Microsoft Surface Laptop 4 kommt wohl mit AMD Ryzen 4000

      Microsoft Surface Laptop 4 kommt wohl mit AMD Ryzen 4000

      In einem Benchmark wurde Microsofts neuester Surface Laptop mit acht AMD-Kernen gesichtet. Surface-Fans dürfen sich damit wohl auf den bislang stärksten Laptop der Reihe freuen.

      AMD Ryzen 4000 wohl im Surface Laptop 4

      Der bekannte Hardware-Leaker APISAK hat einen Eintrag im Benchmark 3DMark ausfindig gemacht, welcher wohl das kommende Surface Laptop 4 zeigen dürfte. Bereits das Microsoft Surface Book 3 konnte man relativ verlässlich am 3DMark-Eintrag erkennen, wie wir damals berichteten. Mit dem Ryzen 7 4800U verdoppelt Microsoft die Kernanzahl im Surface Laptop auf acht. Multitasking und selbst aufwändigere Videobearbeitung für unterwegs sollten damit bereits möglich sein. Die Akkulaufzeit dürfte ebenfalls stark profitieren. Die war bis dato noch die Achillesferse des Surface Laptop 3 und gilt als erwiesene Stärke der Ryzen-4000-CPUs.

      APISAK Twitter 3DMark Microsoft Surface Laptop 4 AMD Ryzen 4000

      Im Zusammenspiel mit der neuen Ryzen-CPU könnte Microsoft tatsächlich nach der Laptop-Krone greifen. Denn bereits jetzt ist das Surface Laptop eines der besten Geräte seiner Klasse und findet sich in Ranglisten für Windows-Notebooks oftmals ganz vorne.

      Bekommt Microsoft wieder eine spezielle AMD-CPU?

      Im Surface Laptop 3 bot Microsoft zum ersten Mal auch eine AMD-CPU an und setzte auf den Ryzen 3780U. Dieser verfügte über eine stärkere Grafikeinheit als sein Mainstream-Pendant 3700U und war exklusiv nur im Surface Laptop 3 erhältlich. Die Kollegen von WCCFTech spekulieren deswegen darauf, dass auch im Surface Laptop 4 wieder ein besonderer Chip zum Einsatz kommt.

      Mehr Leistung ist natürlich immer wünschenswert, allerdings bringen die Ryzen 4000-CPUs bereits von Haus aus eine viel stärkere Grafikeinheit als ihre Vorgänger mit sich. Der 3DMark-Eintrag zeigt zudem explizit das Top-Modell der U-Serie – den Ryzen 4800U. Wenn ihr mehr zu den neuen Ryzen-4000-Prozessoren wissen möchtet, dann werft einen Blick auf diesen Beitrag. Dort haben wir alle Modelle für euch vorgestellt.

      Letztendlich ist es egal, ob nun eine exklusive Variante oder das Top-Modell Ryzen 7 4800U zum Einsatz kommt, ihr werdet auf alle Fälle das bislang stärkste Surface Laptop vor euch haben. Neben einer enormen Rechenleistung erwartet euch mit Ryzen 4000 aber auch eine verdammt starke Akkulaufzeit. Wir freuen uns zumindest sehr auf die neuen AMD-CPUs im schicken Surface-Gewand und werden euch mit weiteren News hierzu auf dem Laufenden halten. Vorher würden wir aber gerne noch erfahren was ihr euch – neben einem starken Prozessor – vom Surface Laptop 4 wünscht? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

      Microsoft Surface-Produkte bei uns im Shop

      Screenshot & Quellen via: APISAK via Twitter.com; WCCFTech.com

      Veröffentlicht von

      Großer Film- und Serien-Nerd, der von Antonioni bis Tarkowski (fast) alles gesehen hat, was Kino und Fernsehen hergeben. Durch die älteren Geschwister fand er Mitte der 90er seine Leidenschaft für PC- und Konsolenspiele. Zockt mittlerweile vornehmlich am selbstgebauten Gaming-PC und gelegentlich auch auf seiner PS4 Pro.

      Das könnte dich auch interessieren

      1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

      1. Ryzen 4000 und die neuen Intel Prozessoren würden das Surface Laptop deutlich aufwerten. Ich würde mir aber zusätzlich schmälere Ränder (Bezel) wünschen. Im Idealfall so dünn wie bei XPS 2020 und Matebook X Pro. Bei einem Surface Go / Pro machen die Ränder zumindest halbwegs Sinn, da man dann nicht ständig das Display beim Halten verschmiert. Bei einem Notebook ist sind die Ränder hingegen nicht mehr als unnötiger Bauraum. Bei der 13,5″ Version wird es dann aber mit dem Chassis im Bereich der Tastatur eng.
        Außerdem wären mindestens 2 Thunderbolt Anschlüsse wünschenswert, die auf beiden Seiten zugänglich sind. Ich hoffe außerdem, dass der USB Type A Port weiterhin an Board ist und erneut Versionen ohne Alcantara angeboten werden. Abgesehen von den bereits genannten Punkten ist ein größerer Akku für die 15″ Version verlockend (ggf. optional).

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.