Microsoft zeigt Version 2 von Kinect für Windows

MS_Kinect_Windows_v2_1

Bereits im Mai 2013 hatte Microsoft angekündigt, dass der Kinect-Sensor der Xbox One irgendwann nach dem Marktstart der Konsole auch für Windows-PCs veröffentlicht werden würde. Diese Woche nun verriet das US-Unternehmen in einem Blog-Beitrag wie Kinect für Windows v2 aussieht sowie ein paar neue Details zu dem Produkt.

Das Aussehen von Kinect für Windows v2 ist den veröffentlichten Bildern nach wenig überraschend eng an die Xbox-One-Variante angelehnt. Rechts an der Front befindet sich laut Microsoft aber nur ein kleines Power-LED anstelle des leuchtenden Xbox-Logos, an der Oberseite ist der Schriftzug Kinect zu lesen. Darüber hinaus liegt der Sensor-Kamera ein externes Netzteil bei sowie ein USB-3.0-Kabel über das die Verbindung mit dem PC erfolgt.

Einen Termin, wann Kinect für Windows v2 auf den Markt kommt, nannte Microsoft auch in dem aktuellen Blog-Post nicht. Das Unternehmen machte lediglich deutlich, es arbeite hart an der finalen Produktversion und der Marktstart sei nicht mehr fern. Ein Software Development Kit (SDK) für das neue Windows-kompatible Kinect verteilt das Unternehmen seit November.

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Microsoft zeigt Version 2 von Kinect für Windows"

Benachrichtige mich zu:
avatar
trackback

[…] hat kürzlich angekündigt, im kommenden Monat die Ende März vorgestellte Kinect-Kamera für Windows-PCs ausliefern zu wollen. Zunächst wird es Kinect für […]

trackback

[…] Ein paar kleine Unterschiede gibt es nur im Detail, die das Redmonder Unternehmen bereits im vergangenen März mit einem Blog-Beitrag […]

wpDiscuz