Microsoft: automatisches Update für den Internet Explorer

Das Web bewegt sich und hat in den letzten Jahren viele Neuerungen hervorgebracht. Allerdings ist man auf Nutzerseite unter Umständen immer noch nicht mit den Neuerungen unterwegs – Stichwort Internet Explorer 6. Immer noch gibt es viele, die mit dem alten Browser unterwegs sind. Und so versucht selbst Microsoft mit eigenen Kampagnen, die Nutzer zum Umsatteln auf eine neue Version des Browsers zu bewegen. Mittlerweile konnte man den Marktanteil gut schrumpfen, zum heutigen Tage sollen es noch 8,3 % sein. Die Tage dieser Update-Mechanismen sind gezählt, Microsoft wird in Zukunft, ähnlich Firefox oder Google Chrome, die Updates automatisch ausrollen. Anders sieht das natürlich in Firmen aus, hier hat immer noch der Administrator mit der Gruppenrichtlinie seine Hand über dem Update  – des Weiteren soll man in zukünftigen Versionen des Internet Explorers die automatische Aktualisierung deaktivieren können. Die Updates werden übrigens alle Nutzer mit Windows XP oder Vista „betreffen“, allerdings nur, sofern diese in der Vergangenheit nicht ausschließlich dem Update auf eine neuere Version widersprochen haben. Gestartet wird im Januar 2012, allerdings erst einmal in Brasilien und Australien. (via)

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei