Microsoft: Neue Lumia-Webseite deutet wohl Ende der Marke Nokia an

Nokia-Lumia-930-Beauty2

Zuerst war es nur Getuschel hinter den Kulissen, dann gab es konkrete Hinweise, und nun sendet Microsoft selbst die entsprechenden Signale aus: Der Markenname Nokia wird im Smartphone- und Tablet-Geschäft wohl schon sehr bald endgültig der Vergangenheit angehören. Der US-Softwareriese hat diesbezüglich jetzt damit begonnen, alles rund um das Thema Lumia von der Webseite nokia.com auf eine neue Mobilgeräte-Webseite zu verlagern.

Auf nokia.com finden sich ab sofort nur noch diverse Werbebanner und Links, die allesamt zu Microsofts eigener Web-Präsenz für Lumia-Geräte führen. Die Nokia-Webseite bietet also keine eigenen Inhalte mehr, sondern dient nur noch als Platzhalter. Ein ähnlicher Schritt dürfte in naher Zukunft auch für das offizielle Lumia-Blog conversations.nokia.com anstehen. Das wird zwar im Augenblick noch unter altem Namen und mit bekannter Aufmachung geführt, in der Fußzeile des Blogs ist allerdings schon mal unmissverständlich und deutlich zu lesen: „Conversations: now part of Microsoft“.

Wo die Abkehr von der Marke Nokia komplexer ausfällt als nur ein paar Schalter umzulegen, das betrifft natürlich die Geräte im Handel. Selbst neue Modelle wie das Lumia 630 oder das Lumia 930, die erst nach Microsofts erfolgreicher Übernahme von Nokias Hardware- und Sevices-Geschäft auf den Markt kamen., ziert noch das Logo des finnischen Traditionsunternehmens. Microsoft hat aber offensichtlich auch hierzu eine Strategie parat und verzichtet in Werbung und Pressemitteilungen bereits weitestgehend auf Nennung der alten Marke. Glaubwürdigen Berichten nach, soll die Bezeichnung Nokia schon zum diesjährigen Weihnachtsgeschäft komplett aus dem Microsoft-Marketingmaterial verschwunden sein. Erste Lumia-Modelle ohne Nokia- dafür aber mit Microsoft-Logo sollen dann mit Vorstellung der nächsten Gerätegeneration (voraussichtlich Anfang 2015) in den Handel kommen.

Zusätzlich zum Abschied vom Namen Nokia will sich Microsoft außerdem laut Insiderinformationen von der Marke Windows Phone trennen. Stattdessen soll auch die Mobil-Plattform des Konzerns künftig einfach Windows heißen. Dies könnte sowohl als eine symbolischer Maßnahme, die die noch nähere Zusammenführung der drei großen Windows-Versionen (8, RT und Phone) reflektieren soll, bewertet werden, könnte aber auch mit dem nach wie vor relativ überschaubarem Erfolg von Windows Phone zusammenhängen.

Bild: Microsoft
Quellen: nokia.comconversations.nokia.com, Microsoft
avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Smartphone abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Microsoft: Neue Lumia-Webseite deutet wohl Ende der Marke Nokia an"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Das ruft bei mir gleich Erinnerungen zu der Serie „My name is Earl“ hervor. Tue gutes und gutes wiederfährt dir. Tue schlechtes und schlechtes wiederfährt dir. Karma.
Nokia ist sicherlich nicht das einzige große Unternehmen welches Menschen ausbeutet und unmoralisch handelt aber immerhin „trifft“ es jetzt mal einen derjenigen die nicht gerade dafür bekannt waren gutes getan zu haben.

trackback

[…] im Zusammenhang mit seinen Windows-Phones fallenlassen zu wollen. Zuletzt beispielsweise durch die Eröffnung einer neuen Webseite, die nokia.com ablöst. Jetzt macht der US-Softwareriese Ernst und bestätigt die […]

wpDiscuz