Mobistel Cynus T7 mit 6-Zoll-Display, IPS-Panel, Dual-SIM und 13 MPixel-Kamera

aufmacher-Mobistel Cynus T7 Aufmacher klein

Mobistel Cynus T7 mit 6-Zoll-Display und IPS-Panel

Wieder haben wir für Euch ein Smartphone (Phablet) von Mobistel getestet. Diesmal handelt es sich um das Cynus T7 mit 6-Zoll-Display mit HD-Auflösung und IPS-Panel. Weitere Highlights sind: 13-MegaPixel-Kamera mit LED-Blitz, DualSIM-Funktionalität und 1,2 GHz schnellen Quad-Core-Prozessor.

Was das Mobistel Cynus T7 Smartphone sonst noch zu bieten hat, könnt Ihr hier im Blog nachlesen.

Mobistel Cynus T7

Der Trend, dass die Displays bei Smartphones immer größer werden, ist auch bei Mobistel angekommen. Der Hersteller bietet mit dem Cynus T7 ein Handy mit 6-Zoll-Display an, das locker mit so manch teuren Smartphones mithalten kann.

Damit Ihr den Bildschirminhalt auch aus verschiedenen Betrachtungswinkeln einsehen könnt, verwendet Mobistel beim Cynus T7 auch ein IPS-Panel. Hierdurch liegen die Betrachtungswinkel bei rund 178 Grad. Das große Display löst bei 1280 x 720 Pixel (720p) auf. Auch bei der inneren Hardware wurde nicht gespart. Zum Einsatz kommt ein Quad-Core-Prozessor, der mit maximal 1,2 GHz arbeitet. Ein weiteres Highlight ist die rückseitige Digital-Kamera. Diese arbeitet mit einem 13-MegaPixel-Sensor.

Bedienelemente und Anschlüsse

Mobistel Cynus T7 USB

Zum Laden des Akkus beziehungsweise zur Datenübertragung mit PC oder Notebooks besitzt das Mobistel Cynus T7 Smartphone eine microUSB-Buchse, die auf der Oberkante des riesigen Handys zu finden ist. Hier befindet sich auch die 3,5-mm-Klinkenbuchse für den beiliegenden In-Ear-Kopfhörer.

Auf der rechten Seite befinden sind die Soundwippe zur Lautstärkeregelung und die Ein-/Aus-Taste. Auf der gegenüberliegenden Seite findet Ihr eine weitere Taste, die die Kamera-App aufruft. Hierzu mehr im Abschnitt Kamera.

Lieferumfang

Neben dem Smartphone bekommt Ihr auch einen USB-Ladeadapter (5V/1000mA), ein USB-Daten- und Ladekabel, sowie einen In-Ear-Kopfhörer. Zum Schutz des großen Displays liegt außerdem eine passende Schutzfolie bei. Die Bedienungsanleitung, die in gedruckter Form beiliegt, umfasst 113 Seiten, die komplett in Deutsch und farblich bebildert ist.

 Hardware und Systeminformationen

Wie schon oben im Text angesprochen, arbeitet im Mobistel Cynus T7 ein Quad-Core-Prozessor mit 1,2 GHz. Des Weiteren sind im Smartphone 1-GB-Arbeitsspeicher und 4-GB-Flash-Speicher verbaut. Letzteren könnt Ihr mit einer microSD-Speicherkarte um weitere 32 GB ausbauen. Für die Grafikberechnungen setzt Mobistel beim Cynus T7 auf eine PowerVR SGX 544 MP Grafik.

Neben WLAN (802.11 b/g/n) unterstützt das Mobistel Cynus T7 auch Bluetooth.

DualSIM

Mobistel Cynus T7 Dual-SIM

Das Mobistel Cynus T7 Smartphone ist für die Aufnahme von zwei SIM-Karten geeignet. Recht praktisch für alle, die zum Beispiel am Urlaubsort eine billigere Prepaid-Karte eines lokalen Mobilfunkanbieters einsetzen wollen. Oder Ihr habt einen alten Handy-Vertrag und wollt euch noch einen weiteren günstigeren oder besseren Mobilfunk-Vertrag zulegen. Dann könnt Ihr mit dem günstigeren Tarif surfen / telefonieren und seid immer noch mit Eurer alten Handynummer erreichbar.

Benchmark

Die Benchmark-Werte sind gut und liegen im Vergleich mit ~ 4″-Handys auf einen sehr hohen Niveau. Jedoch kann die Hardware des Cynus T7 Smartphones nicht mit dem Sony Xperia Z Ultra (6,44-Zoll-Display) mithalten.

Benchmark Vergleich
AnTuTu Quadrant
Mobistel Cynus T7 13.277 4.637
Acer Liquid E1 6.546 2.976
Acer Liquid S1 15.646 5.967
Mobistel Cynus F4 11.003 3.481
Mobistel Cynus F5 7.874 2.865
Mobistel Cynus T5 13.350 4.079
Prestigio MultiPhone 4505 DUO 8.820 3.162

Kamera mit 13 MPixel

Mobistel Cynus T7 Kamera

Beim Cynus T7 Smartphone setzt Mobistel auf eine rückseitige Digital-Kamera mit einem 13 MegaPixel-Sensor. Hiermit könnt Ihr Fotos mit bis zu 4096 x 3172 Pixel und Videos in Full-HD aufnehmen. Außerdem HDR-Fotos, Panorama- und Serien-Aufnahmen.

Für die Serien-Aufnahmen besitzt das Smartphone eine spezielle Taste (links am Gerät), die nach Entsperren des Home-Screens, die Kamera-App aufruft und 40 ! Bilder in Folge schießt. Recht praktisch bei bewegten Motiven (Partys, Tiere oder Sportereignisse).

Nennenswert sind auch die zahlreichen Einstellmöglichkeiten der Kamera-App.

Praxistest und Fazit

Wir haben das Mobistel Cynus T7 Smartphone ausgiebig testen können. Alle Aufgaben wie Surfen, Spielen oder Wiedergabe von HD-Videos waren für das große Smartphone kein Problem. Beim jeder Anwendung konnte das hochauflösende Display überzeugen. Das IPS-Panel erkennt gleichzeitig bis zu fünf Fingerberührungen und reagiert sehr schnell.

Auch die rückseitige Digital-Kamera überzeugt. Durch die vielen Einstellmöglichkeiten könnt Ihr eure „echte Digital-Kamera“ ruhig mal zu Hause lassen. Neben HDR-Aufnahmen könnt Ihr auch recht einfach Serien-Aufnahmen tätigen. Bei entsperrtem Home-Screen, reicht eine Taste aus um 40 Bilder am Stück aufzunehmen.

Das 6 Zoll große Display ist beim Cynus T7 Smartphone DAS Highlight. Durch das IPS-Panel könnt Ihr den Bildschirminhalt aus fast jedem Betrachtungswinkel einsehen, ohne das Farb- oder Kontrastverluste auftreten.

Das Mobistel Cynus T7 ist riesig (163 x 85 x 9.9 mm). Für Brust- oder Hosentasche ist das Handy fast schon zu groß.

Das Preis-/Leistungsverhältnis beim Mobistel Cynus T7 ist außerdem sehr beeindruckend. Das Smartphone (Phablet) von Mobistel kosten derzeit bei uns im Shop 274,89 Euro.

weiss

Das Mobistel Cynus T7 könnt Ihr bei uns im Shop in zwei Farben bestellen.
Mobistel-Cynus-T7-Farben

 

weiss

weiss

Speicherkarte nicht vergessen! – Gleich mitbestellen
miroSD-Karten2Der Flash-Speicher vom Mobistel Smartphone lässt sich mit einer microSD-Karte erweitern. Daher unser Tipp! Bestellt im Shop gleich eine passende Flash-Speicherkarte mit. Hier findet Ihr unterschiedliche microSD-Karten für das Smartphone.

weiss

Technischen Daten (Herstellerangaben)

Mobistel Cynus T7
Display
  • 15,2 cm (6”)
  • IPS-Panel
  • 1280 x 720 Pixel
  • Multi-Touch
Hardware
  • 1,2 GHz Quad-Core-Prozessor
  • ARM v7 NEON Prozessor
  • PowerVR SGX 544 MP Grafik
Speicher
  • RAM: 1024MB
  • Flash-Speicher: 4 GB
  • Erweiterungssteckplatz: microSD-Karte, bis zu 32 GB
Kamera
  • Frontkamera: 2 Megapixel
  • Rückseite: 13 Megapixel mit LED-Blitz
Funk
  • 802.11 b/g/n
  • Bluetooth
  • aGPS
Mobilfunk
  • UMTS + GSM
  • Quad-Band 850/900/1800/1900
  • Dual-SIM
Sensoren
  • Gyroscope
  • Beschleunigung
  • Licht
Anschlüsse
  • 3,5 mm Audio
  • microUSB
  • microSD
Abmessungen
  • 163 x 85 x 9.9 mm
Gewicht
  • ~205 g
Akku
  • Lithium Polymer
  • 2.600 mAh
Zubehör
  • Ladeadapter
  • USB-Kabel
  • Schutzfolie
  • In-Ear-Kopfhörer
  • deutsche Bedienungsanleitung

Das könnte dich auch interessieren:

avatar

Über Siggy

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Ausgepackt, Smartphone abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten auf Mobistel Cynus T7 mit 6-Zoll-Display, IPS-Panel, Dual-SIM und 13 MPixel-Kamera

  1. avatar Benedikt sagt:

    also ich habe mich ja eigentlich entschlossen das handy zu kaufen aber wie ist der klang des handy beim musik hören?

  2. Pingback: Motorola Moto X im Test » notebooksbilliger.de Blog

  3. Pingback: Mobistel Cynus T7 Smartphone | Handyfant

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.