Minecraft: Neue Mod verwandelt das Klötzchen-Spiel zu Doom

      Minecraft: Neue Mod verwandelt das Klötzchen-Spiel zu Doom

      „Doomed: Demons of the Nether“ verwandelt Minecraft in eine Nachbildung der Doom-Reboots aus dem Jahr 2016 – inklusive Dämonen, Schrottflinten und BFG.

      Die Mod ist ein 1-Personen-Projekt. YouTuber „Sibogy“ hat ein Jahr mit der Entwicklung der Erweiterung zugebracht. Auf seinem YouTube-Kanal findet ihr Videos, die den Fortschritt des Minecraft-Doom-Projekts über diesen Zeitraum dokumentieren. Dazu gehören auch Videos zu den verschiedenen Waffen und Dämonen.

      Das aktuellste Video ist der Launch-Trailer zu Doomed. Ihr habt richtig gelesen – „Launch-Trailer“. Ihr könnt die Mod selbst zocken. Ihr braucht dafür die „Minecraft Java Edition“ und müsste dann nur der bebilderten Anleitung folgen, die „Sibogy“ auf seiner Webseite bereitgestellt hat.


      Durch die Wiedergabe des Inhalts werden eine Verbindung zum Anbieter hergestellt und personenbezogene Daten übertragen. Weitere Infos in unserer Datenschutzerklärung.

      Die Mod ist dabei kein simpler Aufguss von Minecraft, bei dem mal eben ein paar niedliche Texturen durch ein paar düstere Doom-Shader ausgetauscht werden. „Sibogy“ hat einige Gameplay-Funktionen des 2016er Doom-Reboot in die Klötzchenwelt von Minecraft gebracht. Dazu gehören auch das Munitions-Management für unterschiedliche Waffen und das Einsammeln von Rüstungsteilen, um den genommen Schaden der Dämonen zu reduzieren.

      In „Doomed: Demons of the Nether“ steckt sehr viel Liebe zum Detail, die euch bei der ersten Spielsitzung fast vergessen lässt, dass ihr gerade Minecraft spielt und eben nicht Doom. Das (bisher) beste Details ist aber, dass die Caco-Dämonen Granaten schlucken, wenn ihr sie in deren Mund werft. Es ist also genauso wie in dem großartigen Game von id Software.

      Ich bin gespannt, ob es auch diese Minecraft-Version von Doom eines Tages auf IKEA-Smart-Home-Lampen und Samsung Kühlschränke schaffen wird oder ob es Ratten spielen werden und eines Tages die Twitch-Charts damit dominieren werden. Wahrscheinlich nicht, aber bei Doom ist alles möglich.

      Gaming bei uns im Shop

      Quelle & Bilder: Doomed Mod-Webseite & Sibogy (YouTube)

      Veröffentlicht von

      Gamer, Filmliebhaber & Hobby-Fotograf – also alles was eine gute Geschichte erzählt. Großer Fan von durchdachten Produkten und Privatsphäre. Nach zehn Jahren im Google-System derzeit im Apple-Kosmos unterwegs und soweit zufrieden.

      Das könnte dich auch interessieren

      1 Kommentar » Schreibe einen Kommentar

      1. Nachdem ich gerade fertig gespielt habe (es ist ziemlich kurz, nur vier Level), bin ich überaus beeindruckt. Es ist nicht nur unglaublich ausgefeilt, mit Tonnen von benutzerdefinierten Assets und riesigen, detaillierten Levels, es macht auch wirklich Spaß. Das Gameplay ist überraschend flüssig und ausgewogen, und der Schwierigkeitsgrad (ich habe den Hard-Modus gespielt) trifft eine gute Balance zwischen zugänglich und herausfordernd.

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.