Microsoft wird Cortana auch auf Android und iOS bringen

neowin_cortana_1

Microsoft plant, seine digitalen Assistentin Cortana auch für Android und iOS verfügbar zu machen. Zwar hatte der US-Softwareriese bereits zuvor grob angedeutet, Cortana auch auf andere Plattformen bringen zu wollen, aber ein aktueller Reuters-Artikel schafft nun offenbar Klarheit: Cortana soll als eigenständige App für Smartphones sowie Tablets, auf denen Android beziehungsweise iOS läuft, noch in diesem Jahr erscheinen.

Die Angaben, die Reuters in dem heute erschienen Artikel macht, stammen nicht etwa von irgendwelchen ominösen „Personen, die mit der Angelegenheit vertraut sind“, sondern direkt von einem Microsoft-Offiziellen. In einem Interview mit dem Nachrichtendienst gab der Direktor von Microsoft Research, Eric Horvitz, zu verstehen, für Herbst dieses Jahres sei die Verteilung einer aktualisierten Version von Cortana vorgesehen, und diese umfasse auch Nicht-Windows-Plattformen.

Aus dem Reuters-Artikel geht außerdem hervor, dass Microsoft derzeit unter dem Codenamen „Einstein“ an einem Projekt arbeitet, das sich mit künstlicher Intelligenz befasst. Ergebnisse dieses Projekts wird Microsoft in eine fortschrittlichere Ausgabe seiner digitalen Assistentin einfließen lassen. Was dies im Detail bedeutet, verrät Reuters zwar nicht, aber es geht vermutlich darum, Cortana noch intuitiver zu machen und ihren Funktionsumfang auszubauen.

Microsofts Vorhaben, eines seiner innovativsten Produkte der jüngsten Vergangenheit nicht Windows-exklusiv zu vermarkten, mag im ersten Moment überraschen, passt aber erstens zum aktuellen Multiplattform-Kurs des Unternehmens, und ist zweitens sehr wahrscheinlich ohnehin unabdingbar, wenn Cortana für den internationalen Alltagseinsatz verbessert werden soll. Für die Weiterentwicklung derartiger Software ist es nämlich besonders wichtig, Daten von möglichst vielen Nutzern unter ganz unterschiedlichen Anwendungsbedingungen zu sammeln und auszuwerten.

Bevor sich Cortana später in diesem Jahr auf Android- und iOS-Geräten zu Wort meldet, wird die digitale Assistentin allerdings nach ihrer ersten Station Windows Phone erst einmal auf Windows-10-PCs, -Smartphones und -Tablets landen. Irgendwann während der Sommermonate sollte dies geschehen. Darüber hinaus implementiert Microsoft die Software direkt in seinen neuen Spartan-Browser, der zusammen mit Windows 10 sein Marktdebüt geben soll.

 

Bild: Neowin.net
Quelle: Reuters
avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Netzwelt, Notebook, Smartphone, Software, Tablet abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Microsoft wird Cortana auch auf Android und iOS bringen"

Benachrichtige mich zu:
avatar
avatar
Gast

Warum soll jemand det bereits Siri oder Goole Now oof det Smartphone hat, jetzt och noch Cortana hinzfuegen, oder anders jefragt, wat is so viel besser an Cortana?

Tschüssi

Wie immer. . .euer Larry!

avatar
Gast

Schau dir einfach den Vergleich auf „deinertube“ an. Cortana würd ich Google Now jederzeit vorziehen.

avatar
Gast

Det vier wichtigsten Arjumente bisher en Windows Phone zu koofen waren: 1. Cortana, 2. Here Maps, 3. MixRadio, 4. Office. Cortana, Here Maps, und Office jibts jetzt kostenlos och für Android OS, Warum soll jemand jetzt noch en Windows Phone koofen?
Unverständliche Strategie von Microsoft, find icke.

Tschüssi

wie immer. . . euer Larry!

avatar
Gast

Nicht falsch verstehen. Is jut für den Verbraucher, dennoch verstehe icke nicht wat Microsoft damit bezweckt.

avatar
Gast

na microsoft will das gleiche wie apple und google… eure daten damit lässt sich mehr geld verdienen als mit verkauf von programmen…

wpDiscuz