Microsoft wird Windows 9 vermutlich am 30. September vorstellen

MS_Startmenü_Win81_Upd2

Microsoft wird die nächste große Windows-Version aller Voraussicht nach Ende September auf einer speziell dafür angesetzten Presseveranstaltung vorstellen. Das jedenfalls schreibt The Verge unter Berufung auf Insiderinformationen. Derzeit soll der 30. September 2014 als Termin für das Event angesetzt sein. In Stein gemeißelt ist dieses Datum den Angaben der US-Publikation nach allerdings nicht, da es bis dahin noch zu leichten Verzögerungen kommen könnte. Klar ist aber definitiv, dass der Redmonder Softwareriese seit geraumer Zeit unter dem Codenamen „Threshold“ eifrig am Windows-8-Nachfolger werkelt.

Der Artikel von The Verge folgt auf einen Bericht von ZDNet, aus dem hervorging, dass Microsoft vorhat, im September oder Oktober eine frühe Vorab-Version von Windows Threshold zu veröffentlichen. Diese Beta soll sich speziell an Entwickler richten, allerdings auch von jedem anderen Interessierten ausprobiert werden können.

Alle derzeit kursierende Informationen deutet also darauf hin, dass Microsoft Windows Threshold am 30. September offiziell präsentieren und noch am selben Tag beziehungsweise kurz darauf eine sogenannte „Technologie Preview“ des Betriebssystems zum Download bereitstellen wird. Der internationale Marktstart des Windows-8-Nachfolgers dürfte im Anschluss an eine ausgiebige Testphase Anfang 2015 erfolgen, wahrscheinlich dann unter dem Markennamen „Windows 9“.

Laut The Verge ist nicht damit zu rechnen, dass Microsoft bereits auf dem kommenden Event den offiziellen Namen für die nächste Windows-Version bekannt gibt. Vielmehr sollen dort neue Features und Funktionen des Betriebssystems demonstriert werden. Einige dieser Neuerungen sickerten in den vergangenen Monaten durch. So soll unter anderem das Startmenü auf die Desktop-Taskleiste zurückkehren, die mit Windows 8 eingeführte Charms-Leiste dafür wieder verschwinden und die Möglichkeit geboten werden, Windows-Store-Apps auch im Fenster-Modus auf dem Desktop auszuführen. Darüber hinaus gibt es Spekulationen, dass Microsofts neuer virtueller Assistenten Cortana, welcher in Windows Phone 8.1 debütierte, ins kommende Desktop-Betriebssystem integriert wird.

Über weitere Änderungen ist derzeit noch nichts bekannt, aber das Genannte reicht aus, um zu erkennen, was Microsoft mit Windows 9 vorhat: Das Unternehmen will damit offensichtlich verstärkt auch Anwender ansprechen, die ihren PC im klassischen Sinne mit Maus und Tastatur bedienen und nicht via Touchscreen.

Wir sind gespannt, wie dem Unternehmen dieser Spagat gelingt, zumal das nicht die einzige Mammutaufgabe ist, die dem Windows-Team aufgeladen wurde. Parallel zum vermeintlichen Windows 9 wird daran getüftelt, Windows RT und Windows Phone miteinander verschmelzen zu lassen. Möglicherweise gibt es ja auf dem September-Event auch einen kleinen Ausblick darauf, wie dieses Unterfangen voranschreitet.

Foto: Microsoft
Quelle: The Verge

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Software abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Microsoft wird Windows 9 vermutlich am 30. September vorstellen

  1. Pingback: Video von früher Windows-9-Version veröffentlicht » notebooksbilliger.de Blog

  2. Pingback: Microsoft lädt zu Windows-Event am 30. September » notebooksbilliger.de Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.