Microsoft Surface Pro 4 vorgestellt

 

Surface-Pro-4-image-1

Microsoft hat heute in New York sein Hardware-Event abgehalten und uns viele Neuheiten gezeigt. Mit dem Microsoft Surface Pro 4 hatten wir ja bereits gerechnet. Heute ist es auch offiziell mit allen Daten vorgestellt worden. 

Fangen wir mit den Maßen an: Die äußeren Abmessungen haben sich nicht geändert, trotz eines etwas größeren 12,3″ Displays. Dazu wurde der Rahmen „einfach“ etwas verkleinert. Es kommt auf 267ppi, die Auflösung ist also entsprechend hoch, wurde allerdings noch nicht erwähnt. Außerdem wird auf Gorilla Glass 4 und Pixelsense gesetzt.

surface3452q

Technisch setzt man natürlich auf Intels 6. Generation Core i Prozessoren. Dazu gesellen sich bis zu 16GB RAM und bis zu 1TB SSD-Speicher. Natürlich gibt es auch wieder einen Fullsize USB 3.0 Port, was die Dicke des Geräts allerdings auf 8,4mm festlegt – dünner geht es aufgrund des Ports nicht.

Surface Pro 4 Pen

Beim Stylus setzt man auch noch einmal einen drauf: Die Batterielaufzeit gibt Microsoft mit einem Jahr an – verglichen mit dem bisherigen Pen ein großer Schritt. Außerdem ist der Pen nun magnetisch und kann einfach an die Seite des Surface gehängt werden. Zudem sind die Spitzen austauschbar. Am oberen Ende befindet sich noch ein „Radierer“, mit dem wie von einem Bleistift gewohnt, direkt radiert werden kann.

surface3245

Surface Dock

Auch eine neue Dockingstation wurde vorgestellt, die einfach via Docking-Port per Kabel Angeschlossen wird. Diese ist auch mit dem Surface Pro 3 kompatibel und hat den Vorteil, dass sie im Gegensatz zur alten Dock auch einfach unsichtbar auf oder unter dem Tisch platziert werden kann.

Surface Pro 4 Typecover

surfacecover4

Das Typecover wurde natürlich überarbeitet. Die Tasten haben mehr Hub bekommen, bei gleichzeitig schlankerer Bauform. Das Touchpad ist außerdem rund 40% größer als beim Surface Pro 3. Wie die Dock ist auch das neue Typecover mit dem Surface Pro 3 kompatibel. Für die Surface Pro 3 Nutzer, die leider nicht auf Windows Hello zugreifen können, wurde zudem ein Fingerprint-Reader im Typecover integriert.

Das Surface Pro 4 kann ab sofort zu einem Preis ab 999 Euro bei uns vorbestellt werden.

Dieser Beitrag wurde unter News abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Microsoft Surface Pro 4 vorgestellt"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Schade nur, dass Microsoft bei der Preisgestaltung bei dem vor einigen Monaten schon für das Surface Pro 3 eingeführten Modell bleibt und im Vergleich zum Dollar-Preis 100 bis 150 Euro je nach Modell zuschlägt. Wenn das nicht der Fall wäre, hätte ich bereits zugeschlagen. Ein schönes Stück Hardware.

wpDiscuz