Microsoft stellt Surface Pro 3 vor

sf1

Zahlreiche Gerüchte deuteten bereits auf die Vorstellung des Surface Pro 3 beim heutigen Microsoft-Event in New York hin. Beim Surface Pro 3 handelt es sich nicht um einen Refresh des aktuellen Surface Pro 2, sondern um eine komplette Neuentwicklung! Der größte Unterschied zu den Vorgängern ist das 12-Zoll-Display. Die bisherigen Surface-Modelle verfügen alle über ein 10,6-Zoll großes Display. Das Seitenverhältnis hat sich dadurch von 16:9 auf 3:2 geändert. Mit einer Dicke von nur 9,1 mm soll es das dünnste Gerät mit einem Intel Core-i-Prozessor sein. Das Gewicht beträgt jetzt übrigens nur noch 800 Gramm. Auch hat Microsoft den eingebauten Ständer (Kickstand) überarbeitet, der nun diverse Positionen/Winkel im Bereich von 0 bis 150 Grad beherrscht. Mit dem neuen Surface Pro 3 will Microsoft das klassische Notebook überflüssig machen.



Das Type Cover wurde ebenfalls verbessert, haftet sich jetzt dank zusätzlicher Magneten fester an das Surface Pro 3 und soll somit auf dem Schoß besseren Halt gewähren. Der Stylus wurde auch überarbeitet und hat nun einen extra Knopf auf der Oberseite mit dem sich OneNote starten lässt.

Das Surface Pro 3 wird in fünf Ausführungen erhältlich sein: Das günstigste Modell mit Core-i3-CPU, 4 GByte RAM und 64 GByte SSD soll 799 Euro kosten. Zum Vergleich: Die aktuell kleinste Surface-Pro-2-Variante mit Core-i5-Prozessor und gleicher Speicherausstattung gibt es für 879 Euro. Außerdem wird es je zwei Modelle mit Core-i5- und Core-i7-Prozessor geben. Die Core-i5-Ausführungen mit 4 beziehungsweise 8 GByte RAM und 128 respektive 256 GByte SSD-Modul soll 999 Euro bzw. 1299 Euro kosten. Die Core-i7-Versionen schließlich bieten 8 GByte RAM sowie eine SSD mit 256 oder 512 GByte Kapazität und werden für 1549 Euro bzw. 1949 Euro angeboten.

In den USA soll das Surface Pro 3 ab Juni, in Deutschland erst ab August 2014 erhältlich sein.

avatar

Über Cihan Boz

Hallo, ich bin seit 2011 Community Manager bei notebooksbilliger.de. Ich liebe Technik und lebe in Berlin. Finden könnt Ihr mich natürlich auch auf Twitter, Facebook, Instagram und natürlich Google+.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Tablet abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "Microsoft stellt Surface Pro 3 vor"

Benachrichtige mich zu:
avatar
trackback

[…] Microsoft am Dienstag vergangene Woche das Surface Pro 3 vorgestellt hatte, war nicht sofort klar gewesen, welche Modellvarianten des Tablet-Notebook-Hybriden zu […]

trackback

[…] messen lassen müssen. Selbst Microsoft präsentierte das Konkurrenzprodukt bei seiner Surface-Pro-3-Vorstellung als den Rivalen, den es zu schlagen gilt. Die jüngst überarbeitete Version des MacBook […]

trackback

[…] Mai angekündigt, wird Microsoft den Verkauf seines neuen Highend-Windows-Tablets Surface Pro 3 in den kommenden […]

trackback

[…] macht den erwähnten Lapsus der Umstand, dass das Surface Mini bis unmittelbar vor dem am 20. Mai 2014 abgehaltenen Surface-Event als sichere Hauptattraktion der Veranstaltung galt. Laut Gerüchteküche hätte das […]

trackback

[…] Surface Pro 2 zufolge hatte. Der zweite Punkt bestätigt zwischen den Zeilen das, was seit dem letzten Surface-Event inoffiziell klar ist, nur nicht offen ausgesprochen wird: Der Konzern hatte offenbar […]

trackback

[…] der offiziellen Vorstellung Mitte Mai brachte Microsoft das Surface Pro 3 im Juni zunächst ausschließlich als Core-i5-Version […]

trackback

[…] Surface Pro 3 wurde offiziell im vergangenen Mai vorgestellt und bietet Ultrabook-Hardware im Tablet-Format sowie ein hochauflösendes […]

wpDiscuz