MSI GL73 8SE – Starkes Gaming-Notebook mit 6-Kern-CPU und RTX 2060 Grafik im Test
  • Display
  • CPU / Grafik
  • RAM / SSD
  • 17,3 Zoll / Full HD
  • Intel Core i7-8750H / Nvidia Geforce RTX 2060
  • 16 GB DDR-4-2666 / 512 GB M.2 PCIe 3.0 NVMe

MSI GL73 8SE – Starkes Gaming-Notebook mit 6-Kern-CPU und RTX 2060 Grafik im Test

Wer ein starkes Gaming-Notebook sucht, sollte sich nicht mit weniger zufriedengeben. Das neue Gaming-Notebook der GL73 8SE-Serie von MSI bietet alles, was ein Hardcore-Gamer benötigt. MSI hat dieses Gaming-Notebook mit einem 17,3 Zoll großen Full HD-Display, einer HexaCore-CPU von Intel und einer neuen RTX 2060 Grafik von Nvidia ausgestattet. Diese Kombination verspricht in allen Spielen einen flüssigen Spielspaß mit sehr guten Frameraten. Bei uns im Shop findet ihr derzeit vier Modelle vom MSI GL73 8SE.

Das gefällt uns

  • kraftvolle Hardware
  • gut erweiterbar

Das gefällt uns nicht

  • Kunststoffgehäuse

MSI GL73 8SE Gaming-Notebooks bei uns im Shop

Inhalt:

Design, Verarbeitung und Lieferumfang

Das Design ist typisch MSI. Auf dem schwarzen Displaydeckel befindet sich der MSI-Schriftzug und das rote MSI-Emblem mit dem Drachen. Das schwarze Kunststoffgehäuse sieht ein wenig wuchtig aus und das Gaming-Notebook wiegt knapp unter 3 kg. Was aber normal ist für ein 17 Zoll Notebook mit guter Ausstattung. An der Verarbeitung gibt es nichts zu meckern.

Der Lieferumfang besteht aus dem 17-Zoll-Notebook samt Netzteil, etwas Lektüre und einer Haltevorrichtung für ein 2,5 Zoll-Laufwerk. Hiermit lässt sich eine Festplatte oder ein SSD-Modul im Inneren befestigen.

Nach oben

Display

Beim Display setzt MSI auf ein 17,3 Zoll großes Full HD Display. Zum Einsatz kommt ein Wide-View-Panel mit Anti-Glare-Oberfläche, dass einen sehr guten Betrachtungswinkel bietet. Die durchschnittliche Hintergrundbeleuchtung liegt bei rund 243 cd/m².

Oben im Displayrahmen hat MSI eine WebCAM mit HD-Auflösung integrieren.

Nach oben

Hardwareausstattung

Das Gaming-Notebook von MSI ist mit einem Intel Core i7-8750H ausgestattet. Hierbei handelt es sich um eine CPU mit sechs Rechenkernen, die bei einem Grundtakt von 6 x 2,2 GHz arbeiten. Im Turbomodus wird dieser Takt bis auf 4,1 GHz angehoben. Dies geschieht automatisch und der Anwender hat hierauf keinen Einfluss. Dem Intel Prozessor stehen in unserem Testgerät 16 GB Arbeitsspeicher zur Seite.

Für die Grafikberechnung kommt neben der integrierten UHD Grafik der Intel CPU auch eine dedizierte Grafik aus dem Hause Nvidia zum Einsatz. Hierbei handelt es sich um eine GeForce RTX 2060. Die Nvidia Grafik besitzt einen eigenen Videospeicher von 6 GB GDDR6. Das Umschalten zwischen den beiden Grafiklösungen erfolgt entweder automatisch oder manuell per Software.

In diesem Modell ist als Festspeicher ein M.2-Modul mit 512 GB eingebaut. Dieses bietet eine Transferrate von rund 1.560 MB/s (Lesen). Über einen freien M.2-Steckplatz lässt sich das Gaming-Notebook mit einem weiteren M.2-Modul leicht aufrüsten. Der zweite M.2-Steckplatz nimmt mit seinem Combo-Design sowohl schnelle PCIe- als auch günstigere SATA-Module auf. Eine Festplatte beziehungsweise ein SSD-Modul im 2,5 Zoll-Format lässt sich auch nachrüsten. Außer in den Modellen, wo dieses Laufwerk bereits eingebaut wurde.

Die Netzanbindung erfolgt bei diesem Notebook entweder kabellos über ein schnelles WLAN oder über die RJ-45-Buchse (GBit-LAN). Externe Geräte wie Tastatur, Maus oder Headset lassen sich auch über Bluetooth 5.0 koppeln. Die Akkulaufzeit betrug bei uns im Test 2:14 Stunden.
Nach oben

Technische Daten

Produkteigenschaften des MSI GL73 8SE
Display 43,9 cm / 17,3 Zoll
Wide-View-Panel mit Anti-Glare-Oberfläche
Auflösung 1.920 x 1.080 Pixel (Full HD)
16:9-Format
Prozessor Intel® Core™ i7-8750H
(6 x 2,2 GHz – 4,1 GHz)
Grafik
Intel UHD 620
NVIDIA® GeForce® RTX 2060
Arbeitsspeicher 8 – 16 GB DDR4-2666
Festplatte 256 – 512 GB (M.2 PCIe 3.0 NVMe)
1x freier M.2 PCIe/SATA
1 x freier 2,5″ SATA-Steckplatz oder 1.000 GB HDD
Sound Audiosystem mit zwei Lautsprechern
Nahimic 3 Audio Enhancer
Netzwerk GBit LAN
WLAN 802.11b/g/n/ac (2×2)
Bluetooth® 5.0
Anschlüsse 1 x USB 3.1 Typ-C Gen 1 (DisplayPort kompatibel)
3 x USB 3.1 Typ-A
1 x Audio-Combo
1 x HDMI
1 x DisplayPort (mini)
1 x Cardreader
Akku 6 Zellen Li-Ionen, 51 Wh
Eingabegeräte SteelSeries Gaming-Tastatur
Touchpad mit Multi-Touch-Gestenunterstützung
Kamera HD-Kamera
Betriebssystem Windows 10 oder ohne
Abmessungen 419 x 287 x 33 mm (B x T x H)
Gewicht 2,9 kg
Nach oben

MSI GL73 8SE Gaming-Notebooks bei uns im Shop

Anschlüsse

Bei den Anschlüssen hat MSI an nichts gespart. Insgesamt konnte MSI vier USB-Buchsen unterbringen, wobei eine zum USB 3.1 Typ C-Standard kompatibel ist. Externe Monitore lassen sich über HDMI, Displayport oder die USB Typ C-Buchse anschließen. Der seitlich integrierte Kartenleser ist für Speicherkarten im SD-Format ausgelegt. Über den RJ-45-Anschluss könnt ihr das Gaming-Notebook mit einem kabelgebundenen Netzwerk verbinden.


Nach oben

Tastatur / Touchpad

Dieses Gaming-Notebook hat MSI mit einer SteelSeries-Tastatur mit zuschaltbarer roten Hintergrundbeleuchtung ausgestattet. Die QWERTZ-Tastatur besitzt rechts auch einen numerischen Ziffernblock und vier separate Richtungstasten. Die Tasten haben alle eine angenehme Größe und einen sehr kurzen Hub. Vorne in der Handballenauflage ist ein ~11 x 6,3 cm großes Touchpad mit dedizierten Maustasten zu finden.

Das GL73 8SE Notebook besitzt auch zwei Sondertasten. Über eine Taste lässt sich das Belüftungssystem in einen Turbo-Modus versetzen und mit der anderen könnt ihr die MSI Dragon Center Software direkt starten.

Nach oben

Aufrüsten

Zum Erweitern des Notebooks müsst ihr die Unterseite des Notebooks öffnen. Nach dem Lösen einiger Schrauben lässt sich die Bodenplatte aus Kunststoff ohne viel Kraftaufwand abnehmen. Im Inneren findet ihr zwei S0DIMM-Sockel, zwei Steckplätze für M.2-Module und einen freien Platz für ein 2,5-Zoll-Laufwerk mit SATA Anschluss. Je nach Modell variiert die Bestückung.

In unserem Testgerät sind zwei RAM- und ein M.2-Modul verbaut, sodass hier noch eine Festplatte oder SSD-Modul im 2,5 Zoll Format und ein M.2-Modul zusätzlich eingebaut werden können. Der M.2-Steckplatz ist für schnelle PCIe- sowie für günstigere SATA-Module ausgelegt. Der Arbeitsspeicher, der in diesem Modell aus 2 x 8 GB Modulen besteht, würde sich nur durch Austausch beider Module erweitern lassen.

Nach oben

Leistung

Alles was die technischen Daten der Hardware verspricht, wird in den Benchmarks bestätigt. Die HexaCore-CPU arbeitet dank Hyper-Threading mit 12 Threads, sodass alles schnell abgearbeitet wird. Die neue Geforce RTX 2060 von Nvidia erbrachte in allen Benchmarks und Spielen sehr gute Ergebnisse. Die neuen Funktionen der RTX-Architektur werden jedoch nur in speziellen Programmen beziehungsweise Spielen unterstützt.

Benchmarks (System / CPU / SSD / Akku)

Nach oben

Benchmarks (Grafik)

Nach oben

Benchmarks (Spiele)

Die verbaute Hardware des Gaming-Notebooks von MSI ist ein Garant für hohe Frameraten. Nicht nur auf dem internen Full HD Display laufen alle Spiele sehr flüssig und ihr könnt die höchste Detailstufe problemlos einstellen. Auch auf einem externen Monitor (3.440 x 1.440) laufen Spiele mit höherer Auslösung auch sehr flüssig. Jedoch solltet ihr beim Spielen in höherer Auflösung die Detailstufe etwas anpassen.

Far Cry 5
Auflösung / Detailstufe niedrig normal hoch ultra
1.920 x 1.080 Display 107 fps 96 fps 89 fps 84 fps
3.440 x 1.440 Monitor 60 fps 54 fps 50 fps 48 fps
For Honor
Auflösung / Detailstufe niedrig mittel hoch extreme
1.920 x 1.080 Display 188 fps 134 fps 128 fps 100 fps
3.440 x 1.440 Monitor 95 fps 62 fps 60 fps 50 fps
Assassin’s Creed Odyssey
Auflösung / Detailstufe niedrig mittel hoch sehr hoch
1.920 x 1.080 Display 93 fps 83 fps 72 fps 65 fps
3.440 x 1.440 Monitor 65 fps 56 fps 47 fps 39 fps
Tom Clancy´s Ghost Recon Wildlands
Auflösung / Detailstufe gering mittel hoch sehr hoch
1.920 x 1.080 Display 125 fps 91 fps 85 fps 75 fps
3.440 x 1.440 Monitor 75 fps 53 fps 50 fps 45 fps
Farblegende: rot = unspielbar
orange = bedingt spielbar
grün = spielbar
Nach oben

Nvidia GeForce GTX vs. Nvidia GeForce RTX

In den grafiklastigen Benchmarks und Spielen zeigte die neue GeForce RTX 2060 gegenüber der GeForce GTX 1060 eine deutliche Steigerung. Hier lagen die Ergebnisse der GeForce RTX 2060 sogar über denen einer GeForce GTX 1070.

Leistungsunterschiede (Benchmark)
Nvidia Geforce GTX 1060*
6 GB VRAM (GDDR5)
Nvidia Geforce GTX 1070**
8 GB VRAM (GDDR5)
Nvidia Geforce GTX 2060*
6 GB VRAM (GDDR6)
Steigerung
zur GTX 1060
3D Mark Time Spy 3.807 4.989 5.553 + 46 %
3D Mark Fire Strike 9.950 12.885 13.576 + 36 %

Spiele (Full HD / Detail hoch)
Nvidia Geforce GTX 1060*
6 GB VRAM (GDDR5)
Nvidia Geforce GTX 1070**
8 GB VRAM (GDDR5)
Nvidia Geforce GTX 2060*
6 GB VRAM (GDDR6)
Steigerung
zur GTX 1060
Far Cry 5 68 fps 80 fps 89 fps + 30 %
For Honor 80 fps 150 fps 128 fps + 60 %
Assassins Creed Odyssey 51 fps 72 fps + 41 %
Tom Clancy´s
Ghost Recon Wildlands
56 fps 82 fps 85 fps + 52 %

* Hardware: Intel Core i7-8750H, Hexa Core, 16 GB RAM, Full HD Display, 512 GB M.2
** Hardware: Intel Core i7-7700HQ, Quad Core, 16 GB RAM, Full HD Display, 256 GB M.2
Nach oben

Stresstest

Im Stresstest, wobei die verbaute Hardware durch mehrere Programme stark in Anspruch genommen wurde, erwärmte sich das Gaming-Notebook nur im hinteren Bereich der Tastatur. Hier konnte die Wärmebildkamera knapp über 40 Grad Celsius messen. Der Rest der Tastatur sowie die Handballenauflage inklusive dem Touchpad zeigten im Stresstest keine Erwärmung.

Auch auf der Unterseite wurden keine hohen Temperaturen gemessen. Auch im Bereich der hinteren und seitlichen Lüftungsschlitze zeigte die Wärmebildkamera kaum eine Erwärmung an. Im Stresstest nutzten wir die Turbotaste des Belüftungssystem, wobei dieses sehr deutlich hörbarer wurde. Der große Ladeadapter, der alleine über 600 Gramm wiegt, wurde im Stresstest etwas heißer. Die Wärmebildkamera zeigte hier Temperaturen um die 45 Grad an.

Beim Belüftungssystem hat sich MSI diesmal selbst übertroffen. Hier setzt MSI auf zwei starke Lüfter und sieben Heatpipes. Die Lüfter können die Verlustleistung des Prozessors und der RTX-Grafik über vier Lüftungsschlitze abführen. Unter normaler Belastung „schnurrt“ das Belüftungssystem angenehm leise und ist nur unmittelbar am Notebook hörbar. Wird gespielt drehen die Lüfter schon etwas schneller und sind hörbar, aber nicht störend. Oberhalb der Tastatur befindet sich eine „Turbotaste“ für das Belüftungssystem. Jetzt rotieren beide Lüfter mit maximalen Umdrehungen und die Lautstärke steigt deutlich an. Vergleichbar mit einen Haarfön oder Bodenstaubsauger, der im Nebenzimmer benutzt wird. Das Belüftungssystem arbeitet in diesem Modus sehr effektiv, denn das Kunststoff-Gehäuse des Notebooks blieb im Stresstest angenehm „kühl“. Ohne den Turbomodus für das Belüftungssystem wurden an den Lüftungsschlitzen bis zu 10 Grad mehr gemessen.

Nach oben

Vergleichswerte

Nach oben

Fazit MSI GL73 8SE

Mit dem Gaming-Notebook GL73 8SE zeigt MSI wieder einmal, was alles im Gaming-Bereich machbar ist. Ausgestatte wurde dieses Gaming-Notebook mit einem 17,3 Zoll großem Full HD-Display, einer HexaCore-CPU von Intel der 8. Generation und einer neuen Nvidia Geforce RTX 2060 Grafik. In unserem Testgerät waren außerdem 16 GB Arbeitsspeicher und ein M.2-Modul mit 512 GB verbaut. Mit der Kombination aus schneller Core i7-8750H und RTX 2060 Grafik von Nvidia laufen alle Spiele sehr flüssig und ihr könnt auch auf einem externen 4K-Monitor mit vielen Frames pro Sekunden rechnen.

Das neue Dreamteam (Core i7-8750H und RTX 2060) erbringt gegenüber einer Kombination als Core i7-8750H und GTX 1060 stellenweise bis zu 60% mehr Frames/s. Jetzt könnt ihr eure Spiele wie For Honor oder Far Cry 5 auch mit der höchsten Detailstufe spielen und müsst euch nicht mit weniger zufrieden geben.

Test: Gaming-Notebook

MSI GL73 8SE-014

03/2019 Sehr gut
  • CPU
  • Grafik
  • Display
  • RAM
  • SSD
  • Akku
90%

Das große Gaming-Notebook lässt sich leicht öffnen und gut erweitern. Der Innenraum des Kunststoffgehäuses beziehungsweise das verbaute Mainboard ist für zwei M.2-Module, ein 2,5 Zoll-Laufwerk mit SATA-Interface und zwei Speichermodule ausgelegt. Im GL73 8SE-Notebook hat MSI auch einen kleinen Akku unterbringen können. Die Laufzeit von über 2 Stunden reicht aus, um die letzten Vorbereitungen für die LAN-Party zu finalisieren.

Derzeit* findet ihr vier Modelle vom MSI GL73 8SE bei uns im Shop.

* Stand 03.2019
Nach oben

Ultrabook, Celeron, Celeron Inside, Core Inside, Intel, das Intel-Logo, Intel Atom, Intel Atom Inside, Intel Core, Intel Inside, das „Intel Inside“-Logo, Intel vPro, Itanium, Itanium Inside, Pentium, Pentium Inside, vPro Inside, Xeon, Xeon Phi, Xeon Inside und Intel Optane sind Marken der Intel Corporation oder ihrer Tochtergesellschaften in den USA und/oder anderen Ländern.

Veröffentlicht von

Ich arbeite seit rund zwei Jahrzehnten als Journalist. Ich war unter anderem Redakteur bei PC Direkt und Tom´s Hardware. In meiner Freizeit klappere ich Flohmärkte ab und werfe in Science-Fiction-Serien einen Blick in die Zukunft.

Das könnte dich auch interessieren

Hinterlasse einen Kommentar

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei