Mobiler Luftreiniger von essentials im Test: Luftqualität automatisiert, schnell & einfach verbessern

      Mobiler Luftreiniger von essentials im Test: Luftqualität automatisiert, schnell & einfach verbessern

      Smarte Luftreiniger sind nicht erst seit der Corona-Pandemie auf dem Markt. Luftverschmutzung, beengte Lebensverhältnisse oder unangenehme Gerüche waren schon davor Gründe, sich Geräte wie den „Smart Home mobilen Luftreiniger“ von essentials zuzulegen. Wir haben den Luftreiniger im Test genauer unter die Lupe genommen.

      Mit der Corona-Pandemie und der damit einhergehenden Arbeit im Home-Office steigt vor allem in Großstädten die Belastung der meisten Arbeitnehmer. Ein dediziertes Belüftungssystem, elektrische Rollläden oder vielleicht sogar die Arbeit auf der Terrasse sind Gegebenheiten, die nur die wenigsten bei sich zu Hause vorfinden. Insbesondere in Ballungsgebieten und im Sommer sind enge Wohnungen, Homeschooling oder viele Personen in einem Raum nicht nur anstrengend für die Luftqualität, sondern auch eine Infektionsgefahr. Dabei geht es jedoch nicht nur um Deutschland, sondern bspw. auch um Metropolregionen im asiatischen Raum.

      Ventilatoren oder Klimaanlagen helfen zwar gegen die Hitze, aber vor allem Klimaanlagen sind ebenfalls als Bakterienschleudern in Verruf geraten. Bedingt durch das Kondenswasser kann sich im Inneren schnell Schimmel entwickeln, wenn die Anlagen nicht regelmäßig gewartet und gesäubert werden. Der smarte Luftreiniger von essentials kann durch den integrierten UV-Filter nicht nur die Luft säubern, er hat durch den verbauten Ventilator für den Luftaustausch auch einen leicht kühlenden Effekt. Mit diesen Features hätte ich mich als Jugendlicher auf dem ein oder anderen DVD-Abend gleich doppelt über einen Luftreiniger gefreut.

      Technische Daten: essentials Smart Home mobiler Luftreiniger
      Material Kunststoff
      Leistung 50 Watt
      Geräuschentwicklung bis zu 56 dB
      Steuerung via Manuell
      essentials App (Android, iOS)
      Amazon Alexa / Google Home
      Maximale Raumgröße 60m²
      Luftumwälzung 400 m³/h
      Konnektivität 2,4 GHz
      WiFi IEEE 802.11 b/g/n
      UV-Filter (HEPA13-Filter, Aktivkohlefilter, Vorfilter) 2200 Stunden Lebensdauer
      filtert 99,95% Viren und Bakterien
      Besonderheiten 4 Programme
      Nachtlicht
      Tragegriff
      Kindersicherung
      Luftsensor
      Abmessungen 27 x 30,3 x 49,7 cm
      Gewicht 4,6 kg
      essentials Mobiler Luftreiniger bei uns im Shop

      Essentieller Lieferumfang mit viel Plastik

      Der Luftreiniger wird in einem großen Karton ausgeliefert. Zum Lieferumfang gehört neben dem mobilen Luftreiniger selbst noch der dazugehörige HEPA13-Filter inkl. Aktivkohlefilter sowie Vorfilter, eine Anleitung und leider auch ziemlich viel Kunststoff. Neben stützendem Schaumstoff sind sowohl der Luftreiniger als auch der Filter mit Plastiktüten verpackt und einzelne Elemente des Reinigers abgeklebt. Das geht angesichts der aktuellen Umweltdebatten besser.

      Modernes Design mit reaktivem RGB-Ring

      Ich muss gestehen, dass meine Vergleichswerte relativ gering sind, wenn es um die Bewertung des Aussehens von smarten Luftreinigern geht. Der mobile Luftreiniger von essentials ist groß und wirkt mit der großflächig perforierten und abgerundeten Verkleidung modern. Mit den auffälligen schwarzen Lüftungsstreben und dem RGB-Ring an der Oberseite bleibt er aber auch stets präsent.

      Die Ring-Beleuchtung verfügt über drei Stufen, ihr könnt sie also abends im gedimmten Modus laufen lassen oder auch komplett deaktivieren. Sie hat übrigens nicht nur einen optischen Effekt, sondern erfüllt auch einen funktionalen Zweck. Abhängig von der Luftqualität im Raum ändert sie ihre Farbe nämlich von rot zu gelb zu blau.

      Zum zeitgemäßen Erscheinungsbild passen die beleuchteten Touch-Flächen an der Oberseite. Ihre Beleuchtung könnt ihr leider nicht separat deaktivieren, allerdings schaltet sie sich im Sleep-Modus fast komplett ab. Ebenfalls praktisch angesichts von Größe und Format: Auf der Oberseite befindet sich ein ausklappbarer Tragegriff, mit dem ihr den smarten Luftreiniger einfach transportieren könnt.

      Auf der Rückseite hat essentials die große und abnehmbare Klappe für den UV-Filter angebracht. Die wird mit einem großen Drückschalter geöffnet und geschlossen. Der Filter befindet sich übrigens schon im Gerät, muss allerdings vor der ersten Inbetriebnahme noch ausgepackt werden. Damit man das nicht vergisst, hat essentials einen Aufkleber mit den einzelnen Schritten auf der Klappe platziert.

      Stabil und solide verarbeitet

      Die Verarbeitung ist dem Einsatzzweck entsprechend in Ordnung und Kunststoff als Gehäusematerial für ein Gerät, das maximal schnellen Luftzügen ausgesetzt ist, komplett ausreichend. Wobei, mir sind auch schon Fertig-PCs für 5.000 Euro mit fragilen Kunststoffelementen unter die Finger gekommen. Nun ja, mit dem weißen und matten Kunststoffgehäuse reiht sich der smarte Luftfilter jedenfalls nahtlos in den universellen Smart-Home-Kosmos ein. Allerdings wirkt der Luftreiniger mit 4,6 kg Gewicht nicht zu leicht oder gar zerbrechlich. Auch der Tragegriff macht einen soliden Eindruck.

      Bei den Spaltmaßen der Klappe auf der Rückseite und der Bündigkeit der Übergänge sollte man es nicht übermäßig genau nehmen. Alles in allem ist das aber kein Beinbruch. Einzige Schwachstelle ist in meinen Augen auf lange Sicht die Touch-Oberfläche auf der Oberseite. Da sie glänzend ist, fühlen sich Kratzer hier sicherlich schnell zu Hause.

      Simple Funktionsweise und Bedienung

      Bevor es um die Performance im Alltag geht, stellen sich einige von euch vielleicht die Frage, wie der smarte Luftreiniger eigentlich funktioniert? Das ist relativ einfach. Im unteren Bereich, in dem sich auch die Lufteinlässe befinden, sitzt der austauschbare UV-Filter. Wird der Luftreiniger gestartet, dann rotiert ein Ventilator im oberen Drittel des Gerätes und saugt die Luft von unten durch die Lufteinlässe in das Gerät und schließlich durch den Filter, bevor die gereinigte Luft wieder nach oben hinausgeblasen wird.

      Vor der ersten Nutzung muss wie oben beschrieben der Filter ausgepackt und wieder eingesetzt werden. Das geht schnell und problemlos. Im Anschluss wird der smarte Luftreiniger an den Strom angeschlossen und gestartet. Neben der Power-Taste befinden sich auf der Oberseite noch vier weitere Tasten. Mit der „Lüftergeschwindigkeits-“ bzw. Mode-Taste könnt ihr – Überraschung! – unterschiedliche Modi einstellen. Mit dabei sind ein Automatik-, Basic-, Sleep- und Turbo-Modus.

      Beim Automatik-Modus wird die Luft über den integrierten Sensor analysiert und die Drehzahl des Lüfters dementsprechend angepasst. Der Sleep-Modus ist besonders leise, aber im Zimmer trotzdem noch hörbar. Den Turbo-Modus solltet ihr aktivieren, wenn ich hinterher sowieso das Zimmer verlassen wollt. Diese Lautstärke wollt ihr euch nicht wirklich antun, allerdings ist der Modus dann nützlich, wenn ihr einen bakteriell oder geruchlich belasteten Raum schnell begehbar machen wollt.

      Mit der Light-Taste könnt ihr die Intensität der Ring-Beleuchtung in drei Stufen regulieren. Haltet ihr die Taste gedrückt, aktiviert sich die Kindersicherung. Des Weiteren gibt es noch eine Taste, mit der ihr die UV-Funktion des Filters aktivieren könnt. Erst dann werden Bakterien und Viren zu 99,95% abgetötet. Neben der UV-Taste hat essentials zudem die Kontrollleuchte untergebracht, die euch signalisiert, wenn der UV-Filter gewechselt werden muss. Das ist nach 2.200 Stunden der Fall. Geht man von einer täglichen Nutzung von 8 Stunden aus, dann hält ein Filter also 275 Tage. Einen neuen Filter bekommt ihr für ca. 40 Euro*.

      Bleibt noch die Timer-Taste, mit der ihr die Laufzeit auf 2, 4 oder 8 Stunden begrenzen könnt. Der Luftreiniger schaltet sich danach automatisch aus. Die Taste fungiert übrigens gleichzeitig als WLAN-Taste. Mit dem passenden Icon hätte ich mir sogar den Blick in die Anleitung ersparen können, aber die Doppelbelegung ist bei den Tasten-Bezeichnungen auf den ersten Blick nicht immer schlüssig. Haltet ihr die Taste gedrückt, begibt sich der Luftreiniger in den Kopplungsmodus und das WiFi-Symbol blinkt.

      Kleine Smart-Home-Einrichtungshürde trifft praktische App

      Ihr könnt den smarten Luftreiniger in euer WiFi integrieren und im Anschluss mit der essentials App steuern. Die Kopplung klappt eigentlich ohne große Probleme, ihr solltet allerdings darauf achten, dass euer WLAN mit 2,4 GHz funkt. Da ich diese kleine Hürde bereits bei einem anderen Smart-Home-Test hatte, habe ich bei meiner Fritz!Box zwei WLAN-Netze mit unterschiedlichen SSIDs angelegt – jeweils ein 2,4- und ein 5-GHz-WiFi. Mein Smartphone hat sich nach der manuellen Verbindung mit dem 2,4-GHz-Band jedoch sofort und automatisch wieder mit dem 5-GHz-WLAN verbunden, weshalb ich letzteres nicht nur trennen, sondern auch entfernen musste.

      Nach der Verbindung mit dem 2,4-GHz-Band läuft alles wie geschmiert. App starten, neues Gerät hinzufügen, smarten Luftreiniger auswählen, WLAN-Passwort eingeben, verbinden, fertig. Danach könnt ihr euer Smartphone auch wieder mit dem 5-GHz-WiFi verbinden und die Steuerung des smarten Luftfilters klappt trotzdem. Die App bietet euch alle Einstellungen, die ihr auch direkt am Luftreiniger vornehmen könnt. Sie zeigt euch aber zusätzlich noch den aktuellen Zustand der Luft im Raum und auch die prozentuale Lebensdauer des Filters an.

      Wer möchte, kann in der App auch bestimmte Zeitschaltpläne festlegen, zu denen der Luftreiniger laufen soll oder den Luftreiniger mittels Alexa oder Google Home steuern. Da die Voraussetzungen für eine Sprachsteuerung bei mir auf meinen bescheidenen Wunsch hin nicht erfüllt werden, konnte ich das leider nicht testen.

      Insgesamt sind die Einrichtung und Bedienung des smarten Luftreinigers sehr einfach und schnell erledigt.

      Fazit: essentials Smart Home mobiler Luftreiniger

      essentials bietet mit dem smarten Luftreiniger für aktuell knapp 140 Euro* einen zuverlässigen und praktischen Gehilfen an, der euch den Alltag im schwülen oder stickigen (Home-)Office angenehmer macht. Wer zu Familienfesten oder anderen kleinen Veranstaltungen auf Nummer sicher gehen will, kann mit dem Luftreiniger aber auch schnell und einfach Bakterien und Viren abtöten. Inwiefern die angegebene Effizienz zutrifft, lässt sich mit den vorhandenen Testmöglichkeiten jedoch nicht kontrollieren.

      Das smarte Luftreiniger überzeugt jedoch mit einer eingängigen Bedienung und sinnvollen Features wie z.B. der Kindersicherung, unterschiedlichen Modi und dem funktionalen RGB-Ring. Die Einrichtung klappt dank guter Anleitung ohne Probleme und mit der Essentials App könnt ihr den Luftreiniger aus allen Lebenslagen steuern sowie das komplette Smart-Home-Programm inkl. Zeitschaltplänen, Sprachsteuerung und Co. auffahren.

      Die Folgekosten für den UV-Filter halten sich mit rund 40 Euro* zum Glück ebenfalls in Grenzen. Ein Filter sollte je nach Nutzungsdauer etwa 6 bis 9 Monate reichen. Dass der Reiniger auf der höchsten Stufe sehr laut wird, hat mich im Test nicht überrascht. Etwas schade ist hingegen, dass er auf der leisesten Stufe noch hörbar ist. Mit der Unterstützung von modernem 5-GHz-WiFi würde sich die Einrichtung zudem noch anwenderfreundlicher gestalten.

      essentials Mobiler Luftreiniger bei uns im Shop

      Tester gesucht!

      Der/die Gewinner wurden ausgelost und benachrichtigt.

      Bei dir ist es oft schwül und stickig im Zimmer und am liebsten würdest du den smarten Luftreiniger mit in die Bahn nehmen? Dann schreibe uns bis zum 30.05.2021 um 23:59 Uhr einen Kommentar und verrate uns, welche deiner verrückten Alltagsleiden der smarte Luftreiniger noch lindern kann. Wenn du ausgelost wirst, möchten wir von dir binnen 2 Wochen eine Produktbewertung mit mindestens 300 Worten auf der Produktseite des mobilen Luftreinigers von essentials bei uns im Shop haben. Nach dem Test kannst du den Luftreiniger behalten.

      Wir wünschen Dir viel Erfolg!

      Teilnahmebedingungen
      1. Allgemeines
      Veranstalter des Gewinnspiels ist die notebooksbilliger.de AG, Wiedemannstraße 3, D-31157 Sarstedt („notebooksbilliger“).
      Mit der Teilnahme am Gewinnspiel akzeptieren die Teilnehmer diese Teilnahmebedingungen sowie die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung ihrer personenbezogenen Daten im nachstehend ersichtlichen Umfang.
      Die Aktion und das Gewinnspiel stehen in keiner Verbindung zu Facebook und werden von Facebook in keiner Weise organisiert, gesponsert oder unterstützt. Bei Teilnahme an dem Gewinnspiel stellen alle Teilnehmer Facebook von Ansprüchen oder Haftung im Zusammenhang mit dem Gewinnspiel frei.

      2. Teilnahmebedingungen des Gewinnspiels
      Das Gewinnspiel endet am 30.05.2021, 23.59 Uhr.
      Teilnahmeberechtigt sind Personen, die ihren Wohnsitz in Deutschland oder Österreich und das 18. Lebensjahr vollendet haben.
      Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Angestellte der notebooksbilliger.de AG und verbundener Unternehmen, sowie deren Familienangehörige [Ehepartner, Eltern, Kinder, Geschwister und deren Lebensgefährten] und in deren Haushalten lebende Einzelpersonen.
      Um kostenlos teilnehmen zu können, muss der Teilnehmer einen Kommentar im notebooksbilliger-Blog oder auf der notebooksbilliger.de-Facebook-Seite einen Kommentar hinterlassen und die Gewinnspielfrage beantworten.

      3. Durchführung und Abwicklung
      Zu gewinnen gibt es einen essentials smarten Luftreiniger. Der Gewinner*innen des Wettbewerbs werden im Rahmen einer zufälligen Auslosung gewählt und persönlich benachrichtigt. Der Gewinn verfällt, wenn sich der jeweilige Gewinner nicht innerhalb von zwei Wochen nach der Benachrichtigung meldet und seine Versandadresse nennt.
      Der Gewinn ist auf ein Gerät bzw. Paket beschränkt, nicht übertragbar und kann nicht in bar ausgezahlt werden.

      4. Sonstige Bestimmungen
      Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
      Ein Verstoß gegen diese Teilnahmebedingungen berechtigt notebooksbilliger, den jeweiligen Teilnehmer von der Teilnahme auszuschließen. Handelt es sich dabei um den bereits ausgelosten Gewinner, kann der Gewinn nachträglich aberkannt werden.
      notebooksbilliger behält sich vor, jederzeit die Teilnahmebedingungen zu ändern oder jederzeit das Gewinnspiel aus wichtigem Grund ohne Vorankündigung zu beenden oder zu unterbrechen. Dies gilt insbesondere für solche Gründe, die einen planmäßigen Ablauf des Gewinnspieles stören oder verhindern würden.
      Ausschließliches anwendbares Recht ist das Recht der Bundesrepublik Deutschland.
      Sollten einzelne Teilnahmebedingungen unwirksam sein oder werden, bleibt die Gültigkeit der übrigen Teilnahmebedingungen hiervon unberührt.

      5. Datenschutz
      Diese Hinweise gelten ergänzend zu unseren Datenschutzgrundsätzen unter
      https://www.notebooksbilliger.de/infocenter/section/privacy
      Im Rahmen des Gewinnspiels erhebt und verarbeitet notebooksbilliger die E-Mail-Adressen zum Zwecke der Teilnahme an der Auslosung. Nach der Auslosung werden vom Gewinner zum Zwecke der Zustellung des Gewinns der Name und Vorname sowie seine Postanschrift erhoben. Die angegebenen Daten werden nur für die Teilnahme am Gewinnspiel und zum Versand des Gewinns erhoben, verarbeitet und genutzt. Nach endgültiger Abwicklung des Gewinnspiels werden die in seinem Rahmen angegebenen und verarbeiteten Daten gelöscht.
      Teilnehmer können der Verwendung ihrer Daten jederzeit schriftlich oder per Email widersprechen. Der Widerspruch hat zur Folge, dass der Teilnehmer nicht mehr am Gewinnspiel teilnimmt.

      Nach oben

      *Stand: 18. Mai 2021

      Das könnte dich auch interessieren

      73 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

      1. Hallo,
        mein Partner und ich leiden leider beide an einer Hausstauballergie und wir würden uns wünschen, dass wir mit dem Luftreiniger unsere Atemprobleme in den Griff bekommen.
        Viele Grüße

      2. Mein Mann und ich leiden an einer Hausstauballergie und Heuschnupfen, im Schlafzimmer nicht so optimal besonders mit einem Tier nicht. Würden gerne testen und einen Hauch von frischer Luft in unser Zuhause zaubern.

      3. Hallo liebes Notebooksbilliger Team,

        Mein Partner leidet unter einer Hausstauballergie und die Nächte sind manchmal echt der Horror. Wir haben uns bereits mit dem Thema Luftreinigung beschäftigt, konnten uns jedoch noch nicht final entscheiden. Es wäre super, wenn ihr mir die Entscheidung neuer Luftreiniger oder neuer Partner abnehmen könntet und wir gemeinsam den smarten Luftreiniger von essentials auf Herz und Nieren testen dürfen. Natürlich berichten wir sehr gerne auf unseren Social Media Kanälen darüber und schreiben ein paar Online Rezensionen.

        Über ein positives Feedback und einen Platz im Testerteam würden wir uns sehr freuen ❤️

      4. Wir leben seit einem Jahr dauerhaft im Wohnmobil. Zu uns zwei „Zweibeinern“ gesellen sich noch 2 ausgewachsene Fellnasen.
        Das kann manchmal – nicht nur bei schlechtem Wetter – schon spannend „duften“.
        Da wäre so ein Luftreiniger doch mal einen realistischen Härtetest wert… Wir sind gespannt…

      5. der Luftreiniger würde mir sehr bei der Linderung meiner Pollen- und Hausstauballergie helfen. Außerdem ist es in unserer Dachgeschosswohnung oft recht stickig und so könnte ich damit für ein allgemein besseres Raumklima und Wohlbefinden für meine ganze Familie sorgen.
        Die Mobilität ermöglichte mir es, dieses Gerät auch mit ins Büro zu nehmen und so in unserer Baracke in welcher es auch jetzt und im Sommer oft sehr stickig ist, die Luft zu verbessern und besonders in den Coronazeiten allen zu helfen.

      6. Die Information über das Gerät klingt sehr vielversprechend. Sehr gern würde unsere kleine Familie den Luftreiniger testen. Wir leben in einem Mehrfamilienhaus und zwar ganz oben unter dem Dach. Mit zwei kleinen Kindern kann die Luft schon schnell stickig werden. Mich würde besonders interessieren ob unsere 80qm Wohnung auch etwas kühler dadurch wird und ob wir im ( hoffentlich) heißem Sommer besser dadurch atmen können! LG und danke für die Möglichkeit

      7. Wir haben im Bad kein Fenster…und es riecht teilweise sehr sumpfig :/ Müssen nach dem baden die Tür offen lassen und dann geht die feuchte Luft im Wohnzimmer weiter….da würde vielleicht der Luftreiniger Abhilfe schaffen. Da wir nur 3 Fenster in der gesamten Wohnung haben..weil wir in einer Hangbauwohnung sind ist es etwas schwierig teilweise mit guter Luftzuvor in der ganzen Wohnung.

      8. Da erst vor kurzem bei uns fest gestellt wurde das wir auf Haustaubmilben allergisch reagieren würden wir wahnsinnig gerne das Produkt testen. Es wäre super wenn man durch einen Luftreiniger die Atemprobleme wieder in den Griff bekommen würde. Wir testen zwar im Augenblick auch unterschiedliche Tabletten aber die meisten haben Nebenwirkungen die wir beide gar nicht gut finden.

      9. Wir sind vor kurzem getestet worden wegen aller möglichen Allergien, weil bei mir der Husten immer schlimmer wurde und man sich nicht erklären konnte warum. Nun kam heraus das ich auf Tierhaare vor allem Kaninchen und Meerschweinchen allergisch reagieren. Bei den Kindern wurde Haustauballergie festgestellt. Nun würden wir gerne solch ein sehr interessantes Gerät testen. Die Kinder mussten schon ihre Tiere abgeben was natürlich sehr schmerzlich war. Da ich aber auch für den Tierschutz arbeite habe ich auch gelegentlich Pflegetiere im Haus. Dafür wurde jetzt der Anbau extra hergerichtet. Das Gerät würde auf jeden Fall in den anderen Räumen aus probiert.

      10. Seit letztem Jahr hat meine Pollenallergie sich extrem verschlimmert, sodass ich den Luftreiniger hauptsächlich deswegen einsetzen würde. Ich wäre sehr gespannt darauf, ob meine Symptome abklingen würden.

      11. Da mein Partner und ich seit einem Jahr zu dritt sind, ist es uns besonders wichtig, ein gutes, gesundes Umfeld für unseren Sohn zu schaffen. Da wir jedoch in einer Großstadt leben, ist die Luftqualität natürlich nicht optimal. Mit einem Luftreiniger, könnten wir saubere Luft zumindest in unserer Wohnung gewährleisten. Dazu hat mein Partner eine Hausstaub- und Pollenallergie und ich habe eine Tierhaarallergie, weshalb wir auch absolut von einem Luftreiniger profitieren würden. Das dürften soweit auch schon alle unserer Alltagsleiden sein. 🙂

        Dazu teste ich schon seit 10 Jahren mit viel Leidenschaft Produkte und berichte stets ausführlich, mit vielen Bildern auf meinem Blog (www.mirellas-testparadies.de) und Social Media Kanälen (Instagram, Twitter, Facebook, Pinterest und YouTube) davon. Daher weiß ich auch genau, worauf ich bei einem Test und einen aussagekräftigen Testbericht zu achten habe.

      12. Wir sind 5 Personen von denen 2 eine Hausstauballergie haben und eine zusätzlich mit den Pollen zu kämpfen hat und vorgeschädigte Bronchien hat. Daher wäre der Test natürlich perfekt.

        Mein Alltagleiden was der Luftreiniger lindern könnte? Die Fürze meiner Frau 😀 😀 😀

      13. Danke fürs verlosen. Würde gerne den Luftreiniger testen, weil ich oft Allergien in der Wohnung habe, gegen Staub und Co und viel niessen muss, gerade jetzt im Sommer wenn es wärmer wird. Das kann schon oft sehr unangenehm werden. Würde gleich testen ob es mit dem Luftreiniger besser wird!

      14. Hallo!
        Mein Name ist Nico, ich bin 20 Jahre alt und mache derzeit eine Ausbildung zum Kaufmann für Digitalisierungsmanagement.
        Ich bin sehr technikbegeistert und verbringe viel Zeit in meinem Beruf wie auch in meiner Freizeit damit mich mit dem neusten Stand der Technik zu beschäftigen.
        Der Luftreiniger von Essentials ist absolut genial!
        Ich würde mich riesig freuen den Luftreiniger für Sie ausprobieren und testen zu dürfen, da ich im Sommer im Obergeschoss meine Probleme in meinem Zimmer habe und allergisch auf Hausstaub reagiere.

        Ich habe bereits durch andere Produkttests und Produktrezensionen viel an Erfahrung sammeln können, um ausführliche, ehrliche und ins Detail gehende Bewertungen verfassen zu können!

        Ich hoffe natürlich, dass ich ein wenig Interesse geweckt habe und bedanke mich dafür, dass Sie sich die Zeit nehmen.

        Mit freundlichen Grüßen und bleiben Sie gesund,
        Nico Teichmann

      15. Hallo ich heiße Ariane und bin Allergiker (Pollen) außer mir leidet auch mein Sohn an einer Hausstauballergie.
        Ich würde sehr gerne den mobilen Luftreiniger testen wollen , da es für mich teilweise sehr anstrengend ist frei zu Atmen.
        Gerade wenn wir in Räumlichkeiten kommen wo es keinen Luftreiniger gibt. Zb. bei einem Wochenendtrip. Hausstaub lässt sich leider nicht vermeiden aber vielleicht mit dem Luftreiniger vermindern. Das könnte für meinen Sohn heißen keine dicke Augen mehr am morgen.

      Schreibe einen Kommentar

      Pflichtfelder sind mit * markiert.