Mi Browser: Xiaomi bringt ein Update für mehr Privatsphäre

Mi Browser: Xiaomi bringt ein Update für mehr Privatsphäre

Nachdem es in den letzten Tagen viel Kritik an der Datensammelwut des Xiaomi-Browsers gab, soll nun ein Update die Privatsphäre der Nutzer wiederherstellen.

Update für Mi- und Mint-Browser

Durch ein Update seines hauseigenen Browsers hat der chinesische Smartphone-Gigant Xiaomi auf eine hitzige Diskussion zu seinem Umgang mit den privaten Daten seiner Nutzer reagiert.

Aber der Reihe nach: Durch das Update seid ihr nun in der Lage, im Inkognito-Modus die Verfolgung eurer Aktivität durch Xiaomi zu deaktivieren. Verfügbar ist das Update in den Versionen Mi Browser (12.1.4) und Mint Browser (3.4.3). Diese sollten im Laufe des Tages im Google Play Store veröffentlicht werden.

Was war passiert?

Ihr fragt euch jetzt sicherlich, wie es zu dieser hitzigen Diskussion über Datensicherheit kam. Auslöser war ein Artikel im anerkannten Forbes-Magazin. Der Reporter Thomas Brewster hatte – mit Hilfe mehrerer Sicherheitsexperten – gravierende Verstöße gegen die Privatsphäre der Xiaomi-Nutzer festgestellt. So sendete Xiaomi detaillierte Nutzerdaten an Server in Russland und Singapur. Darunter etwa die besuchten Webseiten, die geöffneten Ordner und das Nutzungsverhalten im Betriebssystem. Die Online-erhältlichen Browser Mi- und Mint sendeten ebenfalls die besuchten URLs an fremde Server. Selbst im Inkognito-Modus war man vor der Datenkrake dabei nicht sicher.

xiaomi mi note 10 test

Zwar waren die Nutzerdaten anonymisiert, doch konnte diese Anonymisierung durch Sachverständige schnell aufgehoben werden. Xiaomi beharrte in einer ersten Antwort darauf, dass die Anonymisierung sicher sei. Erst ein Video von ihrer Entschlüsselung durch das Forbes-Magazin konnte ein Einlenken von Xiaomi bewirken.

Handys & Smartphones bei uns im Shop

Reaktion von Xiaomi

Offiziell sollen die gesammelten Daten für eine gesteigerte User-Experience verwendet werden. Xiaomi betonte zudem, dass die Sicherheit von Nutzerdaten höchste Priorität genieße. Doch Zweifel daran bleiben bestehen. Mit den angesprochenen Software-Updates für die Browser könnt ihr zumindest im privaten Modus verhindern, dass eure Daten geteilt werden.

Xiaomi Statement

Meiner Meinung nach ist das jedoch keine ausreichende Lösung. Bis auch in der normalen Nutzung ein sicherer Umgang mit euren Daten gewährleistet ist, würde ich euch zum Surfen andere Browser empfehlen. Firefox, Opera und AdBlock Browser sind hier zum Beispiel erprobte und sichere Lösungen. Neben dem Browser sammeln natürlich auch noch weitere Apps munter Daten. So soll laut Forbes etwa die Musik-App eure gespielten Titel mit Xiaomi teilen. Auch hier bleibt als einfacher Ausweg das Nutzen anderer Apps.

Custom-ROM als Ausweg

Oftmals bieten Xiaomi-Smartphones ein unschlagbares Preis-Leistungsverhältnis. Die Hardware ist vielen Konkurrenten überlegen und auch die Software nicht gerade langsam. Dafür müsst ihr aber womöglich auch Kompromisse eingehen, was die Datensicherheit angeht. Umgehen könnt ihr das Ganze dennoch: Mit einer Custom-ROM verhindert ihr die Datensammelwut großer Hersteller. Xiaomi ermöglicht nämlich ein relativ einfaches Entsperren des Bootloaders. Viele andere Hersteller, wie etwa Huawei, lassen das hingegen nicht so leicht zu. Das erfordert allerdings etwas Geschick und ist mit einigen Risiken verbunden. In folgendem Video könnt ihr mehr dazu erfahren.

Selbstverständlich ist Xiaomi nicht der einzige Hersteller der munter Nutzerdaten sammelt. Das Problem hierbei ist jedoch die mangelnde Verschlüsselung und das Sammeln von konkreten Web-Verläufen. Zumindest letzteres lässt sich mit dem Nutzen einer alternativen Browser-App aber beheben.

Was meint ihr zum Update der Xiaomi-Browsers? Reicht die Option für den Inkognito-Modus oder ist das nur ein Tropfen auf dem heißen Stein? Gerne würden wir auch wissen, ob ihr euch ein Entsperren des Bootloaders zutraut und vielleicht sogar schon mit Custom-ROMs experimentiert habt?

Lasst es uns in den Kommentaren wissen und wir halten euch mit weiteren News auf dem Laufenden.

Handys & Smartphones bei uns im Shop

Quellen, Video und Bilder via:Forbes, mobiFlip, XDADevelopers auf YouTube.com, blog.mi.com

Veröffentlicht von

Großer Film- und Serien-Nerd, der von Antonioni bis Tarkowski (fast) alles gesehen hat, was Kino und Fernsehen hergeben. Durch die älteren Geschwister fand er Mitte der 90er seine Leidenschaft für PC- und Konsolenspiele. Zockt mittlerweile vornehmlich am selbstgebauten Gaming-PC und gelegentlich auch auf seiner PS4 Pro.

Das könnte dich auch interessieren

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.