besten Gruß und viel Glück an Alle

  10. avatar Karsten sagt:

    Würde es gerne testen 🙂 und es so später vielleicht für die Arbeit nutzen wollen. Von der Hardware ist es ausreichend und sieht schon edel aus.

    Gruss

  11. avatar Robert Reim sagt:

    Sieht ganz gut aus. Würde gerne mal testen. Leider kein ac wlan aber man findet ja immer was. 😉

  12. avatar Jonas Voet sagt:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    mein Name ist Jonas Voet, ich bin 20 Jahre alt und mache derzeit eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration. Ich habe bereits zwei Notebooks der Marke Medion besessen und bin sehr zufrieden mit diesen Notebooks. Mein erstes war ein Akoya P8614, welches durch einen elektronischen Defekt im Grafikchip den Geist aufgegeben hat. Deshalb habe ich es auch komplett auseinander genommen und kenne es in und auswendig. Mein zweites ist ein Akoya E7416. Damit bin ich bisher auch sehr zufrieden.
    Ich würde mich freuen Tester zu werden und halte mich auch für geeignet aufgrund meines Berufs.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Jonas Voet

  13. avatar Florian sagt:

    Klingt von der AUsstattung interessant, wäre das optimale Gerät für meine Freundin (Lehrerin), da ihr altes Notebook gerade den Geist aufgibt.

  14. avatar Christian Goy sagt:

    Da ich gerade eine junge Frau, die am Academic Welcome Program for highly qualified refugees der Goethe Universität teilnehmen wird hinsichtlich eines für sie geeigneten Notebooks berate kommt der Test genau zur rechten Zeit.

  15. avatar Wolfgang Kern sagt:

    Cooler Bericht. Sieht nach einem guten Arbeitsgerät aus. Würde darauf gerne Programmieren und unser Spiel weiter testen. Videoschnitt, Compositing und Animieren sollte ja auch kein Problem sein. Wäre auf jeden Fall ein interessanter Test.

  16. avatar jtoth sagt:

    Zum Surfen und Office-Arbeiten scheint es wohl gut geignet zu sein, aber für Videobebarbeitung und anspruchsvolle Games eher fraglich („nur“ Intel Pentium?). Das würde ich gern auch durchtesten.

  17. avatar Duke sagt:

    Als Student, der öfter mit dem Zug in die heimat fährt sehr interessant für mich das Gerät zu testen 🙂

  18. avatar Philip McGibney sagt:

    Dieser Laptop wäre genau das richtige für mich und mein Studium.
    Ich bin Student an der OVGU Magdeburg und studiere dort wie Wirtschaftsinformatik. Dafür hatte ich bisher ein eigenes Ultrabook von Lenovo, was aber leider durch einen Sturz beschädigt wurde, und so nicht mehr mobil nutzbar ist.
    Dementsprechend bin ich auf der Suche nach einem Ersatz, und wäre sehr erfreut ihn hier gefunden zu haben. Ich würde mich freuen, ihr Tester sein zu dürfen!

  19. avatar David sagt:

    das IPS-ähnliche Display wäre für Photoshop und Lightroom sehr interessant, vor allem wie es im Vergleich zum 24″-LG-Bildschirm mit IPS-Panel direkt daneben wirkt auf dem ich normal arbeite

  20. avatar Oliver sagt:

    Würde ich meiner Frau gerne zum Testen. Dann könnte Sie sich mit Adobe CC austoben.

  21. avatar Simon sagt:

    Da ich gerade ein neues Notebook suche und mich erst mal wieder mit dem Thema beschäftigen muss würde ich es gerne testen.

  22. avatar Felix Rosenhammer sagt:

    Hallo,

    Als Medientechnik Student wäre ich gern bereit den Laptop im Studentenalltag zu testen. Zudem wäre es für mich möglich durch mein fachlich passendes Studium mir ein sehr genause Bild von den Qualitäten des Laptops zu machen.

  23. avatar J.S. aus Hamburg sagt:

    Das klingt alles sehr verlockend, da Ich viel unterwegs bin,
    wäre es sicherlich ein Perfekter Begleiter.
    Ich würde gern Testen und meine Freunde würden sicherlich etwas freuen, wenn ich dann auch endlich in Jahr 2016 technisch auf den neusten stand wäre und ihenen meine neusten Videos -Bilder o.ä. Präsentieren könnte.Vor allem mit etwas mehr Geschwindigkeit! ((*_-))

  24. avatar Mic B. sagt:

    Dann versuche ich es auch mal wieder an dieser Stelle… ich drücke mir die Daumen 😉

  25. avatar Manfred sagt:

    Also ich würd den gern mal testen für meine Meetings unterwegs dann gleich mal auf die Probe stellen

  26. avatar Sebastian M. sagt:

    Ich bin gerade auf der Suche nach einem neuen Notebook für unseren Verein und würde es deshalb gerne testen!

  27. avatar Rosi sagt:

    das würde ich gerne testen – wäre genau das richtige für mich

  28. avatar Tim Anton sagt:

    Würde gerne mal wieder ein Windows Notebook bedienen, wäre dann wohl eine win,-win Situation

  29. avatar Liane sagt:

    Den würd ich gern mal testen wollen für den alltäglichen Gebrauch ob er den Anforderungen standhält

  30. avatar Alexander Manor sagt:

    Klingt wie mein neues Officegerät.
    Würde ich gerne für Euch testen und die nächsten Jahre nutzen.
    Vielen Dank.

  31. Die Systemspezifikationen klingen sehr interessant (vorallem in Hinblick auf Perfomance und Energieeffizienz). Ich würde es gerne im Universitätsalltag (im Rahmen meines Informatikstudiums) testen.

  32. avatar Kasi sagt:

    Hi, gerne würde ich für Euch das Gerät testen. Wir hatten schon diverse Medion Notebooks und unser aktuelles Medion-Gerät muss auch bald ersetzt werden. Ein Test wäre jetzt genau richtig. LG Kasi

  33. avatar Manuel Jung sagt:

    Perfektes Gerät für einen Test im Home Office. Bin gerne dabei!

  34. avatar Linus Beyer sagt:

    Hört sich echt super an das Notebook.
    Mein Laptop hat letzten Monat leider den Geist aufgegeben nach Jahren der treuen Dienste.
    Als Student bin ich allerdings weitgehend auf einen Notebook angewiesen, weshalb ich nun Schon seit einiger Zeit auf der Suche nach einem neuen bin.
    Wenn ich den Medion Akoya also testen dürfte würde das also super passen und mich ziemlich freuen. 🙂

  35. Medion? Da lasse ich besser die Finger von. Ich arbeite im Bereich Service und habe schon oft mit der Firma zu tun gehabt. Die Lebenszeit eines Menschen ist zu begrenzt als sich mit den Geräten dieser Firma herum zu ärgern…. Oder vielleicht doch nicht?

  36. avatar Christian sagt:

    Hallo,
    ich würde das Notebook sehr gerne auf Herz und Nieren testen.
    LG Christian

  37. avatar Walter Wawer sagt:

    Schönes Teil – tolles Gewinnspiel.
    Gerne würde ich es testen wollen. 8GB Ram und eine SSD sollten für Office und Spiele reichen. Auch Multimedia Anwendungen wie Filme sollten flüssig laufen.
    Bin im Moment oft nicht daheim und muss wegen meiner Ausbildung in Hotels übernachten deren Zimmer nicht mal TV haben. Ein Laptop käme mir dafür gerade recht. Somit könnte ich glwich alles abarbeiten und meine restliche Zeit mit Film & Spiel vertreiben bzw im Netz surfen, was dwfinitiv was Anderes ist als mit dem Handy.
    Würde mich freuen
    Gruß

  38. avatar Markus sagt:

    Ich würde das Notebook gerne testen.
    Mir schwirren schon einige Ideen im Kopf herum.

    Liebe Grüße

  39. avatar Alexander Barton sagt:

    Ich würde das Notebook auch gerne testen.
    Zu mir:
    – Student
    – oftmals längere Zugfahrten
    – in etwa 15 Jährige PC-Erfahrung
    – Notebook wird neben Office-Anwendungen auch zu Bildbearbeitungen, Games und als Netflix Gerät benutzt

    Ich denke, dass ich durch diese Voraussetzungen und unterschiedlichen Beanspruchungen das Notebook gut durch testen kann.

  40. avatar Florian sagt:

    Hallo,
    ich biete eine sehr gute Gelegenheit das Office Notebook auf die darauf ausgelegte Funktion gründlich zu prüfen/testen. Ich starte ab April meine Masterarbeit. Dabei werde ich sehr viel Office Anwendungen, Recherchearbeiten und evtl ein Simulationsprogramm, für das ein Full HD Bildschirm schonmal eine gute Wahl wäre, verwenden.
    Für mich wäre das eine TOP Möglichkeit, da ich derzeit kein funktionstüchtiges Notebook besitze. Ebenso kann ich Euch wohl mit einem Testbericht gut weiter helfen!

    Lieben Gruß
    Florian

  41. avatar Daniel sagt:

    Ich würde das Notebook wirklich gerne testen.

  42. avatar Thorsten sagt:

    Das würde ich sehr gerne testen. Gerade weil mein Notebook vor einer Woche den Geist aufgegeben hat

  43. avatar Lukas Stanger sagt:

    Das würde mir Spaß machen, dieses zu testen. bei verschiedenen Anwendungen und an verschiedenen Plätzen… In der Arbeit, beim Reisen und für die Uni. 🙂

  44. avatar Uwe sagt:

    Ich würde das Notebook gerne testen da ich gespannt bin ob er mit
    meinen Lenovo T410 , 8GB , Samsung SSD mithalten oder ablösen kann

  45. avatar Frank sagt:

    Ich würde das Notebook im Büro testen, dort bin ich auf einen guten Laptop angewiesen. Und das Medion Akoya S6217 macht bei mir einen recht guten Eindruck !

    Also, ich bin bereit zu testen bis der Arzt kommt

  46. avatar Markus sagt:

    Würde gerne mal testen ob es gegen ein Mac Book an kommt . Bin jedes Wochenende unterwegs als DJ und suche ein gescheites
    Windows Laptop für die Steuerung von Licht und Ton

  47. avatar Jan F. sagt:

    Hallo, ich habe schon einige Notebooks gehabt, bin selbst aber wieder auf PC + Tablet umgestiegen. Trotzdem würde ich das Gerät gerne testen und anschließend meiner Mutter schenken, da sich ihr alter PC (Notebook ohne Monitor) verabschiedet hat. Ich habe einen Master in Informationstechnologie und kenne mich gut mit der Materie aus. Gerne erstelle ich einen Testbericht und auch ein Testvideo. Ich würde mich freuen ausgewählt zu werden.
    Viele Grüße,
    Jan

  48. avatar Sven B. sagt:

    Na das ist doch die perfekte Arbeitserleichterung für mich, als Vorstandsmitglied und Fußballtrainer.
    Spielberichte fertigen, Trainingspläne direkt am Platz, alle Personallisten an Bord und vielleicht ein paar Videoanlaysen. Sollte das „kleine“ Medion“ locker können.

  49. avatar Beck Lothar sagt:

    Wäre Interessant mal zu testen ob ein Notebook mit meinem Desktop mithalten kann.

  50. avatar Arne G sagt:

    Meins 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.