Microsoft verschickt Windows 7 Ultimate Pirate

Neuer Werbefeldzug von Microsoft. Blogger haben momentan unter Umständen eine CD im Briefkasten, die auf das neue Betriebssystem von Microsoft hinweist. Windows 7 Ultimate Pirate heisst die Software und sie ist ein Werbegag mit ernstem Hintergrund, wenn man Microsoft Glauben schenken will: 2010 ist in Deutschland Software für 1,6 Milliarden Euro installiert worden, die Anzahl der raubkopierten Software liegt bei stolzen 27%. Würde die Anzahl illegaler Software um 10% sinken, würde es 12.000 Arbeitsplätze mehr geben. Übrigens: auf der CD ist natürlich keine Piraten-Version von Windows 7, sondern nur der folgende Informationsfilm. Gut gemachte Werbung oder eher nicht so?

Dieser Beitrag wurde unter Netzwelt, Software abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Microsoft verschickt Windows 7 Ultimate Pirate"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Der Film ist etwas überzogen. Man bekommt nicht 8 Miliarden mehr wenn es jeder kaufen würde. Auch das man Trojaner mit einer Raubkopie installiert halte ich für ein Gerücht. Und 12k neue Jobs kann Microsoft nicht herbei zaubern.
Schön wäre es wenn ein Update von der Starter nicht genau soviel kosten würde wie eine „Home Premium“ Vollversion, den man hat ja schon die Starter Edition bezahlt. Und da ich nur ein Key für die 64Bit habe kann ich die 32Bit Starter auch nicht Updaten Habe nur 7 Lizenzen von Win7 rumliegen und kann nur 4 nutzen

avatar
Gast

Selten dusselig gemachter Film. Sicher in der Buchhaltungsabteilung erdacht und konzipiert worden. Wird von der anvisierten Zielgruppe komplett nicht verstanden und von Raubkopierern belächelt. Das Arbeitsplatzargument setzt dem dann noch die Krone auf, lachhaft.
Erzielte Wirkung: null

avatar
Gast
Ziemlich billig wirkender Werbegag und gar nicht lustig. So einfach glaubt Microsoft Blogger dazu bewegen zu können, für Sie Werbung zu machen? Ich meine, wenn Microsoft jetzt jedem Blogger 1 x Windows 7 Ultimate oder wenigstens nen 32GB USB-Stick oder was Ähnliches beigelegt hätte, dann könnte man ja mal über einen Beitrag nachdenken, aber so?! Ne! Und vor allem, glaubt Microsoft wir sind zu blöd zum Rechnen, oder was? – Illegale Software im Wert von 1,6 Milliarden Euro im Jahr installiert – Wenn 10% davon weniger illegal installiert und gekauft würde, dann würde das Bruttoinlandsprodukt von Deutschland um 8 Milliarden… Read more »
avatar
Gast

Ich kann zwar das Anliegen nachvollziehen, aber der Spot ist absolut peinlich!
Als Raubkopierer würde ich darüber lachen.

Und auch die Argumentation jede wegfallende illegale Installation würde zu mehr Umsatz führen ist absurd, bei Windows glaub ich das ja noch (kostet ja schließlich nicht die Welt), aber Office Pakete oder auch Photoshop würden sicher nicht gekauft werden sondern durch kostenlose Software ersetzt werden.

avatar
Gast

Und wenn ich diese Software nicht in meinem Briefkasten habe, bin ich für Microsoft als Blogger also uninteressant? Na Danke!

avatar
Gast

Microsoft beweist Humor, hätte man jetzt auch nicht gedacht. Das Verpackungsdesign erinnert mich mehr an die Hauseigenen Fehler im Design wie in dem Video schön gezeigt http://www.youtube.com/watch?v=Q3jekxfaW1U
Und das integrierte Viren-Update zielt für meinen Geschmack mehr auf Windows selber ab als auf Piraterie.

avatar
Gast

„Noch mehr sicherheitslücken“ …also das suggeriert mir, dass Windows original schon viele Sicherheitslücken hat… irgendwie scheisse übersetzt oder grundsätzlich schlecht.

Ansonsten bin ich bei allem außer dem Betriebssystem scho lang auf OpenOffice & Co umgestiegen… zumal gerad das Officepacket auch immer unübersichtlicher, unhandlicher und in summe einfach schlechter wird. Da nützen auch die Home Lizenzen nix mehr…
Ansonstebn halte ich aussagen von Börsenunternehmen, dass mehr Umsatz zu mehr Arbeitsplätzen führt grundsätzlich als unglaubwürdig… einzig der Gewinn des Unternehmens mag steigen, einen Beitrag an der Gesellschaft, also den Konsumenten der Produkte, sind die Frimen doch schon lange nicht mehr bereit zu leisten…

avatar
Gast
Wie kann man sich nur so extrem blamieren? Typisch Microsoft! Was für eine dümmliche Rechnung! Wie kann man so etwas nur freigeben? Ist das Selbst-Satire, um den eigenen Ruf noch mehr ins lächerliche zu ziehen und dadurch bei Satire Liebhabern wieder Beliebtheit zu kassieren, oder wie? Hier die Begründung: Wenn 100% der Raubkopien einen Wert von 1,6 Milliarden haben, ein Rückgang um 10% Raubkopien also ein Zehntel der Milliarden an Wert hat, was ja dann 0,16 Milliarden (160 Millionen) wären, wie kann dieses Zehntel Raubkopien Rückgang dann bitteschön 8 Milliarden Bruttoinlandsprodukt Gewinn sein? O.o 8 Milliarden Gewinn bei eigentlich (laut… Read more »
avatar
Gast

So wie hier von einigen vorgerechnet denkt MS ja gar nicht. Deren Denke basiert auf dem Produkt und dem dranhängenden und so furchtbar dringend nötigen täglichen Support bei Einsatz in großen und nicht so großen Firmen. Ist natürlich trotzdem ein Lacher und ging voll nach hinten los. (In einer großen Fa hatten wir fast 2000 Windows PCs für die über 100 Supportleute im Einsatz waren, für die rd 1000 Macs in derselben Fa reichte ein Team von 15 Mann. Alles klar?)

wpDiscuz