MeeGo verschmilzt mit Tizen

Die tage von MeeGo scheinen gezählt, glaubt man den Meldungen, die gerade im Netz die Runde machen. Die Entwickler haben mitgeteilt, dass man MeeGo in der jetzigen Form nicht mehr weiter entwickeln will, vielmehr wird es mit dem Projekt Tizen verschmelzen. Tizen, ebenfalls auf mobile Geräte ausgerichtet, basiert auf Linux, welches völlige HTML5-Unterstützung bietet. Nicht nur auf Smartphones soll Tizen zum Einsatz kommen, auch in Autos oder SmartTVs wird man das Projekt finden. Im ersten Quartal 2012 soll bereits das Software Developement Kit erscheinen – vielleicht sieht man schon Mitte des nächsten Jahres erste Tizen-Produkte. Intel und Samsung leiten übrigens das Technical Steering Group genannte Entscheidungsgremium von Tizen. Was ich darüber denke? Intel und Samsung (bzw. das Projekt) müssen versuchen, Entwickler vom Erfolg zu überzeugen (vielleicht ist sogar eine einfache App-Portierung möglich?). Des Weiteren sollten natürlich nicht nur Intel und Samsung Tizen-Produkte anbieten, sondern auch anderer Hersteller. Gerade im Smartphone-Bereich wird es aber schwer – hat man doch mit Android, Windows Phone 7 und iOS große Konkurrenz. Hier wird Tizen mit Mehrwert glänzen müssen, um sich am Markt zu positionieren.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar