Microsoft Surface: das Tablet von Microsoft

Da zog Microsoft gestern Nacht deutscher Zeit gleich mal einen Knüller aus dem Hut, denn Microsoft wird ein eigenes Tablet auf den Markt bringen, welches auf den Namen Surface hört. Lasst euch nicht vom Namen irreführen, Surface waren bislang nur die riesigen Tische von Microsoft, auf denen man diverse Dinge vollziehen konnte.

Nun heißt der neuste Streich von Microsoft also Surface und ist nichts anderes als ein Tablet mit Windows 8, welches sich mit Tastatur zum vollständigen Notebook umfunktionieren lässt, ein klasse Hybride also. Microsofts Hardware-Labs sind seit gefühlten Ewigkeiten im Geschäft, was dort gemacht wird, gehört größtenteils in die Kategorie „wertig & gut“. Das Surface ist sicherlich auch ein Ergebnis von Microsofts großem Einstieg in Barnes & Noble, vielleicht hat man da ein wenig recherchiert.

Was ist das Surface überhaupt, was kann es, oder was soll es können? Wir wissen, es ist ein Tablet. Aber es wird nicht nur in einer Variante auf den Markt kommen, denn bekanntlich gibt es Windows 8 nicht nur für eine Plattform. So finden wir das Microsoft Surface nicht nur mit einem normalen Windows 8 vor, sondern auch dem Windows RT. Windows RT ist das Windows 8, welches nur auf ARM-Technologie läuft. Heißt: Nicht-Intel-Architektur. ARM-Prozessor-Architektur finden wir sehr häufig in Smartphones und in Tablets mit Android. Nachteil ist, dass wir nicht alle Programme nutzen können, wie auf dem normalen PC, denn für Windows RT müssen alle Programme angepasst werden.

Was steckt weiterhin drin im Microsoft Surface? Konkrete Details des 10.6 Zoll großen Gerätes gab man nicht an die Masse weiter, man geht von 1366 x 768 in Sachen Bildschirmauflösung aus (bei der Variante mit Windows RT).

Weitere Informationen zeigt das Blatt mit den Spezifikationen: Die Windows 8 RT-Variante wird 676 Gramm schwer sein, 9.3 Millimeter dick und über ein 10.6 Zoll großes HD-Display verfügen. Ich meine gelesen zu haben, dass es sich um Corning Gorilla Glass handelt. In Sachen Anschluss findet man microSD, USB 2.0, Micro HD Video vor und für WLAN eine 2×2 MIMO-Antenne. Auf dem Tablet ist Office Home & Student 2013 vorinstalliert. Zum Lieferumfang gehört das VaporMg Case und der dazugehörige Ständer. Als Speichermöglichkeit ist Flashspeicher verbaut, dieser ist 32 oder 64 GB groß.

Die Pro-Variante mit normalem Windows 8 basiert auf der Intel-Plattform und wiegt etwas mehr. Zum Einsatz kommt Windows 8 Pro. 13.5 Millimeter ist das Microsoft Surface dünn und 903 Gramm schwer. Hier kommt, im Gegensatz zum normalen Surface ein 10.6 Zoll großes Display mit Full HD-Auflösung zum Einsatz. Auch die Anschlüsse sind „neuerer“. microSDXC, USB 3.0, Mini DisplayPort und eine 2×2 MIMo-Antenne kommen zum Einsatz, zudem kommt als Zubehör das Touch Cover, das Type Cover und ein Pen mit Palm Block daher, der Pen kann also mittels Magnetismus angedockt werden. Auch zum Windows Surface Pro bekommt man das VaporMg Case und den dazugehörigen Ständer. Zu haben wird das Gerät in Größen zu 64 GB und 128 GB.

Über den Preis hat man nichts verlauten lassen, ich denke, es wird für die RT-Variante bei 599 oder 699 Dollar liegen, die Windows Surface Pro-Ausgabe dürfte zwischen 899 und 999 Dollar liegen. Auch einen Termin gab es bislang nicht, hier dürfte es sicherlich Herbst werden, denn Windows 8 soll aller Voraussicht nach im Oktober dieses Jahres erscheinen.

Man darf gespannt sein, wie sich das eigene Tablet von Microsoft im Markt etabliert, denn man hat ja logischerweise mit anderen Anbietern zu tun. Auch von ASUS, Lenovo, Samsung & Co wird es Tablets und Hybriden geben, die mit Windows 8 auf den Markt kommen. Microsoft kann und darf das freuen, denn Windows 8 steht unter einem spannenden Stern, es kann einen Umbruch in der mobilen Welt einläuten, oder aber als die Neuauflage von Windows Vista in die Geschichtsbücher der Techies eingehen. Microsofts Strategie wird hier ein wenig klar, man wird PCs mit Windows 8 unter die Leute bringen, dazu Windows Phones und natürlich das Tablet. Die Spieler haben zudem bald noch eine Next Generation Xbox zuhause und so haben wir es: das Microsoft’sche Ökosystem, in dem der Nutzer sich bewegen kann.

Ich bin gespannt, wann ich das Microsoft Surface in den Händen halten kann, ich bin überzeugt von Windows 8 auf der mobilen Plattform – ihr auch?

Sobald wir genauere Informationen von Microsoft zum Microsoft Surface bekommen, werde ich euch natürlich hier informieren 🙂

Dieser Beitrag wurde unter Ausgepackt, Netzwelt, Software abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "Microsoft Surface: das Tablet von Microsoft"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Preislich misst man sich da mit Apple, ist die Frage, ob man sich qualitativ auch messen kann. Win8 ist sicherlich alternativlos für viele Unternehmen, aber ob die sich dann nicht für ein ‚richtiges‘ Notebook entscheiden?
MS hätte vielleicht auch ein Tablet für das untere Ende des Preissegments bereitstellen sollen, so wird Android noch mächtiger werden – denn im Endeffekt zählt für viele der Preis, andere Funktionen kann man immer noch „dranbasteln“. Wird auf jeden Fall spannend, vor allem, wenn die Win7 Phones nicht mehr auf Win8 geupgradet werden können, ob man damit viele potentielle Kunden nicht verschreckt?

avatar
Gast

Was ist DAS den für eine dämliche Idee mit ZWEI nicht kompatiblen Betriebssystemen für Tablets von MS!? Sorry, aber wenn man nicht Windows8 überall kompatibel zum laufen bringt, wäre es sinnvoller gewesen RT für alle Tablets einzuführen… so Teilt man den Markt noch einmal sinnbefreit auf…

avatar
Gast
ich bin überzeugt von Windows 8 auf der mobilen Plattform – ihr auch? Auf der mobilen Seite mag es nützlich sein, aber dieselben Paradigmen auf die Bürowelt anwenden zu wollen, wird nicht so einfach funktionieren. Und da war Windows immer noch sehr weit verbreitet. Bevor jetzt Leute zu Kacheln usw übergehen, könnte ich mir vorstellen, dass Linux auf dem Desktop tatsächlich noch was abgreift. Nahezu gewohnte Start-Menü gibts bei vielen Distros, LibreOffice hat MS Office mancherorts schon ersetzt (als MS auf Ribbons umgestellt hat und sich Firmen davor gefürchtet haben). Clients für viele ERP- und ähnliche Systeme gibt es auch,… Read more »
avatar
Gast

Ich stimme Dieck da absolut zu, nein ich gehe einen Schritt weiter:
Microsoft schafft es seinen Turnus einzuhalten: Jede 2. Betriebssystem-Version wird ein Flopp.
Kacheln auf dem Desktop mag etwas für DAUs sein, aber ob es davon genug gibt?
Für mich steht jedenfalls jetzt schon fest:
Windows 8 kommt mir genausowenig auf den Rechner wie es Vista oder Me auf diesen geschafft hat.

avatar
Gast

Ich habe folgende Korrekturen zu diesem Blog-Post:

Ich meine gelesen zu haben, dass es sich um Corning Gorilla Glass handelt.

In der Tat. Beide Tablets sind mit der neuesten Version von Gorilla Glass ausgestattet.

Zum Lieferumfang gehört das VaporMg Case und der dazugehörige Ständer.

Nicht ganz richtig. Das Gehäuse des Tablets ist aus VaporMg und der Ständer ist dauerhaft fest integriert.

trackback

[…] Greet Box WordPress PluginBei Acer ist man anscheinend nicht erfreut, dass Microsoft nun auch das Surface auf eigene Faust fertigt. In einem Interview ließ man verlauten (bzw. wird so zitiert), dass […]

wpDiscuz