Microsoft: Kinect für Windows v2 kommt am 14. Juli für 199 Euro

MS_Kinect_Windows_v2_1

Wie im Juni angedeutet, gibt Microsoft jetzt bekannt, dass Kinect für Windows v2 ab dem 14. Juli 2014 für Entwickler beziehungsweise kommerzielle Zwecke international erhältlich sein wird. Der empfohlene Verkaufspreis der Sensorkamera liegt dann bei 199 Euro.

Microsoft hat Kinect für Windows v2 zusammen mit der neuen Kinect-Sensorleiste entwickelt, die ursprünglich jedem Exemplar der Spielekonsole Xbox One beilag. Die beiden Versionen sind sich daher technisch und optisch sehr ähnlich. Ein paar kleine Unterschiede gibt es nur im Detail, die das Redmonder Unternehmen bereits im vergangenen März mit einem Blog-Beitrag verdeutlichte.

Unter anderem bietet Kinect für Windows v2 eine Full-HD-Kamera plus eine fortschrittliche Mikrofonanordnung, einen im Vergleich zur Vorgängerversion deutlich größeren Erfassungsbereich, sowie verbesserte Bewegungs- und Spracherkennung.

Kinect für Windows v2 kann laut Herstellerangaben via USB-3.0-Verbindung mit einem PC verbunden werden und braucht zum Betrieb ein externes Netzteil. Die neue Version der Sensorkamera kann ab sofort direkt bei Microsoft vorbestellt werden, dafür ist allerdings eine Kreditkarte erforderlich. Interessierte sollten außerdem beachten, dass der Hardware keine Lizenz für das Kinect für Windows SDK (Software Development Kit) beiliegt. Diese muss man separat erwerben.

Foto: Microsoft
Quelle: Microsoft Store, Kinect for Windows Blog

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.