Medion mit Ultrabooks

Medion ist bei vielen beliebt und deshalb auch erfolgreich. Sicherlich auch deshalb wurde man von Lenovo einverleibt. 629 Millionen Euro sind damals für den Deal geflossen und Lenovo schob sich als Nummer 3 hinter HP und Acer.

Medion, hierzulande bekannt als Firma, die ganz gerne mal ein Schnäppchen raushaut, pirscht sich nun an den boomenden Ultrabook-Markt heran. Das Ultrabook von Medion, welches auf mich auf dem Foto etwas dick wirkt, ist 14 Zoll groß und wird in verschiedenen Konfigurationen auf den Markt kommen.

Vom Core i3 bis Core i5 aus der Ivy Bridge-Serie soll die Range der Prozessoren reichen, außerdem sind bis zu 1 Terabyte Speicher und 16 GB RAM möglich. Weiter an Bord: ein Nvidia GeForce GT630 Grafikprozessor, HDMI-Ausgang, VGA-Anschluss und mindestens 1 x USB 3.0. 9 Stunden Akkulaufzeit ruft man aus, diese zweifle ich allerdings stark an. Preis? Noch unbekannt. (via, via, via)

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Medion mit Ultrabooks"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Sieht tatsächlich etwas dick aus :). Bin mal gespannt ob die Leute ALDI wieder die Bude einrennen, wenn das Ultrabook draußen ist.

Gruß
Andi

trackback

[…] zitierten Specs.Andere Blogs über das Medion UltrabookMehr über das Medion Ultrabook bei Caschy, NBB, Winfuture, Ultrabook-King und Netbooknews.VN:F [1.9.16_1159]BewertungenBewertung wird […]

wpDiscuz