Microsoft Lumia 650 zeigt sich auf weiteren Pressebildern

Microsoft-Lumia-650-leak

Microsoft hat es nicht leicht im Smartphone-Geschäft. Nachdem man lange Zeit versucht hat, gemeinsam mit Nokia den Smartphone-Markt zu erobern, will man es seit einigen Monaten jetzt selbst probieren. Dafür hat sich Microsoft kurzerhand Nokia einverleibt. Die Verkaufszahlen sind aber alles andere als genial: Im vergangenen Quartal wurden lediglich 4,5 Millionen Lumia-Geräte verkauft, im selben Quartal des Vorjahres waren dies noch 10,5 Millionen Geräte. 

Für einen Aufschwung sollen, wie bereits in der Vergangenheit auch, günstige und hochwertige Geräte sorgen. Dabei soll das Lumia 650 in diesem Jahr eine große Rolle spielen. Dies sollte laut den letzten Gerüchten eigentlich schon am 1. Februar offiziell vorgestellt werden. Wie wir mittlerweile wissen, hat Microsoft die Präsentation jetzt verschoben. Schicke Pressebilder des Geräts sind nun aber trotzdem aufgetaucht. Hier sieht man deutlich den schicken Metallrahmen des Geräts. Zudem verzichtet Microsoft auf Hardware-Buttons und realisiert die Steuerung stattdessen über Software-Tasten.

Microsoft-Lumia-650-leak1

Das Gerät bietet ansonsten ein 5 Zoll HD-Display, einen 1,1Ghz Quad-Core Qualcomm 210 oder 212 Prozessor, 1GB Ram und 8GB internen Speicherplatz. Dieser soll per microSD Slot erweiterbar sein. Zudem gibt es natürlich Microsofts neustes Windows 10 Mobile Betriebssystem, eine 8 Megapixel Kamera an der Rückseite und eine 5 Megapixel Kamera an der Front. Je nach Region soll das Lumia 650 auch LTE sowie einen zweiten Sim-Slot besitzen. Der Akku besitzt eine Kapazität von 2000mAh, der vermutlich aufgrund der Bauform des Gehäuses nicht gewechselt werden kann.

Ob das Microsoft Lumia 650 die schlechten Verkaufszahlen der Windows-Smartphones verbessern kann, bleibt allerdings abzuwarten. Mit einem angepeilten Preis von 220€ ist das Gerät jedenfalls nicht zu teuer angesiedelt, für ein Low-End Gerät aber auch fast wieder zu teuer. In der Vergangenheit hat Microsoft ja schon einige Male Geräte unter 200€ gezeigt, die durchaus erfolgreich waren. Als neuer Vorstellungs-Termin des Lumia 650 steht übrigens nun der 15. Februar im Raum. Natürlich könnte es aber auch sein, dass Microsoft noch bis zum MWC wartet und die große Bühne in Barcelona für die Präsentation nutzt.

via Fonearena, Winfuture.de

Das könnte dich auch interessieren:

Dieser Beitrag wurde unter Smartphone abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten auf Microsoft Lumia 650 zeigt sich auf weiteren Pressebildern

  1. avatar Chros sagt:

    Na ja was nützt einen ein super tolles smarzpahone mit so einem System. Bald ist Windows mobile Geschichte!!!! Denn der Absatz ist nicht wegen der Geräte Schlacht sondern wegen des Systems

  2. avatar Amanda sagt:

    Sieht aus wie ein iPhone 😀
    Ich mochte mein Lumia 920 – also die ersten 6 oder 7 Monate. Dann ist es kaputt gegangen. Das Betriebssystem ist echt nicht meins. Aber wem’s gefällt…

  3. avatar re_la_tiv sagt:

    ne bessere frontkamera als das 640 dafür den schlechteren prozessor und fast der doppelte preis. (design mal aussen vor gelassen)
    1gb ram, nen snapdragon 200/210, 2000mAh, nen 720er display und das für 200-220€.
    das war einmal, heutzutage muß bei dem preis mehr rein.
    ms kann doch nicht wirklich der meinung sein damit gegen androiden mit 2gb ram, snapdragon der sagen wir 400er reihe und stärkeren akkus für weniger geld anzustinken.
    hab nix gegen lumias, ich warte auf nen anständiges lumia in der 200€ region, aber bis das kommt heist es erstmal „ohne mich“

  4. avatar Gerald sagt:

    Ich glaube nicht das es an Lumia-Geräten liegt. Preis und Leistung stimmen. Wenn Windows Mobil Erfolge einfahren will, müssen ganz schnell die Apps wie bei Apple und Google bereit gestellt werden. Ohne Apps keine Zukunft für Windows-Mobil!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.