Microsoft Surface: Surface Laptop Go und neues Pro X angekündigt

      Microsoft Surface: Surface Laptop Go und neues Pro X angekündigt

      Microsoft hat zwei neue Surface-Geräte vorgestellt. Darunter eine echte Überraschung: Der Surface Laptop Go.

      Microsoft Surface Laptop Go

      Der Surface Laptop Go ist eine echte Neuheit. Er füllt die Lücke des kleinen, portablen Arbeits-Notebooks im Surface-Line-up. Mit knapp 12,5-Zoll entspricht die Größe dem Surface Pro und das Display hat ebenfalls ein praktisches 3:2-Format. Durch den zusätzlichen Raum in der Höhe könnt ihr deutlich angenehmer und produktiver damit arbeiten. Wie von Surface-Geräten gewohnt, dürften Tastatur und Touchpad wieder über jeden Zweifel erhaben sein. In den größeren Surface Laptops gehören die Eingabegeräte schließlich zu den besten überhaupt.

       

      Als CPU kommt ein Intel Core i5-1035G1 mit mindestens 4 GB RAM zum Einsatz. Der Ice-Lake-Prozessor sollte dem kleinen Laptop ordentlich Beine machen. Für den Blick in die Zukunft würde ich euch aber zur Variante mit 8 GB Arbeitsspeicher raten.

      Betriebssystem Windows 10 Home im S-Modus
      Display PixelSense-LCD-12,45-Zoll (1536 x 1024px) im 3:2-Format mit Touch-Funktion
      Prozessor Intel Core-i5 1035G1 (Ice-Lake, 10nm mit 1,2 GHz Basistakt, 3,6 GHz Boost-Takt)
      Integrierte Grafikeinheit Intel UHD Graphics G1 (Ice Lake 32 EU)
      Arbeitsspeicher 4GB LPDDR4X
      8GB LPDDR4X
      Speicherkapazität 64GB eMMC
      128 GB SSD
      256 GB SSD
      Erweiterbarer Speicher microSD
      Sicherheits-Features Windows-Hello-Fingerprint-Reader im Power-Button
      Anschlüsse 1x USB-C 3.2, 1x USB-A 3.1, Surface-Connector
      Akku 5.403 mAh
      Abmessungen

      Farben

      27,82 x 20,57 x 1,57cm | 1,11 Kg

      Platin, Eisblau, Sandstone, Poppy Red

      Preis (UVP) 629 – 999 Euro

      Und nun zum besten Part: Der Surface Laptop Go wird verhältnismäßig günstig angeboten. Los geht es bei einer UVP von 629 Euro für die Version mit 4 GB RAM und 64 GB MMC-Speicher. Diese soll wohl besonders für Schulen und andere öffentliche Einrichtungen attraktiv sein.

      Microsoft Surface Laptop Go Seite links

      Für 799 Euro UVP gibt es eine SSD mit 128 GB Speicher und 8 GB Arbeitsspeicher. Das Topmodell startet zu einer UVP von 999 Euro und verfügt über eine größere SSD. Immer gleich bleibt der Intel Core i5-1035G1 im Surface Laptop Go.

      Microsoft Surface-Neuheiten bei uns im Shop

      Microsoft Surface Pro X

      Microsoft Surface Pro X SQ2 Office

      Etwas weniger überraschend ist hingegen die Neuauflage von Microsofts Tablet mit ARM-CPU, dem Surface Pro X. Die zweite Version des kompakten Alleskönners bringt erneut eine speziell angepasste ARM-Fassung von Windows 10 mit sich. Der Prozessor Microsoft® SQ2™ ist wieder in Zusammenarbeit von Microsoft und Qualcomm entstanden.

      Betriebssystem Windows 10 Pro auf ARM
      Display 13 Zoll (2880 x 1280) im 3:2-Format
      Prozessor Microsoft® SQ2™
      Integrierte Grafikeinheit Microsoft SQ® 2 Adreno™ 687 GPU
      Arbeitsspeicher 16 GB (fest verlötet)
      Speicherkapazität 256 GB
      512 GB
      Erweiterbarer Speicher microSD
      Features Windows-Hello-Gesichtserkennung

      5-MP-Frontkamera für Full-HD-Videoaufnahmen
      10-MP-Rückkamera mit Autofokus für Full-HD-Videoaufnahmen und 4K

      Anschlüsse 2 x USB-C™
      3,5-mm-Kopfhörer-Anschluss
      1 x Surface Connect-Anschluss
      Surface Type Cover-Anschluss
      Farben Platinum, Ice Blue, Sandstone
      Preis (UVP) 1.699 – 2.049 Euro

      Spannend wird besonders die Emulation von x86-Apps sein. Denn bislang hakte es hier bei ARM-Prozessoren gehörig. Kurz zur Info: ARM und x86 sind zwei unterschiedliche Prozessorarchitekturen. Während ARM heutzutage größtenteils in Smartphones und Tablets zum Einsatz kommt, ist die Bastion von x86 seit Jahrzehnten der heimische Computer.

      Microsoft arbeitet aber bereits an einer besseren Emulation von x86-Apps auf Windows on ARM. Letzteres kommt auch im Surface Pro X zum Einsatz. Bislang ließen sich mit dem Betriebssystem nur 32-Bit-Applikationen problemlos verwenden – viele Programme wurde aber bereits auf 64-Bit umgestellt. Durch die verbesserte Emulation könnten sich bald alle „normalen“ Windows-Apps auf dem handlichen ARM-Tablet nutzen lassen. Ab November startet Microsoft hierzu einen Testlauf.

      Das neue Surface Pro X scheint nun also dazu auserkoren, ARM- und x86-Welt besser miteinander zu verbinden. Spannend wird auch der Vergleich mit den kommenden Apple-Prozessoren werden. Denn der Hardware-Hersteller aus Cupertino wechselt wohl Ende dieses Jahres bei einem Teil seiner Produkte von x86 zu ARM.

      Das Surface Pro X dürfte also wieder einen Blick in die Zukunft erlauben. Ganz günstig wird dieser aber nicht sein, denn los geht es ab 1.699 Euro (UVP). Dafür bekommt ihr aber immerhin auch 16 GB RAM und 256 GB Speicher geboten. Während die erste Generation des Surface Pro X lediglich in einem matten Schwarzton erhältlich war, wird es nun mit „Platin“ auch eine neue Farbe geben.

      Neues Zubehör in vielen Farben

      Außerdem steigt die Auswahl an Zubehörteilen. Das Surface Type Cover und die Surface Mouse kommen in speziellen Versionen und allerlei Farben für das neue Pro X.

      Microsoft Surface Pro X SQ2 2020

      Wir sind auf jeden Fall auf die ersten Tests gespannt und halten euch mit weiteren News zu den neuen Surface-Devices auf dem Laufenden. Wenn ihr es gar nicht mehr abwarten könnt, dann findet ihr beide Geräte aber auch schon ab heute in unserem Shop.

      Microsoft-Surface-Neuheiten bei uns im Shop

      Quelle: Microsoft, The Verge

      Veröffentlicht von

      Großer Film- und Serien-Nerd, der von Antonioni bis Tarkowski (fast) alles gesehen hat, was Kino und Fernsehen hergeben. Durch die älteren Geschwister fand er Mitte der 90er seine Leidenschaft für PC- und Konsolenspiele. Zockt mittlerweile vornehmlich am selbstgebauten Gaming-PC und gelegentlich auch auf seiner PS4 Pro.

      Das könnte dich auch interessieren

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.