Microsoft veröffentlicht neues Outlook für Mac

microsoft_new_outlook_mac

Erst kürzlich waren ein paar Screenshot einer neuen Outlook-Version für Apples Mac-Betriebssystem OS X durchgesickert. Von überarbeiteten OS-X-Versionen von Word, Excel oder anderen gängigen Programmen des Microsoft-Office-Pakets fehlte jedoch jede Spur. Jetzt kam der Grund dafür ans Licht: Das neue Outlook für Mac ist bereits fertig, während an den restlichen Office-Bestandteilen noch gefeilt wird.

Microsoft heute ein neues Outlook für Mac ganz offiziell via Blog-Beitrag vorgestellt. Die überarbeitete OS-X-Version des bekannten E-Mail-Programms steht ab sofort für Office-365-Abonnenten zum Download bereit. Zu den Neuerungen zählen verbesserte Leistung und Zuverlässigkeit sowie ein überarbeitetes, frisches Erscheinungsbild, das zum aktuellen Design von OS X 10.10 Yosemite passt, zugleich aber unmissverständlich nach Microsoft Office aussieht.

Laut Microsofts Ausführungen sollen OS-X-Anwender dank des Redesigns nun bei Outlook für Mac dieselbe Nutzererfahrung geboten bekommen wie sie auf Windows-PCs oder bei den Office-Web-Anwendungen beziehungsweise den Office-Apps für das iPad seit geraumer Zeit vorzufinden ist.

Neben den Änderungen an der Benutzeroberfläche und Leistungsoptimierungen kommt das neue Outlook für Mac unter anderem mit vollwertiger Push-Mail-Unterstützung für Office-365-Nutzer und Zugriff auf ein Online-Archiv, in dem sich Exchange-Nachrichten archivieren und bei Bedarf durchforstet lassen.

Outlook für Mac ist wie eingangs erwähnt vorerst das einzige generalüberholte Office-Programm für OS X, das Microsoft veröffentlicht. Das Unternehmen arbeitet aktuell aber eigenen Angaben nach ebenfalls eifrig an neuen Ausgaben von Word, Excel, PowerPoint und OneNote. Von jedem dieser Programme soll in der ersten Jahreshälfte 2015 eine Beta-Version erscheinen, gefolgt von der fertigen Verkaufsversion in der zweiten Jahreshälfte 2015.

Bild: Microsoft
Quelle: Microsoft

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Notebook, Software abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.