Microsoft frischt Xbox One mit Windows-10-Update auf

Xbox_Update_1200px

Vieles neu macht der November für die Nutzer der Xbox One. Die Spielekonsole von Microsoft erhält ein umfangreiches Update, das für eine flottere und vielseitigere Bedienung sorgen soll. Die Oberfläche wird einem Facelift unterzogen, das auf persönliche Inhalte und vernetzte Freunde fokussiert. Außerdem erlaubt das Update, Spiele früherer Xbox-Generationen auf der Xbox One zu erleben.

Redesign mit Angleichung an Windows 10

Den 12. November sollten sich Gamer und Fans der Xbox One dick im Kalender eintragen. Dann überspielt Microsoft das als „The New Xbox One Experience“ angepriesene Update auf die Konsole und macht vieles komfortabler. Die runderneute Nutzeroberfläche erinnert an Windows 10, reagiert schnell und ist leichter zu bedienen. Vertikales Scrollen im Dashboard soll einen flotter zu beliebten Menüpunkten bringen. Alle wichtigen Funktionen lassen sich aus dem Fullscreen-Mode von Spielen heraus starten, ohne dass man das Spiel pausieren oder schließen muss.

Die Freunde immer ganz nah

Davon profitiert besonders der Kontakt mit befreundeten Xbox-Spielern. Social Experience und Multiplayer-Optionen stellt Microsoft in den Vordergrund. Man kann jederzeit während des Spiels die Aktivitäten von Freunden verfolgen, Spiele-Einladungen verschicken oder annehmen sowie Nachrichten austauschen. Mit Avataren, Pinnwänden und der Möglichkeit, Aktivitäten von Freunden zu kommentieren und zu liken, will Microsoft das Element des sozialen Netzwerks für Xbox-User stärken.

Xbox_One_Social_Hub

Schnell das Regal mit den Xbox-360-Spielen entstauben

Aber die vielleicht wichtigste Nachricht für alle treuen Xbox-Fans: Das Update macht die Xbox One abwärtskompatibel. So ist es möglich, Titel zu zocken, die für die Xbox 360 produziert wurden. Im Moment ist die Anzahl noch begrenzt, aber Microsoft will in den nächsten Monaten hunderte alter Spiele für den Spaß auf der Xbox One freischalten.

Xbox One hört zu – bald

Noch nicht beim Update dabei ist die Integration von Cortana. Die Windows-10-Sprachassistentin soll erst 2016 ihren Weg auf die Konsole finden. Macht aber nichts. Wir geraten auch so mit dem Update in vorweihnachtliches Schwärmen.

 

Im Shop: Alles für die Xbox One

Quellen: Microsoft, The Verge
avatar

Über Anton Weste

Ich bin Redakteur, Autor und Game Designer und habe an Fantasy-Rollenspielen wie "Das Schwarze Auge: Drakensang" mitgewirkt. Wenn ich nicht gerade tippe, philosophiere ich über Hollywood-Filme, zocke am PC oder ertüchtige mich beim Hockey, Fußball und Wandern.
Dieser Beitrag wurde unter Gaming, News abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz