Moto G (2016) zeigt sich auf Bildern

Moto G (2016) zeigt sich auf Bildern

Moto-G4-Plus-white

Motorola hat mit dem Moto G Smartphone vor einigen Jahren ein Gerät auf den Markt gebracht, das gemessen am Preis von unter 200€ ganz ordentlich ausgestattet war. Deshalb ist das Gerät bei vielen auch eine sehr beliebte Alternative zu den Flaggschiff-Geräten der großen Hersteller. Wie in den vergangenen Jahren wird das Smartphone auch in diesem Jahr eine Überarbeitung bekommen. Aktuell sind erste Bilder des Geräts und Details zur technischen Ausstattung aufgetaucht.

Demnach kommt das Moto G (2016) bzw. das Moto G4 (4. Generation) in einer Standard-Version und einer Plus-Version. Wie genau sich die beiden Versionen unterscheiden ist noch nicht bekannt. Laut den ersten Gerüchten soll es immerhin bei der Größe keinen Unterschied geben, sondern anscheinend lediglich bei der technischen Ausstattung. Der Hauptunterschied des Plus-Geräts zur Standard-Variante ist der integrierte Fingerabdruckscanner unterhalb des Displays. Was zudem auffällt ist, dass die Rückseite in dem neuen Modell wohl glatt wird. Die vorherigen Geräte hatten an der Rückseite eine Struktur im Kunststoff, durch die das Gerät ganz gut in der Hand gelegen ist.

Moto-G-2016-a

Sehr ungewöhnlich ist auch die Positionierung des Mikrofons. Wie auf dem Bild unschwer zu erkennen befindet sich links neben dem Home-Button ein kleines Loch. Normalerweise verbauen die Hersteller das Mikrofon ja in den Rahmen des Smartphones. Diese Methode hat allerdings bestimmt einen Grund, den uns Motorola bei der Präsentation des Smartphones verraten wird. Da das letzte Smartphone der Reihe im Juli letzten Jahres vorgestellt wurde, bleiben bis zur offiziellen Vorstellung des neuen Geräts aber wohl noch mindestens 2-3 Monate Zeit. Genug Zeit um bis dahin die vollständigen technischen Daten des Smartphones zu erfahren.

via androidcommunity, pocketnow.com, twitter

Das könnte dich auch interessieren

3 Kommentare » Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.