Microsoft stellt Natural User Interface vor

Neue, beeindruckende Technik aus dem Hause Microsoft. Sie hört auf den Namen NUI (Natural User Interface) und dient der noch natürlicheren Interaktion mit verschiedenen Bedienoberflächen. Seit mehr als zehn Jahren arbeitet Microsoft daran, Technologien zu entwickeln, die eine noch bessere Interaktion mit den verschiedensten Bedienoberflächen erlauben. Die Arbeit von Microsoft Research in den Bereichen, die NUI ausmachen, wie z.B. Gestensteuerung, Gesichtserkennung, Spracherkennung, Objektsteuerung ist in dem folgenden Video wirklich schön zu sehen:

Momentan muss man halt noch viel technisches Gepäck auf den Schultern ertragen, aber die Richtung stimmt schon einmal – vielleicht werden wir irgendwann man eine beliebige Oberfläche zur Eingabe nutzen können – egal, wo wir uns gerade aufhalten. Der jetzige Prototyp von OmniTouch besteht aus einer tragbaren Tiefensensorkamera und einem Projektor. Damit kann man das Bild nicht nur auf eine beliebige Fläche projizieren, sondern mit den Fingern bestimmte Funktionalitäten beeinflussen und steuern. Egal ob Wand, Handfläche, Unterarm, Tisch oder Notizblock – man hat überall einen Touchscreen. Bisher ist das System, das auf der Schulter angebracht ist, noch etwas zu unhandlich für den Alltag. Doch die Forscher arbeiten daran, künftige Versionen des Prototyps kleiner und handlicher zu gestalten, sodass sie in etwa die Größe einer Streichholzschachtel haben werden. Ziemlich abgefahren, oder? 🙂 (via PM)

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz