Microsofts Siri-Konkurrent ‚Cortana‘ kommt im April – mit Hilfe von Foursquare

WindowsPhone8

Microsoft arbeitet unter dem Codenamen „Cortana“ an einer Konkurrenz-Technologie zu Apples virtuellem Assistenten Siri, wie in den vergangenen Monaten mehrfach aus Insiderkreisen zu hören war. Aktuellen Informationen nach soll Cortana als Bestandteil der neuen Windows-Phone-Version „Windows Phone 8.1“ im kommenden Apil rechtzeitig zu Microsofts Build-Konferenz 2014 vorgestellt werden. Ein neuer Bericht des Wirtschaftsmagazins Bloomberg legt nun nahe, die Software hinter Cortana werde unter anderem durch Daten und Technologien der sozialen Plattform Foursquare angetrieben.

Diese neuen Angaben zu Microsofts digitalem Assistenten kommen unmittelbar nachdem bekannt geworden war, der US-Konzern habe kürzlich rund 15 Millionen US-Dollar in Foursquare investiert. Diese Investition ermöglicht es Microsoft, die genauen und umfangreichen ortsbezogenen Daten der Plattform für eigene Apps und Dienste zu nutzen. Cortana könnte also schon bald der wichtigste Microsoft-Service sein, der mit den Daten gefüttert wird.

Genau wie Apples Siri soll Microsofts sprachgesteuerter, virtueller Assistent tief in das Windows-Phone-Betriebssystem integriert sein und Zugriff auf Apps, Kalender, Kontakte oder Funktionen wie Wecker und das lokale Wetter haben. Das schreibt jedenfalls The Verge. Durch die ortsbezogenen Daten von Foursquare könnte Cortana außerdem Suchanfragen je nach aktuellem Standort des Nutzers auswerten und entsprechende Vorschläge unterbreiten.

Microsoft soll an dem digitalen Assistenten, der mit Cortana einen Namen aus dem Halo-Universum trägt, seit Juni 2013 tüfteln. In Zukunft könnte die Software nicht nur Teil von Windows Phone, sondern allen Microsoft-Plattformen, also auch Windows und Xbox, sein.

avatar

Über Johannes Schaller

Ich bin freier Journalist, Computer-Technik-Freak, Videospiel-Guru und Freizeit-Poet. In den letzten Jahren war ich unter anderem für notebookjournal.de tätig und habe als IT-Fachmann gearbeitet. Wenn ich nicht gerade an einem Text feile oder ein Stück Hardware auseinandernehme, dann widme ich meine Zeit gerne Filmen, Literatur, Videospielen oder schlicht und einfach der Natur.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Smartphone, Software abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Microsofts Siri-Konkurrent ‚Cortana‘ kommt im April – mit Hilfe von Foursquare"

Benachrichtige mich zu:
avatar
trackback

[…] wie Apples Siri und auf Sprachbefehle des Nutzers reagieren. Gefüttert wird der Service laut Medienberichten mit Daten von Bing und […]

trackback

[…] erwähnten Neuerungen für die Microsoft-Plattform werden unter anderem Teil der neuen Windows-Phone-Version 8.1 sein, die zur Build-Konferenz Anfang April detailliert vorgestellt werden […]

trackback

[…] Wie schon zuvor berichtet, wird Microsofts virtueller Assistent unter anderem durch die Datenbanken von Bing und Foursquare gefüttert und kann laut The Verge ähnliche Anfragen verarbeiten wie Google Now. […]

wpDiscuz